Stand: 28.09.2020 von Jörg Bernhard
Goldminen werden meist zwei Eigenschaften attestiert: Sie folgen dem Goldpreis (nach oben und unten) in gehebelter Form und übertreffen stets dessen Kursschwankungsintensität bzw. Volatilität. Für Goldfans sind solche Aktien aus folgenden Gründen interessant.
Goldminen: Von Allzeithochs meilenweit entfernt

Via Goldminen indirekt auf Gold setzen

Während der Goldpreis im Sommer – sowohl in Dollar als auch in Euro – neue Allzeithochs markiert hatte, sind die wichtigsten Goldminenaktien von ihren Allzeithochs noch meilenweit entfernt.

Bereits Mitte August wurde bekannt, dass Investorenlegende Warren Buffett 21 Millionen Aktien des weltgrößten Goldminenunternehmens Barrick Gold erworben hat und damit einen Anteil von fast 1,2 Prozent besitzt.

Besonders interessant: Buffett hat in den vergangenen Jahren keinen Hehl daraus gemacht, dass er von Gold nichts hält. Mit 90 Jahren scheint er diese Meinung offensichtlich revidiert zu haben, schließlich wird Goldminengesellschaften eine stark positive Korrelation zum Goldpreis nachgesagt.

Zudem gilt es als erwiesen, dass solche Titel dem Goldpreis in gehebelter Form folgen – nach oben, aber auch nach unten.

Wer also von den Perspektiven des Goldpreises auf lange Sicht überzeugt ist, sollte aus folgenden Gründen ein Investment in Goldminen in Betracht ziehen.

  • Erstens: Während Gold in diesem Jahr die Marke von 2.000 Dollar und damit sein bisheriges Rekordhoch aus dem Jahr 2011 deutlich überwunden hatte, notieren die meisten Goldminenaktien (auch Barrick Gold) weit unter ihren damaligen Rekordständen.
    Das heißt: Gemessen daran besteht derzeit erhebliches Nachholpotenzial.

  • Zweitens: Während Goldmünzen oder Goldbarren keine laufenden Erträge in Form von Zinsen oder Dividenden auszahlen, trifft dies insbesondere auf rentable Goldminentitel nicht zu.
    Bei Barrick Gold beläuft sich diese bspw. auf immerhin mehr als ein Prozent.

  • Als drittes Argument, das für ein Goldminen-Investment spricht, kann man die negative Korrelation gegenüber herkömmlichen Aktien sehen.

Diese Faktoren sollten Anleger beachten

Aufgrund der oben erwähnten Hebelwirkung weisen Goldminenaktien eine deutlich höhere Kursschwankungsintensität (Volatilität) auf, was sowohl ein erhöhtes Verlustrisiko als auch eine überdurchschnittliche Gewinnchance mit sich bringt.

Während der vom Terminbörsenbetreiber CBOE entwickelte Goldvolatilitätsindex (GVZ) derzeit bei 22,1 Prozent notiert, übertrifft sein Pendant auf Goldminen (VXGDX) diesen Wert mit 46,2 Prozent um mehr als das Doppelte.

Als erheblich riskanter sollte allerdings ein Einzelinvestment in eine bestimmte Goldminengesellschaft eingestuft werden.

Sollte es zum Beispiel zu einem Minenunglück kommen oder das Unternehmen bestreikt werden, drohen massive Umsatz- bzw. Gewinneinbußen, selbst im Falle eines steigenden Goldpreises.Um dieses Risiko zu reduzieren, können Anleger auf breit diversifizierte Goldminenfonds oder geeignete Index-ETFs (z.B. auf den NYSE ARCA Gold BUGS) ausweichen.

Für die letztgenannte Variante sprechen vor allem die relativ geringen Kosten.

Wichtig: Papiere, die tatsächlich die jeweiligen Aktien kaufen (physische Replikation), sollten bevorzugt werden. Swap-basierte ETFs gelten nämlich als deutlich weniger krisenresistent. Eine Auswahl bedeutender Goldminen-Aktien zeigt die nachfolgende Indexzusammensetzung des 19 Werte umfassenden NYSE Arca Gold Bugs Index.

NYSE Arca Gold Bugs Index

Name Gewicht
Newmont Corporation 15 %
Barrick Gold Corporation 15 %
Agnico Eagle Mines Limited 10 %
Kirkland Lake Gold Ltd. 3,75 %
AngloGold Ashanti Limited Sponsored ADR 3,75 %
Kinross Gold Corporation 3,75 %
Gold Fields Limited Sponsored ADR 3,75 %
B2Gold Corp. 3,75 %
Yamana Gold Inc. 3,75 %
Novagold Resources Inc 3,75 %
Alamos Gold Inc. 3,75 %
SSR Mining Inc 3,75 %
Compania de Minas Buenaventura SAA Sponsored ADR 3,75 %
Equinox Gold Corp. 3,75 %
Harmony Gold Mining Co. Ltd. Sponsored ADR 3,75 %
IAMGOLD Corporation 3,75 %
Pretium Resources Inc. 3,75 %
Eldorado Gold Corporation 3,75 %
Coeur Mining, Inc. 3,75 %
Quelle: www.nyse.com 

Hier weiterführende Informationen zu Goldminenaktien

Ausblick für die laufende Woche

In den kommenden Tagen dürften sich die Akteure an den Goldmärkten vor allem für die anstehende Datenflut vom US-Arbeitsmarkt stark interessieren.

Neben dem ADP-Monatsbericht (Mittwoch) sowie dem Challengerbericht über Stellenstreichungen und den wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (beide Donnerstag), dürften sie mit Spannung den September-Bericht des US-Arbeitsministeriums erwarten.

Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll sich die Arbeitslosenrate von 8,4 auf 8,2 Prozent reduziert haben und die Zahl neu geschaffener Stellen von 1,37 Millionen auf 850.000 gesunken sein.

Da die US-Notenbank Fed vor einigen Wochen angekündigt hat, dem Ziel Vollbeschäftigung höchste Priorität einzuräumen, könnte der Goldpreis auf Überraschungen am Arbeitsmarkt entsprechend stark reagieren.

Gegenwärtig macht er auch unter charttechnischen Aspekten einen eher labilen Eindruck.

Autor: Jörg Bernhard
Freier Wirtschaftsjournalist
Ihre Meinung zum Thema?
Sicherheitsfrage: Wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar und Name zur Veröffentlichung auf GOLD.DE gespeichert wird. Die Netiquette für Kommentare hab ich gelesen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Unsere Datenschutzerklärung.
von Commander C | 28.09.2020, 22:58 Antworten

...und dann war da noch die Sache mit der Manipulation...
Vola: Was das Trump Getwitter für die USA, ist das Corona Zickzack der uneinigen Obrigen für die EU. Wobei Trump Tweets the greater Durchschlagskraft besitzen.

Copyright © 2009-2020 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handarbeit aus "Schwäbisch Sibirien"