Stand: 10.10.2013 von Dr. Hamed Esnaashari 2 Kommentare

In dieser exklusiv auf Gold.de erscheinenden, 14-täglichen Video-Kolumne erhalten Sie einen tiefen Einblick, wie man mit Hilfe der technischen Analyse Wahrscheinlichkeiten für zukünftige Preisentwicklungen treffen kann. Die Inhalte werden Ihnen stets anhand aktueller Kursbewegungen an den Edelmetall- und Finanzmärkten erläutert. In dieser Ausgabe beleuchten wir zunächst, wie technische Analyse funktioniert und in wie weit sie Vorteile gegenüber der Fundamental-Analyse bieten kann.


Weiterhin sprechen wir über eine charttechnische Trendumkehrformation, dem sog. Bullkeil, in dem sich der Silber-Chart seit 2011 befindet. Diese Formation ist durch nachlassenden Verlaufsdruck gekennzeichnet. Im Chart erkennt man zwei fallende und zusammenlaufende Trendlinien. In der schematischen Darstellung erkennt man sehr gut die nachlassende Abwärtsdynamik.

Klassischerweise verzeichnet der Markt vor dem Ausbruch einen deutlichen Volumenrückgang. Die Formation wird nach 2/3 bis 3/4 der Zeit aufgelöst. In der Mehrheit der Fälle wird die obere Trendlinie gebrochen. Nicht selten wird erst nach dem Bruch einer zusätzlichen horizontalen Marke starke Dynamik beobachtet. Es darf nicht unerwähnt bleiben, dass im unwahrscheinlichen Fall des Bruchs der unteren und damit trendunterstützenden Linie erneut starker Verkaufsdruck entsteht.

Ob der Handel sich derzeit in Richtung der oberen oder unteren Begrenzung der Formation bewegt, lässt sich nicht mit guter Wahrscheinlichkeit vorhersagen, da sich der Markt seit dem April 2013 in einer übergeordneten Seitwärtsphase zwischen U$ 24,00 (Oberseite) und U$ 18,90 (Unterseite) bewegt.

Bullische Keilformation
Darstellung schematischer Bullkeil, nach oben aufgelöst
Bullkeil-Formation bei Silber, Trendumkehr wahrscheinlicher
Dr. Hamed Esnaashari - Der ausgebildete Arzt und Chirurg publiziert seit Jahren Analysen zu den Finanz- und Rohstoffmärkten auf diversen Finanzportalen und arbeitet als Trading-Mentor. Sein technischer Ansatz beruht auf die Erkennung von wiederkehrenden Formationen im Chart, woraus er Wahrscheinlichkeiten für die zukünftige Preisentwicklung abbildet.
Webseite des Autors:
www.formationstrader.de
Ihre Meinung zum Thema?
Sicherheitsfrage: Wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar und Name zur Veröffentlichung auf GOLD.DE gespeichert wird.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Mir ist bekannt, dass beleidigende, diffamierende Kommentare oder Werbung für Dritte nicht erwünscht sind.
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
Kommentare [2]
  • von Alviola | 17.10.2013, 21:03 Antworten

    Sehr interessant und leicht verständlich. Bin sehr gespannt, mehr von Ihnen zu sehen.

  • von Oli Stoiber | 10.10.2013, 08:29 Antworten

    Glückwunsch Dr. Esnaashari zu Ihrer Rubrik auf Gold.de. Ich folge Ihrem Blog schon seit über einem Jahr auf YouTube. Danke für die theoretische Grundausbildung aus Ihren Videos.

Copyright © 2009-2019 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handarbeit aus "Schwäbisch Sibirien"