Stand: 25.01.2015 von © Gold.de Redaktion MA/DA 0 Kommentare

Ein kleines schottisches Dorf wird bald das neue Zuhause von australischen Minenarbeitern sein. Denn in den Hügeln um den wohlbekannten Touristenort Tyndrum ist reichlich Gold entdeckt worden.

In den Hügeln um den beliebten schottischen Touristenort Tyndrum nahe dem See Loch Lomond ist Gold entdeckt worden. Und zwar reichlich, wie das Portal DailyRecord am Samstag (24.01.15) berichtete. Demnach hat die Lagerstätte einen Wert von mehr als 200 Millionen Britischen Pfund.

Erste Goldmine in Schottland

Nun will der australische Minenbetreiber Scotgold Resources die erste Goldmine in Schottland eröffnen. Scotgold hatte bereits im Jahr 2012 die ersten Untersuchungen in der Cononish Mine durchgeführt, in der Folge dann aber die Planungen zur Eröffnung der Mine auf Eis gelegt, da der Goldpreis im Jahr 2013 eingebrochen sei, wie die BBC damals meldete. Laut DailyReord habe der Goldpreis wieder ein Niveau erreicht, dass sich die Ausbeutung der Cononish Mine für Scotgold lohne.

Dreimal so viel Gold wie erwartet

Doch nicht nur der Goldpreis gestattet mittlerweile, die erste Goldmine in Schottland zu eröffnen. Jüngsten Untersuchungen von Scotgold zufolge lagern in Cononish gut dreimal so viel Gold als man zuvor angenommen hatte. Laut einer Mitteilung von Scotgold vom vergangenen Mittwoch (21.01.15) erwarte man, dass die Goldmine ein Volumen von 248.000 Unzen hergibt. Das entspricht rund 7,7 Tonnen. Beim derzeitigen Goldpreis hat die Goldmine also einen Gegenwert von mehr als 200 Millionen Pfund.

Goldmine liegt in Nationalpark von Schottland

Laut Mitteilung habe man sich nun daran gemacht, anhand der quantitativen Erfassung die optimale Abbaumethodik zu bestimmen. Ein überarbeiteter Minenentwicklungsplan werde im zweiten Quartal 2015 vorgelegt, hieß es. Außerdem habe man eine Verlängerung des Planfeststellungsverfahrens auf drei Jahre beantragt, da sich das Projekt in einem Nationalpark befinde. Die Goldmine ist in den Grampian Highlands im Westen von Schottland nahe dem Städtchen Tyndrum angesiedelt, rund 90 Kilometer nordwestlich von Glasgow.

Mitarbeiter aus Australien werden angesiedelt

In Tyndrum selbst stößt das Projekt auf wenig Gegenwehr, da die Mine unter anderem auch mehr als 50 Arbeitsplätze in Vollzeit für die örtliche Bevölkerung schaffen wird. Daneben wird das Unternehmen Scotgold mit Sitz in Sydney auch eigene Mitarbeiter aus Australien für die Laufzeit der Mine in Tyndrum ansiedeln. Eine Anwohnerin sagte laut DailyRecord: "Es wäre eine gute Nachricht, wenn die Mine endlich eröffnet wird. Es ist ja nicht unüblich, dass in der Gegend hier Gold gefunden wird".

Tyndrum liegt am weltbekannten West Highland Way und an der West Highland Railway Line, die erst vor kurzem zur landschaftlich reizvollsten Eisenbahnlinie der Welt gekürt wurde.

Kommentar zum Artikel schreiben
Sicherheitsfrage: wieviele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen

    Copyright © 2009-2016 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

    Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

    Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany