Stand: 15.08.2015 von © Gold.de Redaktion MA/DA 1 Kommentare

Gute Nachrichten für den kanadischen Minenbetreiber Eldorado Gold: Ein Gericht in Griechenland hat zwei Urteile zugunsten eines großen Goldprojektes im Norden des Landes gefällt. Jetzt kann der Aus- und Weiterbau der Skouries Goldmine vorangetrieben werden.

Seit Anfang März ging so gut wie nichts mehr bei den bereits weit fortgeschrittenen Arbeiten zur Fertigstellung einer großen Gold- und Kupfermine auf der griechischen Halbinsel Halkidiki. Der Grund: Ein formelles Schreiben des griechischen Energieministeriums an den Minenbetreiber Hellas Gold, einem Tochterunternehmen des multinationalen kanadischen Betreibers Eldorado Gold, das die Baugenehmigung zur Fertigstellung einer Aufbereitungsanlage für die Skouries Goldmine für ungültig erklärte. Seither lag das Milliarden-Projekt auf Eis. Es drohte sogar das komplette Aus für die geplante Goldmine. Doch in der Zwischenzeit wanderte der Fall durch die Instanzen der griechischen Justiz. Am Donnerstag (13.08.15) schließlich entschied das höchste griechische Verwaltunggericht in zwei Fällen zugunsten von Hellas Gold. Das gab Eldorado Gold in einer Pressemitteilung bekannt.

Eine Milliarde für den Fiskus in Griechenland

In beiden Fällen ging es den Angaben zufolge um Rechte zur Landerschließung, die für die Fertigstellung der Goldmine notwendig sind. Die griechische Regierung hatte Eldorado Gold unter anderem vorgeworfen, illegal Land im Norden des Landes für sich zu beanspruchen. Laut Mitteilung sagte Eldorado-Geschäftsführer Paul Wright: "Die Urteile des Gerichts bestätigen abermals die Rechtmäßigkeit unserer Aktivitäten im Norden von Griechenland. Dies wird es Eldorado jetzt erlauben, die Baumaßnahmen für unser Skouries-Projekt in Halkidiki zu beschleunigen und langfristige Erwerbsmöglichkeiten für die griechische Bevölkerung zu schaffen sowie Steuern für den griechischen Staat zu generieren". Unternehmensangaben zufolge wird Eldorado über sein Tochterunternehmen Hellas Gold in den nächsten 20 Jahren rund eine Milliarde Dollar an den griechischen Fiskus abführen. Firmenchef Paul Wright sagte dazu:

"Der Bergbau ist eine der Industrien, die dazu beitragen können, die griechische Wirtschaft anzukurbeln und den Beginn einer wirtschaftlichen Erholung zu unterstützen."

Im Anschluss an die Urteile sollen die Arbeiten zum Aus- und Weiterbau der Skouries Goldmine ohne Verzug wieder aufgenommen werden. Durch den juristischen Streit werde sich die Fertigstellung der Goldmine vom 4. Quartal 2016 auf das 1. Quartal 2017 verschieben, sagte Unternehmenschef Wright bereits Ende Juli auf einer Investorenkonferenz.

Goldminenarbeiter protestieren auf den Straßen von Athen

Unternehmensangaben zufolge beschäftigt Eldorado Gold über sein Tochterunternehmen Hellas Gold rund 2.000 Mitarbeiter in Griechenland. Nach Fertigstellung der Skouries Goldmine sollen weitere 1000 Arbeitsstellen hinzukommen. Indirekt sollen durch örtliche Unternehmen bis zu 5.000 Menschen in Lohn und Brot stehen. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters waren Mitte April mehrere tausend Goldminenarbeiter in voller Montur und Helm durch die Innenstadt von Athen gezogen, um gegen die Aufkündigung der Baugenehmigung und die daraus resultierende mögliche Schließung der Skouries Goldmine zu protestieren.

Insgesamt betreibt Eldorado drei Minen in Griechenland: Das Gold- und Kupferprojekt Skouries, die Goldmine Olymias und die Zinkmine Stratoni. In den vergangenen drei Jahren hat Eldorado bereits Anschubinvestitionen von mehr als 400 Millionen Dollar für die Skouries Goldmine geleistet. Bis zum Jahr 2017 sollen weitere 700 Millionen Dollar hinzukommen.

Neben den drei Minen in Griechenland betreibt Eldorado Gold zwei weitere profitable Goldminen in der Türkei sowie drei Goldminen in China. Dem jüngsten Quartalsbericht vom 30. Juli zufolge erwartet der multinationale Konzern für das laufende Jahr eine Gesamtproduktion von 690.000 Unzen Gold. Das entspricht rund 21,5 Tonnen.

Kommentar zum Artikel schreiben
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Kommentare [1]
  • von Anna | 19.08.2015, 21:24 Antworten

    Aktie fällt: http://www.bloomberg.com/news/articles/2015-08-19/eldorado-tumbles-as-greece-halts-project-on-environmental-breach

Copyright © 2009-2017 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany