Stand: 09.10.2016  0 Kommentare

Der World Gold Council hat am 6. Oktober 2016 die offiziellen staatlichen Goldreserven mit Stand vom August bekanntgegeben.  Erwartungsgemäß befanden sich Russland, China und Kasachstan auf der Käuferseite, während die Türkei ihre Goldbestände reduzierte.  

Top 20 der staatlichen Goldreserven im August 2016

Platz Land Goldreserven (Tonnen) Goldanteil an Gesamtreserven
1. USA 8.133,5 75,8 %
2. Deutschland 3.378,2 69,6 %
3. IWF 2.814,0 k. A.
4. Italien 2.451,8 69,2 %
5. Frankreich 2.435,8 66,6 %
6. China 1833,5 2,4 %
7. Russland 1.526,1 16,3 %
8. Schweiz 1.040,0 6,4 %
9. Japan 765,2 2,6 %
10. Niederlande 612,5 64,1 %
11. Indien 557,8 6,4 %
12. EZB 504,8 27,5 %
13. Türkei 455,6 15,6 %
14. Taiwan 422,7 3,9 %
15. Portugal 382,5 66,6 %
16. Saudi-Arabien 322,9 2,4 %
17. Vereinigtes Königreich 310,3 9,0 %
18. Libanon 286,8 24,0 %
19. Spanien 281,6 18,5 %
20. Österreich 280,0 45,3 %

Russland bleibt klar auf Goldkaufkurs

Mit einer Erhöhung seiner Goldreserven um 20,09 Tonne hat Russland seine Rolle als aktivster Goldkäufer am Markt bestätigt. Seit Jahresbeginn hat Russland seine Bestände um 111,6 Tonnen oder 7,9 Prozent aufgestockt, mehr als jedes andere Land. Auch der Goldanteil an den russischen Gesamtreserven klettert langsam aber stetig nach oben.

Inzwischen hält das Land 16,3 Prozent seiner Devisenbestände in Gold. Im internationalen Ranking der größten staatlichen Goldreserven stand Russland im August unverändert nach China und vor der Schweiz auf dem 7. Platz.

Chinas Goldkäufe im August moderat

Die Volksrepublik China hat im August die staatlichen Goldbestände um 4,98 Tonnen aufgestockt und hält nun offiziell 1.833,5 Tonnen des Edelmetalls. China setzt ähnlich wie Russland auf Gold als Mittel der Devisendiversifikation, geht bei den Goldkäufen allerdings etwas zurückhaltender vor.

Im August entsprach der Edelmetallbestand etwa 2,4 Prozent an den chinesischen Gesamtreserven. Im internationalen Vergleich der Goldreserven stand China im August hinter Frankreich und vor Russland auf dem 6. Platz.

Türkei setzt Goldverkäufe fort

Die Türkei hat sich im August von 4,73 Tonnen Gold getrennt und hält inzwischen nur noch 455,6 Tonnen des Edelmetalls. Die gemeldeten Bestandsveränderungen der Türkei sind allerdings nicht ganz mit den Angaben anderen Länder zu vergleichen, da die Türkei Geschäftsbanken gestattet einen Teil ihrer Mindestreserven in Gold zu hinterlegen.

Deshalb ist aus den gemeldeten Ab- oder Zuflüssen nicht direkt abzulesen, ob es sich tatsächlich um Käufe oder Verkäufe der Zentralbank oder um Hinterlegungen oder Abhebungen türkischer Geschäftsbanken handelt.

Kasachstan erhöht Goldbestände erneut

Kasachstan ist noch vor Russland und China der regelmäßigste staatliche Goldkäufer der letzten Jahre. Das zentralistische Land hat seine Goldreserven seit Oktober des Jahres 2012 ohne Unterbrechung in jedem Monat aufgestockt und wird voraussichtlich bald in die Top 20 der staatlichen Goldbesitzer aufsteigen.

Im August beliefen sich die kasachischen Reserven auf 244 Tonnen Gold. Österreich, die aktuelle Nummer 20, hält 280 Tonnen, ist aber weder als Käufer noch als Verkäufer am Goldmarkt aktiv.

Goldreserven weltweit um mehr als 50 Tonnen gestiegen

Die weltweiten Goldreserven aller Staaten addierten sich im August auf 32.977,7 Tonnen. Das entspricht einem Anstieg um mehr als 50 Tonnen gegenüber dem Vormonat. Trotz der Zukäufe von Ländern wie Russland und China befindet sich der überwiegende Teil staatlich gehaltenen Goldes noch im Besitz westlicher Länder.

Auf die Staaten der Eurozone (inklusive EZB) und die USA entfielen gemeinsam 18,9020 Tonnen Gold oder gut 57 Prozent der Reserven.

Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in "Schwäbisch Sibirien", Germany