Gold.de
Goldmünzen Übersicht
Goldbarren Übersicht
Silbermünzen
Silberbarren
Platinmünzen Übersicht
Platinbarren Übersicht
Palladiumm Übersicht
Weitere Metalle Übersicht
Zubehör
Produkt Schnellwahl
Goldpreis
 minus -7,77 EUR
972,63 Euro
Goldpreis 6 Monate
Silberpreis
 minus 0,08 EUR
14,77 Euro
Silberpreis 6 Monate
Gut zu wissen!
Schmelzpunkt und Siedepunkt von Platin
Der Schmelzpunkt von Platin liegt bei 1772 Grad Celsius (2045 Kelvin), der Siedepunkt bei 3827 °C (4100 K).
Lunar Serie II
 
Jetzt vergleichen!
Tageskurse in EUR je Feinunze: Gold 972,63 EUR  |   Silber 14,77 EUR  |   Platin 1.081,00 EUR  |   Palladium 688,00 EUR
Andorra Eagle

Andorra Eagle

    3/5 [ 5 Bewertungen ]     Bewertung abgeben
 
Ende 2008 wurde erstmals die Silbermünze Andorra Eagle herausgegeben. Sie wird in Deutschland (Bayerisches Hauptmünzamt) unter Lizenz der andorranischen Regierung geprägt, ist also eine so genannte Agenturausgabe. Als Motiv wurde ein Adler mit gespreizten Flügeln sowie das Wappen des Zwergstaates (Mitra, Bischofsstab, zwei Kühe, diverse Pfähle) gewählt. Die Mitra ist eine traditionelle Kopfbedeckung der Bischöfe vieler christlicher Kirchen. Die drei Pfähle stehen für den Grafen von Foix, die vier Pfähle symbolisieren das katalanische Wappen. Das Motiv des Andorra Eagle bleibt jährlich unverändert. Als Nennwert ist bei der 1-Unzen-Münze 1 Diner angegeben – eine Kunstwährung, die sich seit 2002 auf Gedenkprägungen wiederfindet.
Die Münze gibt es inzwischen in den Stückelungen 1 Unze, 1 kg, 100 Unzen und 200 Unzen.
Mehrwertsteuer: differenzbesteuert oder 19 % MwSt.      Feinheit: 999/1000
2 Ergebnisse im Preisvergleich zu Andorra Eagle
Artikel
Anbieter
Versand
Preis
Jahrgang:
Andorra Eagle
Andorra Eagle
Jahrgang: 2009
Einheit: 1 oz
in 85435 Erding
ab 9,95 EUR
Versand-Informationen
Preis vom: 02.09 11:01 Uhr
» Meldung
22,90 EUR
ab 32,85 EUR gesamt
Andorra Eagle
Andorra Eagle
Jahrgang: 2008
Einheit: 1 oz
in 67688 Rodenbach (Westpfalz)
ab 4,50 EUR
Versand-Informationen
Preis vom: 02.09 11:06 Uhr
» Meldung
23,50 EUR
ab 28,00 EUR gesamt
Daten vom 02.09.2014 11:08:07

Andorra Eagle Bilder

Andorra Eagle Silber
Andorra Eagle 2008, Währung 1 Diner
Andorra Eagle Silber im Detail
Detailaufnahme der Silbermünze Andorra Eagle
Detailansicht des Silber Andorra Eagle


Die Agenturausgabe „Andorra Eagle“ aus Silber

Seit 2008 wird die Münze aus Silber von einem deutschen Großhändler (Castell Mint GmbH) vertrieben und als Agenturausgabe in einer deutschen Prägestätte (Bayerisches Hauptmünzamt) hergestellt.

Woher kommt der Name?

Der Adler – genauer gesagt der Steinadler – hat in Andorra, ebenso wie in anderen mitteleuropäischen Gefilden, seinen natürlichen Lebensraum. Zudem werden dem Adler in der Symbolik die verschiedensten Fähigkeiten attestiert. So gilt der Adler zum einen als „König der Lüfte“ – was auf seine Flugfertigkeiten und auch auf seinen majestätischen Anblick in der Luft hindeutet, andererseits steht er für Mut, Stärke und aus religiöser Sicht für die Himmelfahrt Christi. Der Adler findet in vielen Anwendungsbereichen Einsatz und wird gerne bei Gold- und Silbermünzen als Motiv verwendet.

Andorra Eagle Silber Abmessungen und Gewichte

Der Andorra Silver Eagle ist in vier Größen erhältlich: In den Stückelungen 1 oz, 100 oz, 200 oz und 1kg ist die Silberanlagemünze seit 2008 erhältlich.

Feingewicht Feinheit Durchmesser Dicke Gewicht Nennwert
1 oz 999/1000 38,50 mm 3,00 mm 31,10 Gramm 1 Diners
1 kg 999/1000 100,00 mm 14,00 mm 1000 Gramm 30 Diners
100 oz 999/1000 120,00 mm 28,00 mm 3110 Gramm 100 Diners
200 oz 999/1000 140,00 mm 39,75 mm 6220 Gramm 200 Diners

Technische Spezifikationen (hier 1 Unze)

Ausgabeland: Fürstentum Andorra
Nennwert: 1 Diners
Material: 999/ 1000
Gewicht: 31,10 Gramm
Durchmesser: 38,50 mm
Münzrand:geriffelt

Das Motiv

Auf der Wertseite des Andorra Silver Eagle ist ein Adler mit gespreizten Flügeln zu sehen, der auf einem Felsen landet und Ölzweige in seinen Krallen hält. Über dem Adler steht das Ausgabeland „ANDORRA“, darunter die Angaben zu Nennwert, Prägejahr, Unzengröße und Feingehalt. Die Bild- oder Motivseite zeigt das andorranische Wappen, welches in vier Bereiche aufgeteilt ist. In dem Bereich oben links ist der Bischofsstab des Bischofs von Urgell (neben dem französischen Präsidenten das zweite Staatsoberhaupt) mitsamt der Mitra, rechts unten sind zwei Kühe abgebildet. In den anderen beiden Bereichen sind drei bzw. vier Pfähle abgebildet. Der Münzrand ist geriffelt.

Die Währung

Seit 2002 ist der Euro die offizielle Währung des Zwergstaats Andorra. Da das Land voraussichtlich bis 2013 keine eigenen Euro-Münzen herausgeben darf, verwendet es für Anlage- und Gedenkmünzen die Pseudowährung DINER. In der katalanischen Sprache steht „els diners“ für „Geld“. Die Währung ist als offizielles Zahlungsmittel in Andorra anerkannt, wird jedoch im Handel nicht eingesetzt. Da es sehr unwahrscheinlich ist, dass die auf den Münzen angegebenen Nennwerte den Materialwert der Andorra Gold Eagle übersteigen, dürften diese für die allermeisten Anleger von untergeordneter Bedeutung sein.

Agenturausgabe

Bei den andorranischen Eagle-Münzen in Gold und Silber handelt es sich um sogenannte Agenturausgaben. Als Agenturausgaben werden die Münzen bezeichnet, die nicht in dem Land geprägt werden, aus dem die Münze stammt. Ein (meist großer) Münzhändler erwirbt dabei die Prägelizenz der jeweiligen Regierung und bezahlt dafür eine Lizenzgebühr an das Ausgabeland .

Bei Sammlern sind Agenturausgaben in der Regel nicht sehr beliebt, da diese häufig als „Retortenprodukte“ bezeichnet werden. Agenturausgaben richten sich vielmehr an preisbewusste Anleger, da die Aufpreise bei diesen Münzen relativ gering sind. Die Goldmünzen wie auch die Silbermünzen der Agenturausgaben können daher meist nahe dem Spotpreis erworben werden.

 

Bewertungen für Andorra Eagle
Summe aller 5 Bewertungen
Preis-Leistung:
 
Fungibilität:
 
Gesamteindruck:
 
Gesamtbewertung:
 
Ihre Erfahrung ist gefragt!
Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis, wie die Handelbarkeit bzw. Eintauschbarkeit in Papier- geld (Fungibilität)? Welchen Gesamteindruck haben Sie? Bewerten Sie jetzt!
Bewertung abgeben
Erfahrungen und Bewertungen (5)
 
von Ferdinand am 23.01.2013
Gesamtbewertung von Ferdinand
Klar, das Ding ist weder schön, noch wirklich gefragt ... aber es ist Silber zu einem (meist) recht günstigen Preis und kann bei einschlägigen Händlern schon auch problemlos in Euros getauscht werden. Schmelzpreis gibt's sowieso immer.
 
 
 
 
War diese Bewertung hilfreich?
Ja   Nein
von Gold.de - Redaktion am 30.10.2012
Gesamtbewertung von Gold.de - Redaktion
Der Andorra Eagle ist eine sogenannte Agenturausgabe und wird in Deutschland hergestellt. Andorra Eagles haben im Allgemeinen eine geringere Akzeptanz als klassische Anlagemünzen wie Wiener Philharmoniker, Maple Leaf oder American Eagle. Wer in puncto Wiederverkauf sicher gehen will, sollte sich deshalb vorab informieren, wo Andorra Eagle Münzen wieder zurückgekauft werden oder zu den besagten klassischen Anlagemünzen greifen.
 
 
 
 
War diese Bewertung hilfreich?
Ja   Nein
 
von eisendieter am 18.10.2013
Gesamtbewertung von eisendieter
Heute hab ich meine erste und letzte Tube erworben. Der Behälter ist billigstes dünnes Plastik, sieht stark nach China-Hinterhofproduktion aus, einige Münzen waren angelaufen und mussten ausgetauscht werden, was der Händler vorbildlicherweise von sich aus erkannte. Prägequalität: mäßig Gesamteindruck: Plunder
 
 
 
 
War diese Bewertung hilfreich?
Ja   Nein
 
von plymo am 20.11.2013
Gesamtbewertung von plymo
Vielleicht liegt gerade in der Einfachheit die Schönheit. Wenn auch kein Länderoriginal, so doch relativ reines Silber. Also: warum nicht? Der Aufschlag gegenüber dem Spot ist geringer als bei favorisierten Münzen und was man letztendlich beim Verkauf bekommt richtet sich sowieso nach dem Silberpreis und nicht nach imaginären Vorlieben. Also, ruhig mal überlegen
 
 
 
 
War diese Bewertung hilfreich?
Ja   Nein
 
von Argie Silverhand am 13.10.2013
Gesamtbewertung von Argie Silverhand
Los bekommt man Silbermünzen IMMER - ob die Spastikasse die nun in Papier konvertiert oder nicht, ist ja nun egal, da wird\'s ja nu keiner mehr hintragen, hoffe ich mal. Allerdings ist der geringe Preis zu den US Adlern oder den Wienern jetzt nicht DIE Welt - zu Ahörnern meist noch weniger und die paar Cents sind m.M. nach kein Faktor, dem Diner den Vorzug zu geben.
 
 
 
 
War diese Bewertung hilfreich?
Ja   Nein