Stand: 21.05.2016  0 Kommentare

Die ICBC Strandard Bank aus China wird ein bislang von der britischen Barclays Bank betriebenes, geheimes Goldlager in London übernehmen. Es handelt sich dabei um eine der größten Tresoranlagen für Edelmetalle in Europa.

Auch vier Jahre nach Inbetriebnahme einer der größten Lagerstätten für physisches Gold und andere Edelmetalle in Europa soll dessen genauer Standort nicht verraten werden. Selbst oder gerade dann nicht, wenn es jetzt verkauft werden soll. Ein geheimes Goldlager der britischen Barclays Bank in London wird einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg vom vergangenen Montag (16.05.16) zufolge den Besitzer wechseln. Käufer ist demnach die erst vor einem Jahr formierte ICBC Standard Bank (ICBC) aus China, die damit zur ersten chinesischen Bank überhaupt wird, die ein eigenes Goldlager sowohl zu Handelszwecken als auch zur kommerziellen Einlagerung von Edelmetallen in London unterhalten wird.

London: "Eine der größten chinesischen Banken im Edelmetallmarkt"

Mit dem Schritt erhofft sich die ICBC nicht nur einen größeren Einfluss auf die Preisfindung von Gold und anderen Edelmetallen auf dem Londoner Goldmarkt, sondern will zugleich ihren Anteil aus dem Geschäft der Goldeinlagerung für europäische Kunden ausbauen, hieß es. Die ICBC Standard Bank ging vor einem Jahr aus der teilweisen Übernahme der südafrikanischen "Standard Bank" durch die "Industrial and Commercial Bank of China" hervor. Erst vor einer Woche wurde die neu-formierte ICBC demnach von der London Bullion Market Association (LBMA) akkreditiert. Die das betreffende Goldlager verkaufende Barclays Bank bemüht sich dagegen bereits seit einiger Zeit - und zwar ähnlich der Deutschen Bank oder JPMorgan - sich mehr und mehr aus dem Edelmetallgeschäft zurückzuziehen. Hintergrund waren Vorwürfe groß angelegter Goldpreis-Manipulationen und geheimer Preisabsprachen dieser Geldhäuser zu Lasten privater Anleger und Investoren. Laut Bericht sagte der Chef der Rohstoffabteilung der ICBC Standard Bank, Mark Buncombe, über den Erwerb des Londoner Goldlagers:

"Das wird uns noch besser in die Lage versetzen, unsere Strategie, eine der größten chinesischen Banken im Edelmetallmarkt zu werden, umzusetzen."

Geheimes Goldlager hat Kapazität von 2.000 Tonnen

Den Angaben zufolge soll der Verkauf bis zum kommenden Juli abschließend abgewickelt werden. Beide Parteien schweigen sich demzufolge über den Kaufpreis aus. Das zu verkaufende Goldlager in London wurde erst im Jahr 2012 nach rund einjähriger Bauzeit von der Barclays Bank in Betrieb genommen, wie die Nachrichtenagentur Reuters damals (am 27.09.12) berichtete. Damals lag der Goldpreis noch bei rund 1.750 Dollar pro Unze und Barclays erhoffte sich aus der Bereitstellung einer physischen Lagerstätte für Gold vor allem eine rege Nachfrage von institutionellen Anlegern wie etwa Rentenfonds und wollte in direkte Konkurrenz mit traditionellen Einlagerern wie Brinks International treten. Mit einer Kapazität von bis zu 2.000 Tonnen Gold und anderen Edelmetallen wie Silber, Platin und Palladium handelt es sich um eine der größten Tresoranlagen dieser Art in Europa. Der genaue Standort in London wird allerdings nach wie vor geheim gehalten. Das geheime Goldlager soll sich aber innerhalb der Londoner Ringstraße M 25 befinden, hieß es weiter.

Verkauf der Lagerstätte spiegelt Wandel im Londoner Goldmarkt wider

Keine Angaben wurden indes darüber gemacht, ob oder wie viel Gold oder andere Edelmetalle sich derzeit noch in der Tresoranlage befinden oder ob diese Teil des Verkaufs sind beziehungsweise werden könnten. Sollte es derzeit noch bestehende Verträge zur Gold- oder Edelmetalleinlagerung mit Barclays geben, dürfte sich an diesen Modalitäten mit dem Verkauf der Tresoranlage an den neuen chinesischen Eigentümer jedoch nicht allzuviel ändern. Dennoch spiegelt die geplante Veräußerung der nach neuesten technischen Sicherheitsstandards gebauten Lagerstätte den großen Wandel auf dem Londoner Goldmarkt in den vergangenen Monaten wider und ruft abermals den zunehmenden Einfluss chinesischer Banken an der internationalen Preisfindung für das Edelmetall ins Gedächtnis.

Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany