Stand: 07.08.2014 von Dr. Hamed Esnaashari 1 Kommentare

Der Goldpreis entwickelt sich seit über einem Jahr seitwärts. In dieser Phase hat sich im Chart eine Dreiecksformationen gebildet. Diese Formation wird spätestens im Herbst dieses Jahres einen dynamischen Ausbruch erfahren. Indizien sprechen dafür, dass der Goldpreis nach oben ausbrechen wird.

Bereits in den vorausgegangen Analysen wurde mehrfach darauf hingewiesen, dass wir auch für das Jahr 2014 eine Fortsetzung der aktuellen Seitwärtsphase beim Goldpreis erwarten. Solche Seitwärtsphasen sind gekennzeichnet von schnellen Richtungsänderungen mit initial hoher Volatilität, die mit der Dauer der Seitwärtsphase immer mehr abnehmen.

Der aktuelle Gold-Volatilität-Index befand sich im Juni dieses Jahres auf dem niedrigsten Stand seit fünf Jahren. Durch die abnehmende Volatilität entsteht ein weiteres charakteristisches Merkmal, nämlich der signifikante Interessensrückgang der Kleinanleger, was derzeit im Goldmarkt sehr gut beobachtet werden kann. Es ist wichtig zu wissen, dass je länger solche Seitwärtsphasen anhalten, desto dynamischer die anschließende Trendphase verlaufen wird.

In unserer heutigen Video-Analyse erfahren Sie welche Chancen und Risiken die aktuelle Unterstützungszone bietet:

Der Goldchart befindet sich aktuell im Bereich einer mehrfachen Unterstützungszone. Zum einen bietet die 200-Tage-Linie Unterstützung. Zum anderen sehen wir eine horizontale Zone der Unterstützung zwischen U 1160-1180, die im Juni dieses Jahres mit viel Volumen überwunden werden konnte.

Im Bereich der U 1160 verläuft ebenfalls die aufsteigende und unterstützende Trendlinie des Dreiecks. Aufgrund der mehrfachen Unterstützung ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Goldpreis sich kurzfristig in Richtung der oberen Begrenzung des Dreiecks bei U 1340-1350 bewegen wird, als größer einzuschätzen.

Anschließend erwarten wir eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung. Allerdings sprechen Indizien aus dem Chart dafür, dass der Goldpreis spätestens im Herbst diese Seitwärtsphase nach oben verlassen könnte. Ein solches Szenario würde einen Kurspotenzial in Richtung U 1450-1550 eröffnen. Auf der anderen Seite wäre der Bruch des Dreiecks auf der Unterseite ein starkes bärisches Signal, was die Zone um U1180 und darüber hinaus in Richtung U 1000 aktiviert.

Goldchart aktuell - mehrfache Unterstützungen erkennbar
Dr. Hamed Esnaashari - Der ausgebildete Arzt und Chirurg publiziert seit Jahren Analysen zu den Finanz- und Rohstoffmärkten auf diversen Finanzportalen und arbeitet als Trading-Mentor. Sein technischer Ansatz beruht auf die Erkennung von wiederkehrenden Formationen im Chart, woraus er Wahrscheinlichkeiten für die zukünftige Preisentwicklung abbildet.
Webseite des Autors:
www.formationstrader.de
Weitere Beiträge:
MEISTDISKUTIERTE ARTIKEL
MEISTGELESENE ARTIKEL
Kommentar zum Artikel schreiben
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an [email protected] widerrufen.
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
Kommentare [1]
  • von Mr.Silver | 09.08.2014, 09:27 Antworten

    Wenn der Kurs gefallen ist, und dann ein Dreieck bildet, wird ein Dreieck häufig nach unten aufgelöst.
    Der Dollar steigt, was auch meistens für sinkende Rohstoffpreise spricht.
    Der ganze Rohstoffindex ist am fallen, weil das Geld wieder in die Aktien geht.
    Auch die Sommerbaisse treibt das Geld nicht in das Gold.
    Der Industriebedarf bei Gold ist zu gering um den Preis zu treiben.
    Das sieht bei Palladium anders aus.

Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany