Gold.de
Gold.de Infothek
Gold.de Bilder und Fotoalbum
Gold.de Videos
Gold.de RSS Feeds
Produkt Schnellwahl
Goldpreis
 plus 4,38 EUR
1.086,93 Euro
Goldpreis 6 Monate
Silberpreis
 plus 0,03 EUR
14,40 Euro
Silberpreis 6 Monate

Bislang entwickelten sich im Mai Dollar und Gold völlig gegensätzlich und bes-tätigten dadurch einmal mehr die nega-tive Korrelation beider Anlageklassen. Während der Dollarindex ...
Trotz der fulminanten Rally am Gold-markt konnte sich der Silberpreis zu-nächst bis Ende März nur zögerlich nach oben arbeiten. Erst im April er-wachte der Silbermarkt ...
Die australische Perth Mint hat im Mai 2016 die 2-oz-Goldmünze "Kimberley Sunrise 2016" in der Sammlerqualität "Proof High" Relief vorgestellt. Als Highlight ist ein weißer ...
Top Themen

Größtes Goldnugget von Großbritannien gehoben

Die Geduld eines britischen Hobby-Goldsuchers hat sich ausgezahlt. Nach jahrelanger Suche konnte er das größte, jemals in Großbritannien gefun ... mehr »
2
3
4
5
Gut zu wissen!
Kurantmünze oder Scheidemünze
Lange Zeit waren Silbertaler das wichtigste Zahlungsmittel weltweit. Der Wert der Münzen entsprach weitgehend dem Wert des Metalls. Hier spricht man von
Niue Lunar Serie
 
Jetzt vergleichen!
Tageskurse in EUR je Feinunze: Gold 1.086,93 EUR  |  Silber 14,40 EUR  |  Platin 871,98 EUR  |  Palladium 485,29 EUR

Nachfrage nach Silber steigt im 1. Halbjahr 2015

Nachfrage nach Silber steigt im 1. Halbjahr 2015
Anzeige:

Laut Informationen des Silver Institute war im ersten Halbjahr 2015 ein Zuwachs der Silbernachfrage zu verzeichnen. Die Bereiche Silberschmuck sowie Silber für industrielle Anwendungen waren die beiden Treiber für den Anstieg. Bei Silber als Investment, dem dritten wichtigen Bestandteil der Nachfrage, zeigte sich in den ersten sechs Monaten des Jahres ein eher gemischtes Bild.

Für das Gesamtjahr 2015 wird ein Defizit am Silbermarkt in Höhe von etwa 57,7 Millionen Unzen oder ca. 1.995 Tonnen erwartet.

Silberschmuck – Wachstum der Nachfrage um 5 Prozent erwartet

Im Bereich Silberschmuck war in den ersten sechs Monaten des Jahres eine anhaltend starke Nachfrage feststellbar, insbesondere in den USA, dem weltgrößten Importeur. Die US-amerikanischen Einfuhren von Silberschmuck stiegen um 11 Prozent. Davon profitierten vor allem asiatische Schmuckhersteller.

Die Exporte Thailands in die USA legten im Zeitraum von Januar bis Mai um 18,5 Prozent zu, die Exporte Chinas stiegen um 14 Prozent. Laut Schätzungen von GFMS Thomson Reuters wird die Nachfrage nach Silberschmuck im Gesamtjahr 2015 global um etwa 5 Prozent wachsen.

Silber für industrielle Anwendungen 2015 stärker gefragt

Mit einem Anteil von etwa 60 Prozent stellen industrielle Anwendungen nach wie vor den größten Teil der Nachfrage nach Silber. GFMS Thomson Reuters rechnet in diesem Segment mit einem Zuwachs von etwa 2 Prozent für das Gesamtjahr 2015. Ein überdurchschnittlicher Anstieg der Nachfrage um etwa 8 Prozent auf 76 Millionen Unzen wird im Bereich Erneuerbare Energien erwartet. Der Löwenanteil des Wachstums entfällt dabei auf die Fotovoltaik.

Noch deutlicher fällt der Anstieg der Nachfrage nach Silber aus, das als Katalysator für die Ethylenoxid-Produktion genutzt wird. Hier wird ein Zuwachs um 61 Prozent auf 8,6 Millionen Unzen erwartet. Ethylenoxid hat ein breites Spektrum von Anwendungen, das von der Kunststoffherstellung über Waschmittel bis hin zu Desinfektionsmitteln reicht.

Ein eher geringes Wachstum der Silbernachfrage sieht GFMS Thomson Reuters im Bereich der elektronischen und elektrotechnischen Anwendungen. Ein rückläufiger Bedarf nach dem Edelmetall für PCs und Tablets wird voraussichtlich leicht durch den Mehrbedarf in der Handyproduktion überkompensiert.

Silber als Investment – ein gemischtes Bild

Beim Silber als Investment waren im ersten Halbjahr 2015 zwei entgegengesetzte Entwicklungen feststellbar. Die Bestände physisch besicherten Silber-ETFs erhöhten sich vom Jahresbeginn bis zum 24. Juli um 4,7 Millionen Unzen. Die Entwicklung steht in bemerkenswertem Gegensatz zu Gold-ETFs, bei denen derzeit wieder die Abflüsse überwiegen.

Die Nachfrage nach Silbermünzen fiel im ersten Halbjahr 2015 mit 43, 6 Millionen Unzen um 6 Prozent geringer aus als im Vorjahr. Eine besondere Rolle spielt hierbei der American Silver Eagle der US Mint. Die Münze verkaufte sich 2014 über 44 Millionen Mal und erzielte damit einen absoluten Rekord. Ein moderater Verkaufsrückgang in diesem Jahr findet also von einem sehr hohen Niveau ausgehend statt.

Eingestellt am 30.07.2015,

Name
Sicherheitsfrage: Tragen Sie die Anzahl der Münzen in das Feld ein.
Anzeige:
200 kg Gold von Ägypten ausgeflogen
In der Nacht auf Montag ist es zu einem größeren internationalen Goldtransport gekommen. Dabei sind mehr als 200 kg Gold von Ägypten nach Kanada gefloge ... mehr »
Scheideanstalt Valcambi nach Indien verkauft
Die Schweizer Scheideanstalt Valcambi hat einen neuen Besitzer. Das Tessiner Traditionsunternehmen wurde für 400 Millionen Dollar an den indischen Schmuck ... mehr »
Niedriger Goldpreis ruft Schnäppchenjäger auf den Plan
Der Goldpreis hat in der letzten Woche deutliche Verluste erlitten, unterschritt dabei die Marke von 1.100 Dollar und notierte auf einem so günstigen Nive ... mehr »
Goldkrieg - blutige Kämpfe um illegal gefördertes Gold
In stillgelegten oder ruhenden Goldminen in Südafrika liefern sich rivalisierende Banden einen blutigen Kampf um die Erträge aus illegal gefördertem Gol ... mehr »
Rhodium aktuell in Euro
Bereits seit Anfang Mai ist der Preis für eine Feinunze Rhodium in Euro deutlich unter Druck geraten. Nach dem Rutsch unter die wichtige Unterstützungszo ... mehr »
Goldreserven von Russland steigen sichtbar
Russland setzt weiter auf eine breit angelegte Umstrukturierung und Streuung seiner internationalen Reserven. Der Umbau geht dabei auf Kosten fallender Dev ... mehr »