Stand: 30.06.2015  0 Kommentare

Bei Bauarbeiten im bayerischen Passau ist ein bedeutender Goldschatz gefunden worden. Der Wert der Goldbarren soll mehrere Hunderttausend bis eine Million Euro betragen.

Bei Abrissarbeiten haben Bauarbeiter im bayerischen Passau per Zufall einen bedeutenden Goldschatz zutage gefördert. Beim Abriss einer Mauer auf einem Privatgrundstück in der "Dreiflüssestadt" sind Goldbarren im Wert von fast einer Million Euro aufgetaucht.

Goldschatz im Wert von bis zu 1 Million Euro in Passau

Wie mehrere Medien, darunter die Passauer Neue Presse und der Bayerische Rundfunk, unisono am Wochenende meldeten, ist Bauarbeitern bei Abrissarbeiten in Passau in der vergangenen Woche ein Goldschatz im Wert von bis zu einer Million Euro regelrecht in die Hände gefallen.

Ein erster Fund sei demnach bereits vergangenen Mittwoch (24.06.15) geglückt, als ein Baggerfahrer zufällig in einem Hohlraum einer Mauer, die er abzureißen hatte, mehrere Goldbarren entdeckt hatte. Dem Bayerischen Rundfunk (BR) zufolge seien die Goldbarren in Zeitungspapier aus dem Jahr 1964 eingewickelt gewesen und seien mit der Aufschrift "Schweizer Bank" gekennzeichnet gewesen.

Neben den Goldbarren seien zudem mehrere Rollen Blattgold gefunden worden, die in alten Lackdosen verstaut gewesen seien, wie es hieß. Am Freitag (26.06.15), sei die gleiche Bauarbeitertruppe schließlich ein zweites Mal fündig geworden.

Der gesamte nun gefundene Goldschatz hat Schätzungen zufolge einen Wert von mehreren Hunderttausend bis zu einer Million Euro. Wie eine Pressesprecherin der Stadt Passau laut Passauer Neue Presse sagte, könne man sich zwar noch nicht auf einen genauen Wert festlegen. Man müsse aber davon ausgehen, dass der nun gefundene Goldschatz zumindest an der Ein-Millionen-Grenze kratze, sagte die Sprecherin.

Goldschatz in Passau "juristisch hochkompliziertes Feld"

Woher der Goldschatz kommt, wem er gehört(e) und wer ihn in Zukunft behalten darf, ist derzeit unklar. Bislang habe noch niemand einen Anspruch auf den Goldschatz angemeldet, hieß es.

Laut BR habe das Grundstück, auf dem der Goldschatz verborgen war, früher einem Goldschmied gehört. Dennoch könne man laut der Stadt Passau den Goldschatz nur dann aushändigen, wenn jemand einen eindeutigen Nachweis erbringen könne, dass tatsächlich ein Anspruch darauf vorliege. Die Pressesprecherin der Stadt Passau sagte demnach:

"Das ist ein  juristisch hochkompliziertes Feld".

Mittlerweile habe man zur vorläufigen Aufbewahrung der gefundenen Goldbarren und des Blattgoldes bis zur Klärung der Eigentümerfrage ein Bankschließfach angemietet.

Wem gehört der Goldschatz? - Bayern bildet Ausnahme

Allerdings dürfte die Rechtslage in Bayern bezüglich des nun gefundenen Goldschatzes gar nicht so kompliziert ausfallen, wie von der Stadt Passau dargestellt. Denn Bayern hat als einziges Bundesland in Deutschland kein Schatzregal bestimmt und die Hadrianische Teilung nach § 984 BGB aufrecht erhalten.

Demnach werden Grundstückseigentümer und Finder je zur Hälfte Eigentümer des gefundenen, "herrenlosen" Goldes. Wird demnach kein Erbe für den nun gefundenen Goldschatz gefunden, dürften sich die Bauarbeiter beziehungsweise die Baufirma über die Hälfte des Goldes freuen.

Sollte indes ein Erbe oder eine Person mit Anspruch auf den Goldschatz ausfindig gemacht werden können, hätten die Bauarbeiter zumindest Anspruch auf einen Finderlohn. Und der beträgt nach bayerischem Recht fünf Prozent des Wertes des oder der Fundstücke. Bei einer Million Euro wären dies immerhin 50.000 Euro.

Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany