Stand: 14.03.2010  0 Kommentare

Die Perth Mint hat die aktuelle Auflagenzahlen der Lunar-II-Serie der Jahre 2008 und 2009 herausgegeben: demnach erfreut sich die zweite Goldmünze der Serie, der Ochse, größerer Beliebtheit als die Maus. So hatte z. B. die 2-oz-Goldmünze mit dem Motiv des Ochsen eine mehr als doppelt so hohe Auflage als die Maus von 2008 (Ochse 1.338, Maus 628), sicherlich auch weil einige Anleger auf ähnlich hohe Wertsteigerungen wie bei der Maus hofften. Die 2-Unzen-Version der Maus wird mittlerweile schon bei ca. 2.800 EUR gehandelt.

Auch die 1/10-Unze des Ochsen ging fast doppelt so oft über die Ladentische der Edelmetallhändler in aller Welt als die der Maus: 10.836 gegenüber 5.723. Bei den Zwischengrößen 1/2 Unze und 1/4 Unze war die Auflage immerhin ca. 50 Prozent größer als im Vorjahr. Bei der silbernen Variante der chinesischen Tierkreiszeichen hat sich bei den 10-Unzen-Ochsen einiges getan: Hier lag die Auflage des Ochsen bei 9.020 gegenüber dem der Maus mit 3.718 Stück.

Die Produktion der Zwischengrößen wird jeweils zum Jahresende von der Mint in Australien eingestellt. Die Lunar-II-Goldmünzen 1 oz werden bei entsprechender Nachfrage bis zu einer Auflage von 30.000 weitergeprägt, bei den 1-oz-Silbermünzen ist das Prägelimt 300.000 Stück.  Die goldene 10-Kilo-Münze für sehr betuchte Anleger wird es höchstens 100 mal je Motiv geben.

Die Prägung der Lunar Serie II erfolgt in purem Gold. Die Feinheit beträgt 99,99 % (9999 Gold)

Auflage Lunar II Gold

Im Vergleich mit der Lunar-I-Serie in Gold liegen die Auflagen Maus und Ochse der Serie II jedoch insgesamt eher darunter. Mit Spannung werden daher die Auflagenzahlen des Tigers erwartet, die von Insidern deutlich über denen des Ochsen geschätzt werden.

Die Lunar-Serie erfreut sich auch deshalb steigender Beliebtheit, weil die Motive eine gute Mischung aus exotischen Tieren (wie Schlange oder Affe) und in Europa beliebten Zwei- und Vierbeinern (z. B. Hahn, Pferd, Hund) darstellen. Hinzu kommt der Drache als Fabeltier und Glücksmotiv. Während derzeit der Tiger als Tierkreiszeichen des Jahres 2010 bei vielen Münzhändlern ein beliebter Verkaufsschlager ist, folgt im Herbst mit dem Hasen ein Tier, das nicht nur zu Ostern seine Fans hat. Drache (2012), Schlange (2013), Pferd (2014), Ziege (2015), Affe (2016), Hahn (2017) und Hund (2018) führen die Serie weiter, die dann im 2019 mit dem Schwein abgeschlossen wird.

Quelle der Prägezahlen:

The Perth Mint Australien https://www.perthmint.com/.au

Bildergalerie:
Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany