Stand: 28.04.2016 von Dr. Hamed Esnaashari 0 Kommentare

Zum Zeitpunkt unserer letzten Ausgabe - im Februar dieses Jahres - notierte der Goldpreis im Bereich von U$ 1.250 pro Unze. Damals hatten wir ausführlich dargelegt, dass mit der dynamischen Bewegung zu Beginn des Jahres wichtige charttechnische Hürden überwunden wurden und eine übergeordnete Fortsetzung wahrscheinlicher erscheint. Wir hatten gleichzeitig darauf hingewiesen, dass der Goldpreis kurzfristig überkauft ist und sich nahe der nächsten charttechnischen Widerstandszone bei U$ 1.280 pro Unze auf Wochenschlusskursbasis befindet. Darum war unser Fazit, dass "eine kurzfristige Fortsetzung der Aufwärtsbewegung unwahrscheinlich" und eine "Konsolidierung" präferabel sei.

In unserer heutigen Video-Analyse schauen wir auf die aktuelle Gold- und Silberpreisentwicklung.


Der Goldpreis bewegt sich seit nun mehr als 10 Wochen seitwärts zwischen U$ 1.190 und 1.280 pro Unze. In der Regel brechen derartige Seitwärtskonsolidierungen in etwa 65 % in Richtung des bestehenden Trends aus. Dabei ist zu beachten, dass je länger die Seitwärtsphase anhält, desto dynamischer auch die Ausbruchsbewegung ist. Bei einem möglichen Ausbruch wären die Ziele die 200-Wochen-Linie bei U$1.330 sowie im Anschluss die runde Marke bei U$ 1.400.

Für den Fall, dass die Unterstützung bei U$ 1.190 pro Unze auf Tageschlusskurs signifikant nach unten durchbrochen werden sollte, wäre eine Konsolidierung über den Preis bis an die Zone von U$ 1.170 - 1.150 aktiviert. In dieser Zone befindet sich eine wichtige horizontale Unterstützung sowie das Dach der ehemaligen trendbegrenzenden Linie, die zwischen April 2013 und Januar 2016 immer wieder als starker Widerstand fungierte, und nun eine wichtige Unterstützung darstellt. Von hier aus ist aus technischer Sicht ein erneuter Angriff der "Bullen" an die U$ 1.300 und ggf. darüber hinaus wahrscheinlicher.

Die Unterstützungszone wird nach unten durch die 200-Tage-Linie (U$ 1.144) und der 61.8%-Retracement (U$ 1.135) der letzten Aufwärtsbewegung verstärkt. Erst unterhalb dieser beiden Marken wäre das derzeit mittelfristig bullische Bild egalisiert.

Video Analyse: Wohin geht aktuelle Silber- und Goldpreisentwicklung?
Dr. Hamed Esnaashari - Der ausgebildete Arzt und Chirurg publiziert seit Jahren Analysen zu den Finanz- und Rohstoffmärkten auf diversen Finanzportalen und arbeitet als Trading-Mentor. Sein technischer Ansatz beruht auf die Erkennung von wiederkehrenden Formationen im Chart, woraus er Wahrscheinlichkeiten für die zukünftige Preisentwicklung abbildet.
Webseite des Autors:
www.formationstrader.de
Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany