Stand: 27.11.2014  0 Kommentare

Die Oppositionsführerin und gegenwärtige Favoritin für die französische Präsidentschaft, Marine Le Pen, fordert öffentlich die Rückführung der französischen Goldreserven aus dem Ausland. Auch sollen alle Verkaufsprogramme für französisches Gold gestoppt werden. 

In einem offenen Brief an den Gouverneur der Französischen Zentralbank fordert Marine Le Pen ein umfassendes Audit der französischen Goldbestände um herauszufinden, wo genau und in welchen Ländern die Goldreserven des Landes lagern. Darüber hinaus fordert sie, die im Ausland lagernden Bestände dringendst auf französischen Boden rückzuführen. Auch soll kein französisches Gold mehr verkauft werden. 

Goldreserven Frankreich: Le Pen empfiehlt Goldanteil von 20 Prozent

Die Chefin der rechtsextremen Partei Front National fordert außerdem eine schrittweise Umverteilung eines Teils der Devisenreserven der Banque de France in physisches Gold, wobei die Zentralbank bei jeder bedeutsamen Senkung des Goldpreises Gold neu hinzukaufen solle. Le Pen empfiehlt ein Goldanteil von 20 Prozent. 

Auch Schweizer Goldinitiative will 20 Prozent 

Die Forderung der Spitzenkandidatin für die französische Präsidentschaft kommt nur wenige Tage bevor die Schweizer Wähler in einem Volksentscheid darüber abstimmen, ob die Schweizer Nationalbank (SNB) gezwungen werden soll, 20 Prozent ihrer Devisenreserven in Gold zu halten. Zudem wurde erst vor wenigen Tagen bekannt, dass die Niederlande in einer bis zuletzt geheim gehaltenen Aktion mehr als 122 Tonnen physisches Gold aus den USA in die Niederlande zurückgeführt haben. Auch Österreich macht sich zunehmend Sorgen um sein im Ausland gelagertes Gold. 

Rückführung wird zum Trend

Die Rückführung von im Ausland gelagertem Gold wird zusehends zu einem Trend. Begonnen hat dieser in 2011, als der frühere venezolanische Präsident Hugo Chavez einen Großteil der Goldreserven seines Landes auf heimischen Boden zurückholte. Auch Deutschland versucht, bislang jedoch mit bescheidenem Erfolg, seine in den USA lagernden Goldreserven nach Hause zu holen. 

Goldreserven: Frankreich an fünfter Stelle

Als nächstes könnte nun Frankreich an der Reihe sein. Mit offiziell 2.435 Tonnen an physischen Goldreserven ist Frankreich weltweit der fünftgrößte Halter von Gold, nach den USA, Deutschland, dem IWF und Italien. 

Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf GOLD.DE gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Mir ist bekannt, dass Kommentare, die beleidigend oder diffamierend sind, oder Werbung für Dritte enthalten, nicht erwünscht sind. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in "Schwäbisch Sibirien", Germany