Stand: 15.04.2016  0 Kommentare

Bei Arbeiten für die städtische Metro der weißrussischen Hauptstadt Minsk sind Bauarbeiter auf alte russische Goldmünzen gestoßen. Auf dem Münzgeld ist das Portrait des letzten russischen Zaren Nikolaus II. abgebildet.

Es ist nichts Außergewöhnliches, in der weißrussischen Hauptstadt Minsk auf Hinterlassenschaften der ehemaligen Sowjetunion zu stoßen. Doch bislang unentdeckte und zugleich bedeutende Relikte aus vorkommunistischer Zeit zu finden, passiert nicht alle Tage. Jetzt haben städtische Arbeiter beim Ausbau der dortigen Metro eine nicht bezifferte Anzahl russischer Goldmünzen mit dem Portrait des letzten russischen Zaren Nikolaus II. ans Tageslicht gebracht. Das berichtete das mehrsprachige weißrussische Nachrichtenportal Belsat.eu am Dienstag vergangener Woche (05.04.16) unter Berufung auf staatliche Medien.

5 Rubel Goldmünzen aus 900er Gold

Den Angaben zufolge stammen die nun gefundenen Goldmünzen aus einer Prägeserie zwischen den Jahren 1897 und 1911 und fallen damit in die Regentschaft des letzten russischen Zaren Nikolaus II., der zwischen 1894 bis zu seiner Abdankung im Jahr 1917 regierte. Die Goldmünzen aus 900er Gold waren seinerzeit in Russland als gesetzliches Zahlungsmittel neben dem offiziellen Papiergeld des Russischen Reiches in Umlauf. Ihr Nennwert beträgt 5 Rubel. Es handelt sich somit um so genannte Russland Rubel, die damals außerdem mit den Nennwerten 7,5, 10 und 15 Rubel verausgabt wurden. Die Bildseite der jetzt in der Minsker Metro entdeckten Zaren-Goldmünzen zeigt das für die damalige Zeit typische, realistisch herausgearbeitete und zur Seite gewandte Portrait des Zaren Nikolaus II. Die Ränder der Münzen sind mit einer Inschrift in kyrillischer Schrift versehen. Auf der Wertseite der Goldmünzen ist neben dem Nennwert das Wappen des Russischen Kaiserreiches, einem doppelköpfigen gekrönten Adler, zu sehen. Dieses Wappen geriet zu Zeiten der Sowjetunion lange in Vergessenheit. wurde aber in ähnlicher Form im Jahr 1993 abermals als Staatswappen der heutigen Russischen Föderation eingesetzt. Der Wert beziehungsweise die Bedeutung eines Russland Rubel als Sammlermünze hält sich allerdings in Grenzen und variiert je nach Ausgabejahr stark. Die Wichtigkeit der nun entdeckten Goldmünzen ergibt sich vor allem aus ihrem Fundort und dem historischen Kontext, der gegenwärtig von Experten untersucht wird.

Ermordung der Zarenfamilie 1918 markiert endgültiges Ende vom Zarenreich

Nikolaus II. war der letzte Zar des russischen Kaiserreiches. Am 15. März 1917 dankte er infolge der Februarrevolution ab. Damals hieß es, dass er nach seiner Abdankung einen gelösten Eindruck gemacht und befreit gewirkt habe, da er nun von der Bürde der Regierungsgeschäfte befreit worden war. Zwar wurde die Zarenfamilie im Anschluss unter Hausarrest gestellt, große Einschränkungen gab es für die Familie Romanow zunächst jedoch nicht. Das änderte sich allerdings nach der Oktoberrevolution 1917, die mit dem Sieg der Bolschewiken einher ging. Jetzt wurde die Zarenfamilie zu Gefangenen der Revolution. Im Frühjahr 1918 wurde Nikolaus II. und seine Familie in Jekaterinburg interniert und von der Außenwelt abgeschottet. Dort kam es am 17. Juli desselben Jahres schließlich zur umfänglich dokumentierten Ermordung der ehemaligen Zarenfamilie, womit das russische Zarenreich sein endgültiges Ende nahm. Auf den Tag genau 80 Jahre später wurden die zuvor geborgenen sterblichen Überreste der Zarenfamilie erneut in St.Petersburg beigesetzt. Daraufhin wurden Nikolaus II, seine Frau und seine Kinder im August des Jahres 2000 als Märtyrer von der Russisch-Orthodoxen Kirche heilig gesprochen.

Goldmünzen des letzten Zaren in der Metro entdeckt
AKTUELLE PREISE
Thumb Russland Rubel, Zaren
Russland Rubel, Zaren
3,87 g ab 157,57 EUR
5,81 g ab 458,03 EUR
7,74 g ab 324,92 EUR
11,61 g ab 607,38 EUR
Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany