Gold.de
Goldmünzen Übersicht
Goldbarren Übersicht
Silbermünzen
Silberbarren
Platinmünzen Übersicht
Platinbarren Übersicht
Palladiumm Übersicht
Weitere Metalle Übersicht
Zubehör
Produkt Schnellwahl
Goldpreis
 minus -3,66 EUR
954,84 Euro
Goldpreis 6 Monate
Silberpreis
 minus 0,19 EUR
13,03 Euro
Silberpreis 6 Monate

Die Oppositionsführerin und gegenwär- tige Favoritin für die französische Präsi- dentschaft, Marine Le Pen, fordert öffent- lich die Rückführung der französischen Goldreserven aus dem Aus ...
Eine Goldmine auf der griechischen Halbinsel Halkidiki soll tausenden Griechen Arbeit bringen. Doch in der schmucken Touristenregion scheiden sich die Geister. 2,5 Milliarden ...
Es ist wohl der Alptraum eines jeden Edelmetall-Anlegers: Die goldenen Münzen und Barren sollen nach mehr- eren Jahren verkauft werden - doch der Ankäufer winkt ab und stellt ...
Top Themen

Wo sind die Goldreserven von Österreich?

Nicht nur in Deutschland tobt ein Streit über die angeblich in New York lagernden deutschen Goldbestände. Auch bei den Nachbarn in Österreich ... mehr »
2
3
4
5
Gut zu wissen!
Einsatzbereiche von Palladium
Ebenso wie Platin kommt auch Palladium bei der Herstellung von Katalysatoren zum Einsatz oder wird in Brennstoffzellen von Wasserstoffautos genutzt, da es de
Grauwolf Kanada
 
Jetzt vergleichen!
Tageskurse in EUR je Feinunze: Gold 954,84 EUR  |  Silber 13,03 EUR  |  Platin 977,00 EUR  |  Palladium 646,00 EUR

Warnung vor dubiosen Online-Shops

Blacklist – Dubiose Anbieter
Preise unrealistisch
Prüfsiegel nicht verlinkt
Fremde Telefonnummer
Preise unrealistisch
Prüfsiegel nicht korrekt verlinkt
Fremde Telefonnummer
Gleich wie bei chef-gold.de
Preise unrealistisch
Unseriöse Aufmachung
Kein Anschluss unter dieser Nummer
Preise unrealistisch
Unseriöse Aufmachung
Preise unrealistisch
Gefälschtes Impressum
Gefälschtes Siegel
Unvollständiges Impressum
Preise unrealistisch
Gefälschtes Siegel
Unvollständiges Impressum
Preise unrealistisch
Gefälschtes Siegel
Unvollständiges Impressum
Preise unrealistisch
Gefälschtes Siegel
Unvollständiges Impressum
Preise unrealistisch
Gefälschtes Siegel
Trusted Shop-Bewertungen nicht einsehbar
Preise unrealistisch
Silbermünzen mit 19 % MwSt.
Trusted Shop-Bewertungen nicht einsehbar
Preise unrealistisch
Silbermünzen mit 19 % MwSt.
Steuernummer & Telefon falsch
Steuernummer & Telefon fehlt
Übliche Masche
Gefälschte Bewertungen
Steuernummer & Telefon fehlt
Preise unrealistisch
Gefälschte Siegel
Steuernummer & Telefon fehlt
Preise unrealistisch
Gefälschte Siegel
Kontakt nur über Formular
Gefälschtes Siegel
Unvollständiges Impressum
Gefälschtes Siegel
Falsche Ust.-IdNr.
Unrealistische Preise
Falsche Ust.-IdNr.
Gefälschtes Siegel
Telefonisch nicht erreichbar
Falsche Ust.-IdNr.
Bilder eines anderen etablierten Shops
Gefälschte Bewertungen
Telefonisch nicht erreichbar
Gefälschte Bewertungen
Telefonisch nicht erreichbar
Gefälschte Bewertungen
Telefonisch nicht erreichbar
Gefälschte Bewertungen
Telefonisch nicht erreichbar
Gefälschte Bewertungen
Telefonisch nicht erreichbar
Gefälschte Bewertungen
Telefonisch nicht erreichbar
Gefälschte Bewertungen
Falsche Telefonnummer
Kopie eines renommierten Shops
Unvollständiges Impressum
Vortäuschung einer .de-Domain
nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
Nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr aktiv
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online
nicht mehr online

Seit einiger Zeit schießen zahlreiche Webseiten vermeintlich seriöser Edelmetallhändler wie Pilze aus dem Boden. Dabei sind die Seiten inzwischen auf den ersten Blick für Laien nur schwer von normalen Händlern zu unterscheiden. Dreist werden ganze Webseiten kopiert, Kontaktdaten fremder Personen missbraucht und mit gefälschten Bewertungen geworben, um Käufer um Ihr Geld zu bringen. Die Betreiber dieser „Shops“ nutzen dabei den Umstand aus, dass bei Edelmetallhändlern die Zahlungsart „Vorkasse“ üblich ist.

Dabei sollte man allerdings eines nicht vergessen: Gold und Silber online kaufen ist keinesfalls per se unsicher, wie einem gelegentlich einige Vertreter der Medien Glauben machen wollen. Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir unseren Besuchern einige Tipps und Erkennungsmerkmale mit an die Hand geben, um seriöse Händler von schwarzen Schafen einfach und sicher unterscheiden zu können.

Wo kann man online sicher Edelmetalle kaufen?

Die gute Nachricht zuerst: Alle Händler, die im Preisvergleich bei Gold.de gelistet sind, erfüllen alle Standards für den sicheren Kauf von Edelmetallen. Sie finden eine Übersicht auf unserer Händler-Seite.

Gold.de listet ausschließlich Anbieter, die nachweislich vertrauenswürdig sind. Die Vertrauenswürdigkeit wird durch verschiedene Maßnahmen wie Gewerbe- nachweise, Fragebögen, Testbestellungen und Erfahrungen, häufig aus jahrelangen persönlichen Kontakten, verifiziert. Neue Händler am Markt werden von der Gold.de Redaktion besonders aufmerksam beobachtet.

Selbstverständlich kann es bei turbulenten Marktbewegungen vorkommen, dass es auch bei etablierten Händlern zu Verzögerungen bei den Lieferzeiten kommen kann, aber wichtig ist letztlich, dass die Ware zu dem vereinbarten und vorausbezahlten Preis geliefert wird.

Täuschung wird immer raffinierter

Waren Fake-Shops (vorgetäuschte Onlineshops, die den Anschein eines seriösen Händlers vortäuschen sollen) anfänglich meist nur stümperhaft zusammengebaute Seiten, welche man leicht z. B. am fehlerhaften Impressum und unrealistisch günstigen Preisen erkennen konnte, so hat sich dieses Bild inzwischen gewandelt.

Auf immer perfidere Weise wird versucht, arglose Kunden zu täuschen und an deren Geld zu gelangen, ohne entsprechende Ware zu liefern. Die miesen Tricks sind vielfältig: Dreist werden Bilder, Inhalte, die kompletten Allgemeinen Geschäftsbedingungen renommierter Händler kopiert und teilweise komplette Designs übernommen. Teilweise schalten diese „Shops“ sogar bei Google Werbunganzeigen.

Mittels gefälschter Kundenmeinungen und diverser geklauter Siegel, unter anderem das von Trusted Shops, einem vertrauenswürdigen Shop-Bewertungssystem, soll der Eindruck vermittelt werden, dass es sich um einen ebenso vertrauenswürdigen Anbieter handelt. Klickt man auf die Bewertung, gelangt man entweder auf eine eigens dafür eingerichtete Shop-Bewertungsseite (meist auch eine .com-Domain) oder der Fake-Shop schmückt sich mit fremden Federn und verweist zwar auf eine echte deutsche Shop-Bewertungsseite, allerdings mit den Kundenmeinungen eines anderen echten Händlers, was leicht übersehen werden kann.

Auch die angegebenen Daten im Impressum wirken auf den ersten Blick in Ordnung. Die angegebenen Adressen gibt es oftmals tatsächlich, nur werden hierfür häufig die Kontaktdaten inklusive Telefonnummern vollkommen fremder Personen missbraucht.

Verdächtigen Anbieter melden

Woran erkennt man unseriöse Anbieter?

In folgender Checkliste haben wir einige Indizien für unseriöse Anbieter für Sie zusammengefasst:

Meist Domainendungen .com .net .info
Warum die meisten Abzocker sich hinter .com .net .info Domains verstecken ist klar: sie bleiben anonym. Bei deutschen .de Domains kann jeder bei der Registrierungsstelle DENIC unter denic.de die Kontaktdaten abrufen.

Nachdem inzwischen auch .de Domains mit betrügerischen Absichten aufgetaucht sind, bieten auch deutsche Domains keinen 100%igen Schutz. Da Domains von Fake-Shops meist nur eine kurze Lebensdauer haben, ist es bei unbekannten Shops mit .de Domain empfehlenswert, bei den Domaindaten unter www.denic.de die "Letzte Aktualisierung" zu überprüfen. Ist diese nur wenige Tage oder Monate her, ist höchste Vorsicht geboten, da es ein Zeichen dafür ist, dass die Domain erst kürzlich registriert wurde.

Besonders trickreich sind auch Domainendungen wie .de.be, die eine deutsche Domain vortäuschen soll. Achtung: Selbstverständlich sind nicht alle Anbieter mit den genannten Domainendungen .com .net .info und andere potentiell unseriös.

Ein weiteres aktuelles Beispiel, wie Betrüger an deutsche Domainendungen kommen sind so genannte Subdomains. Wir möchten dies anhand des Beispiels der Fake-Shop-Seite www.gold.lebt-hier.de verdeutlichen. Alle Bereiche einer Domain sind mit Punkten (.) abgetrennt. Der letzte Teil ist der die länderspezifische Domainendung ("de"), der vorletzte Teil ("lebt-hier") ist der eigentliche Domainname (die so genannte Top-Level-Domain). Alles was vor diesen zwei Bereichen kommt (hier: "gold") wird Subdomain genannt. Einige deutsche Anbieter bieten eben diese Subdomains als kostenlosen Service an. Hier wird dann einfach über die Subdomain auf eine andere URL weitergeleitet. Wenn ein Shop eine Subdomain hat, welche von einem solchen Service-Anbieter kommt, ist dringend davon abzuraten. Sie können dies einfach überprüfen, indem Sie nur den eigentlichen Domainnamen und die -endung im Browser eingeben, hier z. B. "lebt-hier.de". Sie sehen dann, dass es sich um einen Anbieter handelt, der diese kostenlosen Subdomains anbietet. Kein seriöser Händler wird Subdomains eines solchen Anbieters verwenden.

Unrealistisch günstige Preise
Ein Anbieter, der Ware günstiger als der eigentliche Materialwert anbietet, kann kaum seriös sein. Achtung: Inzwischen wurde auch darauf reagiert. Auch Anbieter mit Preisen, die stimmig erscheinen, können schwarze Schafe sein.

Kein Anschluss unter dieser Nummer
Ist der Anschluss der angegebenen Telefonnummer nicht erreichbar, ist dies ein unverkennbares Alarmsignal. Häufige Masche ist auch, konstant von einem Anrufbeantworter hingehalten zu werden, egal zu welcher Tageszeit. Auch dauer-besetzte Telefonnummern sind uns schon untergekommen. Trotzdem immer bedenken: Ist ein Anbieter mal telefonisch nicht erreichbar oder der Anrufbeantworter schaltet sich ein, bedeutet dies nicht automatisch, dass der Händler unseriös ist.

Falsche Adressen
Längst ist nicht mehr nur beim Geschäftssitz im Ausland Vorsicht geboten. Dreist werden einfach bestehende Adressen in das Impressum kopiert. Meist genügt jedoch schon ein Anruf bei der Telefonnummer, um herauszufinden, ob sich dahinter echte Menschen befinden.

Tipps für den sicheren Edelmetall-Kauf

Überprüfen Sie, ob der Händler in unserer Blacklist aufgeführt ist
Falls es kein Anbieter ist, der auf unserer Händler-Seite gelistet ist, überprüfen Sie bitte unsere Schwarze Liste.

Keine Spontankäufe bei unbekannten Händlern
Generell raten wir davon ab, spontan bei einem zufällig ausgewählten Händler zu kaufen.

Suchen Sie bei Google nach dem Händler/der Linkadresse
Bei unseriösen Anbietern finden sich meist zahlreiche Seiten, die eine Warnung aussprechen. Dann ist dringend von einem Kauf abzuraten.

Verlassen Sie sich nicht auf Siegel
Siegel auf Webseiten sind im Prinzip ganz normale Bilder, die von jedem kopiert werden können. Überprüfen Sie die Verlinkung: Kommen Sie zu einer zertifizierten Seite? Ist die Domain, zu der Kundenmeinungen geschrieben sind identisch mit der Anbieter-Seite? Überprüfen Sie auch den Anbieter des Siegels auf Seriösität, in dem Sie ihn bei Google suchen.

Verlassen Sie sich nicht auf Online-Kundenmeinungen und Rezensionen
Kundenmeinungen können gefälscht werden. Häufig wird auf ebenso gefälschte Kunden-Rezensionsseiten verwiesen wie shop-infos.com, um den Eindruck eines vertrauenswürdigen Händlers zu vermitteln. Eine weitere beliebte Masche ist es, auf die Rezensionen eines anderen seriösen Händlers zu verlinken und sich so mit fremden Federn zu schmücken.

Verlassen Sie sich nicht auf Kontaktdaten
Auch wenn es eine Adresse im Impressum tatsächlich gibt, ist dies kein Beweis für Seriösität. Fake-Shops kopieren einfach bestehende Adressen und sogar Telefonnummern.

© 2014 – Gold.de Redaktion