Stand: 29.05.2012  1 Kommentare

Sklavenaufstand im Weltreich der Papiergeldkönige

"Verehrte Leser, wir gratulieren Ihnen! Sie schenken der in diesem Buch dargestellten hochaktuellen Thematik einer kranken Geldwirtschaft mit all ihren heute bereits sichtbaren und den noch anstehenden verheerenden Auswirkungen Ihre Aufmerksamkeit."

In dem schmerzhaften und unvermeidlichen Prozess einer Gesundung wird Gold, genau wie in allen Krisen der Vergangenheit, eine Schlüsselrolle spielen. Ihr Interesse ordnet Sie in die Gruppe der Mitmenschen ein, die vorausschauend begreift, dass Gold wieder zum Mittelpunkt der künftigen gesunden Geldwirtschaft in einer von Prinzipien der Ehrlichkeit getragenen Gesellschaft aufsteigen muss und wird.

Freiheit durch Gold
Eckdaten zum Buch
Genre: Sachbuch (128 Seiten)
Autor: Hans J. Bocker
Sprache: Deutsch
Verlag: Verlag Johannes Müller
ISBN-10: 395 233 153 8
ISBN-13: 978-3-9523315-3-8
Auflage 3. Auflage (08/2010)
Buch bestellen: Freiheit durch Gold

Das heutige Luft- und Falschgeld, welches im Wesentlichen der Machterhaltung einer winzigen Minderheit dient, wird unausweichlich untergehen. Dass damit nicht nur auch ein Gesundungsprozess der gesellschaftlichen Interaktionen und Systeme einhergehen wird, sondern dass Sie selbst in absehbarer Zukunft die Früchte ihrer Vorausschau ernten werden, versteht sich von selbst.

Die schleichende und fortlaufende Enteignung durch Geldentwertung zugunsten der Schuldenmacher, trifft alle Mitmenschen. Es ist dies ein heimtückischer, perfider und hochgradig antisozialer Prozess, der niemanden verschont, der gesellschaftspolitisch höchst verwerflich ist und längerfristig immer ins Verderben führt. Die Geschichte ist reich an Beispielen. Heute wächst die Rolle des Staates, der einst ausschließlich für die innere und äußere Sicherheit verantwortlich war, exponentiell. Die bürgerlichen Freiheiten welken dahin. Unter diversen fadenscheinigen Deckmäntelchen der Rechtfertigung wuchern faschistoide Machtapparate in bedrohlicher Weise. Was Wunder, dass die Hochfinanz und die Politiker Gold fürchten wie der Teufel das Weihwasser.Die Rückkehr zu einem Goldstandard wäre gleichbedeutend mit dem Ende ihrer Macht, dem Ende des Dollars, der systematischen Täuschungen, der Bilanzfälschungen und des getarn ten Betrugs, denn Gold ist absolut ehrlich. Dieses Buch wird auch Sie nachhaltig zu freiem Denken motivieren. Nur Mut!

Der Autor:

Prof. Dr. Hans J. Bocker Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Prof. Bocker hat seine Wohnsitze in der Zentralschweiz und in Vancouver, hält zwei Professuren in Betriebswirtschaft und ist mit seiner Doppelausbildung in Technik und Wirtschaft an vielen Fronten aktiv. Als Kosmopolit arbeitet er als Berater, Autor, Finanz- und Wirtschaftsjournalist sowie Kolumnist und beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit den Themen Edelmetalle und Minenwesen. Seine Aufgaben und Interessen führten ihn in 57 Länder, den Nahen und Fernen Osten, Afrika, Europa und Nordamerika eingeschlossen. Er hat mit seinen Publikationen mittlerweile die 2000er-Marke überschritten, davon 150 akademische. Die Mehrzahl der Artikel und Beiträge fand ihren Weg in die Seiten der Börsen-Zeitung (11 Jahre Mitarbeit) der Frankfurter Allgemeine (2 Jahre), der Finanz- und Wirtschaft (über 20 Jahre) und der Welt (1 Jahr). In allen Ausgaben des Who is Who in the World der Jahre 1991 bis 2009 ist er unter B zu finden. Er lehrt an zwei Elite-Business Schulen, leistet PR- und IR-Arbeit, betreut eine Anzahl von Rohstoff- bzw. Bergbau-Unternehmen und ist Mitglied von Rotary International.

Liebe zur Musik, speziell W. A. Mozart, und zur Natur, insbesondere der Tierwelt, schaffen dem Verfasser Ausgleich und Kraft.
Quelle: Verlag Johannes Müller

Gold.de Rezension:

Zugegeben, vor dem Lesen des Buches wurde eine trockene, akademische Schreibweise erwartet. Doch weit gefehlt: Der Schreibstil von Prof. Dr. Bocker ist höchst erfrischend, gut strukturiert, humorvoll und voller feinem Sarkasmus. Unter diesem Gesichtspunkt betrachtet wirkt die dunkle Gestaltung des Buches sehr passend.

In den aktuell sechs Kapiteln widmet sich der Autor folgenden Themengebieten:

  1. Zwanzig Totschlag-Argumente gegen Gold
  2. Sieben Investmentkriterien
  3. Mögliche Gründe Gold zu besitzen
  4. Schützenhilfe von Politikern
  5. Hoffnung und Trost besiegen Ängste
  6. Groteske Realitäten: Ironie als Brückenschlag

Man kann Prof. Dr. Bocker durchaus bescheinigen, dass er in direkter Form auf unliebsame Wahrheiten hinweist, wie kaum ein anderer Mitmensch mit dieser Expertise. So stellt er unter anderem die Frage, ob das deutsche Gold – welches durch die USA „verwaltet“ wird – überhaupt noch vorhanden ist. Eine nicht unberechtigte und nach wie vor aktuelle Frage. Weiterhin stellt er fest, dass der „Krieg gegen den Terrorismus“ gar selbsterfunden sei. Hätte jemand solche Themen noch vor wenigen Jahren mit solcher Vehemenz öffentlich vertreten – die Bezeichnung „Verschwörungstheoretiker“ wäre wohl die geringste Form der möglichen Konsequenzen gewesen.

Alles in allem handelt es sich bei „Freiheit durch Gold“ um ein interessantes und kurzweiliges Buch, dass durch den hohen Informationsgehalt die Fehlentwicklungen der Politik und Finanzwelt gewissenhaft durchleuchtet. Prof. Dr. Bocker geht dabei selbstverständlich detailliert auf Gold ein, da das wertvolle Edelmetall als natürlicher Feind des FIAT-Geldsystems gilt. Er behandelt zudem nicht nur die Vergangenheit, die krisengebeutelte Gegenwart und mögliche Zukunft des Euros, sondern beobachtet und kommentiert darüber hinaus auch die Machenschaften einer Machtelite, deren weltweites Agieren nicht nur die menschliche Freiheit bedroht.

Die eingefügten Zitate zwischen jedem Kapitel sind geistreich und lockern die Themen auf. Durch das (in der 2.Auflage ergänzte) Kapitel 6 werden neue Informationen zu der Finanzkrise vermittelt. Der Autor geht auf den US-Präsidenten Barack Obama näher ein und stellt im Anschluß daran mehrere potentiell möglichen Szenarien vor, die sich alle um die Zeit nach der Finanzkrise drehen.

Im Anhang des Buches befinden sich schließlich noch zwei Gold-Kaufkraft-Tabellen (11/2008 und 07/2010), die die Kaufkraftentwicklung des Goldes verdeutlichen sollen.

© Gold.de Redaktion Freiheit durch Gold - Sklavenaufstand im Weltreich der Papiergeldkönige
Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.
Kommentare [1]
  • von 1107greg | 23.05.2012, 12:20 Antworten

    Ich hab das Buch auch gelesen und fand es sehr provakativ und doch etwas zu nah an den Verschwörungstheoretikern a la HARTGELD & Co.
    Es ist trotzdem sehr amüsant und flott zu lesen. Ich bin kein Freund davon, der sich überall von Verschwörung umzingelt sieht. Manche Dinge passieren leider auch aus Dummheit der Menschen. Trotzdem bin ich auch der Meinung, dass ein wenig EM nicht schaden kann und dies als Versicherung ansehe (bis ca. 20 % vom Gesamtvermögen).

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in "Schwäbisch Sibirien", Germany