Stand: 22.10.2016  0 Kommentare

Investoren aus allen fünf so genannten BRICS Staaten haben sich darauf geeinigt, gemeinsam ein großes Goldfeld im Osten von Sibirien zu entwickeln und dieses in eine ertragreiche Goldmine auszubauen. Dafür wollen sie bis zu 500 Millionen US-Dollar locker machen.

Investoren und Goldminenbetreiber aus sämtlichen BRICS Staaten - also Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika - haben sich am vergangenen Wochenende im Rahmen des zehnten BRICS-Gipfeltreffens im indischen Goa unter anderem darauf verständigt, gemeinsam in ein weiträumiges Goldfeld im fernen Osten von Sibirien investieren zu wollen. Ziel der Vereinbarung ist es, das betreffende Gebiet im russischen Territorium Zabaikalye innerhalb der nächsten drei Jahre zu einer ertragreichen Goldmine auszubauen. Dafür werden die am Projekt beteiligten Parteien gemeinsam bis zu 500 Millionen US-Dollar aufbringen. Das berichtete die russische Nachrichtenagentur Tass am vergangenen Montag unter Berufung auf eine Mitteilung des federführenden russischen "Entwicklungsfonds Fernost" (Far East Development Fund - FEDF).

Joint Venture soll Geldmittel für Goldmine bereitstellen

Sollte das Joint Venture gelingen, würde das Projekt aus einem mehr als zehn Jahre dauernden Dornröschenschlaf erwachen. Damals war die Entwicklung und der Ausbau der Goldmine aufgrund fehlender Geldmittel auf Eis gelegt worden. "Die Bildung dieser Allianz wird dazu beitragen, die notwendigen finanziellen Mittel dafür einzusammeln, damit das Projekt innerhalb der nächsten drei Jahre in die Produktionsphase gehen kann", wurde aus der Mitteilung des FEDF zitiert. Bedingung sei allerdings, dass zuvor alle dafür benötigten Lizenzen vergeben würden. Bevor das beabsichtigte internationale Joint Venture nach seiner Bekanntgabe letzten Endes auch auf rechtliche Füße gestellt werden könne, bedürfe es allerdings noch der Zustimmung der zuständigen russischen und chinesischen Behörden, hieß es in einem übereinstimmenden Bericht der Wirtschafts-Nachrichtenagentur Prime (ebenfalls vom 17.10.2016). Dabei dürfte es sich erwartungsgemäß jedoch nur um ein förmliches Hindernis handeln.

Reserven der Goldmine stehen bei rund 75 Tonnen Gold

Laut Bericht sollen die an Golderz reichen Böden des betreffenden Goldfeldes mit dem etwas zungenbrecherischen Namen Klyuchevskoye künftig in einer Tagebaumine abgebaut werden. Es wird erwartet, dass in der Goldmine pro Jahr zwischen 6,5 und bis zu 12 Millionen Tonnen Golderz abgeräumt werden könnten. Der gesamte Umfang an Reserven der Goldmine wurde mit insgesamt rund 75 Tonnen Gold angegeben, was beim gegenwärtigen Goldpreis einem reinen Metallwert von knapp 2,8 Milliarden Euro entspricht. Genauere Angaben zum Goldgehalt der Erze sowie der veranschlagten Lebensdauer der Goldmine wurden unterdessen nicht gemacht. Die weiterführenden Ressourcen der künftigen Goldmine dürften allerdings weit höher liegen. Neben dem russischen FEDF haben folgende Organisationen und/oder Unternehmen den Vorvertrag zu dem Joint Venture unterschrieben: Die staatliche China National Gold Corporation, der indische Finanzdienstleister Sun Gold Ltd., die südafrikanische TransAfrica Capital Ltd. sowie ein Investmentfonds des erst 30-jährigen Brasilianers Antonio Moraes Neto, einem Enkel des 2014 verstorbenen Milliardärs Antonio de Moraes.

Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany