Stand: 14.07.2015  0 Kommentare

Die Börsen jubeln, der Euro gerät unter Druck - und Gold hält sich auf Basis der europäischen Gemeinschaftswährung überraschend gut. In seiner ersten Ausgabe von "Bußlers Goldgrube" nach dem Urlaub geht Markus Bußler auf den Zustand der Edelmetallmärkte ein - und stellt ein überraschend gutes Zeugnis aus. Edelmetallanleger brauchen allerdings einen langen Atem und müssen sich auf Rückschläge einstellen.

Dabei stehen die Zeichen eigentlich gar nicht so gut für Gold. An der Rohstoffbörse Comex ist eine Extrempositionierung der Anleger zu beobachten, vor allem die großen Spekulanten haben eine "unglaublich hohe" Shortposition in dem Edelmetall aufgebaut. Auch die Charttechnik verheißt nichts Gutes - der Kurs steht auf der Kippe, es könnte nach Einschätzung von Markus Bußler zu einem finalen Abverkauf kommen.

Short-Positionierung als Kontra-Indikator für steigende Preise

Dennoch schickt Markus Bußler seiner Beschreibung ein großes "Aber" hinterher: Dass die großen Spekulanten, allen voran die Hedgefonds, eine Rekordsumme an Shorts auf Gold aufgebaut haben, versteht Bußler als Kontraindikator. Denn Spekulanten agieren üblicherweise prozyklisch - und eine ähnliche charttechnische Position ergab sich zuletzt im November, als Gold nach einem regelrechten Short-Squeeze in einen starken Anstieg mündete. Irgendwann müssen die Shorts wieder eingedeckt werden", erinnert Markus Bußler.

Der Anstieg ist kein Selbstläufer

Er rät allerdings zur Vorsicht: Der Anstieg sei kein Selbstläufer. "Wann und wo die Spekulanten solche Shortpositionen eindecken, lässt sich nicht vorhersagen. Richtig ist aber, dass die Mischung durchaus explosiv ist", sagt Bußler. Für eine Trendwende beim Goldpreis ist ein auslösendes Ereignis nötig - Markus Bußler diskutiert hierfür eine mögliche Anpassung der Zahlen zu den offiziellen chinesischen Goldreserven.

Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in "Schwäbisch Sibirien", Germany