Stand: 02.11.2016 von © Gold.de Redaktion MA/GW 0 Kommentare

Ab morgen (03.11.2016) wird in München die Internationale Edelmetall- und Rohstoffmesse 2016 ihre Pforten öffnen. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Besucher der Edelmetallmesse wieder auf zahlreiche Aussteller, Experten und Analysten aus aller Welt freuen.

Die Edelmetallmesse München hat sich längst zu einem Fixpunkt im Kalender des internationalen Edelmetall- und Rohstoffsektors entwickelt. In diesem Jahr findet die auf diesem Gebiet führende Fachmesse Deutschlands bereits zum 12. Mal in Folge statt. An zwei Messetagen am 3. und 4. November 2016 präsentieren sich abermals zahlreiche namhafte Aussteller aus dem In- und Ausland einem breitgefächerten Publikum. Wie in jedem Jahr rundet ein umfangreiches und attraktives Rahmenprogramm mit Vorträgen von Finanz- und Edelmetallexperten das vielfältige Angebot ab.

Edelmetallmesse zeigt alle Facetten des Edelmetall- und Rohstoffsektors

Erneut dürfen sich die Besucher der Edelmetallmesse München auf ein dichtgedrängtes und vielfältiges Programm freuen. Die Liste der sich präsentierenden Bergbauunternehmen, Barren- und Münzhersteller sowie Händler und Finanzdienstleister ist wie in jedem Jahr gewohnt lang und deckt sämtliche Bereiche der Edelmetallbranche ab. Vom Abbau und der Gewinnung der Edelmetalle, ihrer Verhüttung, Veredelung und Weiterverarbeitung über ihre zahllosen Anwendungen bei Schmuck oder Anlagemünzen- und barren bis hin zu ihrem vielfältigen industriellen Gebrauch können wie üblich alle Facetten des Edelmetall- und Rohstoffsektors erkundet und kennen gelernt werden. Somit ist die Edelmetallmesse München nicht nur für Experten aus aller Welt ein wichtiger Termin, sondern insbesondere auch für Laien interessant, der hier einen Blick hinter die Kulissen der Edelmetall verarbeitenden Industrie werfen können.

Hochkarätige Redner aus dem In- und Ausland

Und wer will kann sich auf der Edelmetallmesse bei den ausstellenden Edelmetall- und Münzhändlern mit den neuesten Ausgaben von Goldmünzen und Silbermünzen oder Goldbarren und Silberbarren eindecken. Und wie immer werden natürlich auch vielerlei historische Münzen und Schmuck aus früheren Zeiten zu sehen sein. Hinzu kommt ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops, die sich fachübergreifend auch mit Themen wie Geldpolitik und dem Finanzwesen im Allgemeinen beschäftigen, was vor allem mit Blick auf die derzeitige ultra-lockere Geldpolitik und extrem niedrige Zinsen aktueller ist denn je. Erneut ist es den Veranstaltern der Edelmetallmesse gelungen, zu diesen Themen hochkarätige Redner und Referenten aus dem In- und Ausland zu gewinnen.

"Silbergurus" aus Deutschland und den USA

Ein weiteres wichtiges Thema der diesjährigen Messe wird zudem die Performance von Minenaktien, allen voran die von Silber, darstellen. Wie die Organisatoren mitteilten, werden hierzu etwa die "Silbergurus" von diesseits und jenseits des Atlantiks, Thomas Schulte alias "der Silberjunge" aus Deutschland sowie David Morgan aus den USA, ausführlich zu Wort kommen. Erstmals aus den USA zur Edelmetallmesse anreisen wird Bill Holter, der als kritischer Kommentator der Finanzwelt gilt und als Geschäftspartner von Jim Sinclair kein Unbekannter ist.

Weitere Redner sind unter anderem der weitläufig bekannte Professor Max Otte aus Graz, der große Zeiten für Realgüter erwartet sowie Ernst Wolff, der als harter Kritiker des Internationalen Währungsfonds (IWF) gilt. Unter den insgesamt mehr als 35 Referenten während den zwei Messetagen befinden sich noch weitere prominente Namen aus Übersee, die ihre Vorträge auf Englisch halten werden. Diese werden simultan von einem Dolmetscher vor Ort übersetzt. Hierfür sind Kopfhörer und Empfänger gegen eine Leihgebühr am jeweiligen Bühneneingang erhältlich.

Edelmetallmesse findet im MVG-Museum statt

Die Internationale Edelmetall- und Rohstoffmesse in München hat sich seit ihrer Erstauflage im Jahr 2005 zu einer zentralen Austauschplattform für alle Edelmetall- oder Rohstoff-Anleger beziehungsweise solche, die es noch werden wollen, entwickelt. Die diesjährige Veranstaltung findet wie bereits im Vorjahr am Standort des Museums der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) statt. Das MVG Museum befindet sich im Südosten von München, in der Ständlerstraße 20, nahe der Autobahn A8. Die Edelmetallmesse ist für jedermann zugänglich und an beiden Messetagen von jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt pro Messetag beträgt 10 Euro. Schüler und Studenten sowie Menschen mit Behinderung zahlen den halben Preis. Für Kinder bis 13 Jahren ist der Eintritt frei. Eine Anfahrtsbeschreibung sowie Impressionen vom Vorjahr können untenstehend eingesehen werden.

Anreise Edelmetall- und Rohstoffmesse München 2016

Münchner MVG Museum
Ständlerstr. 20
81549 München

Wegbeschreibung für Anreise mit PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln  

Kommentar zum Artikel schreiben
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an [email protected] widerrufen.
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany