Stand: 02.03.2010  0 Kommentare

In Deutschland ist das Goldfieber ausgebrochen - nicht nur was den Kauf von Goldmünzen oder Goldbarren angeht. Sich einmal wie am legendären Klondike fühlen und auf den Spuren von Onkel Dagobert wandeln: das kann man am Rhein im Markgräfler Land (Baden-Württemberg). Franz-Josef Andorf aus Titisee-Neustadt bietet das ganze Jahr über Goldwasch-Kurse rund um die Gemeinden Neuenburg am Rhein und Bad Bellingen an (Region oberhalb von Basel bzw. unterhalb von Freiburg). Niemand muss dabei Angst haben, in den Rhein gespült zu werden, denn die Goldwaschplätze liegen am Altrhein, es wird ufernah im seichten Gewässer nach Gold gesucht.

Alle wichtigen Geräte, die ein echter Goldsucher braucht (Waschpfanne, Waschschleuse) werden vom Veranstalter gestellt, es findet eine ausführliche Technikeinweisung statt, die Teilnehmer bekommen ein Gläschen zum Aufbewahren ihrer Goldfunde (und die werden von Franz-Josef Andorf garantiert!) und es werden auch professionelle Fotos gemacht, damit jeder eine Erinnerung an seine Goldsuche bzw. einen Beweis für seinen Fund hat.

Die Goldwaschkurse finden von März bis November regelmäßig an den Wochenenden statt, ca. 11 bis 15 Uhr (Stand März 2010, für genaue Angaben zu den Terminen besuchen Sie bitte die Webseite des Anbieters). Wer keine Probleme mit der Kälte hat, kann auch in den Wintermonaten gemeinsam mit F.-J. Andorf losziehen. Denn dieser verspricht in Jahreszeiten, wenn der Rhein sehr wenig Wasser führt, noch mehr Funde. Im Sommer wird als Zwischenprogramm und zur Erholung vom rückenbelastenden Goldwaschen auch gegrillt. Der Spaß kostet für Erwachsene 30 Euro, Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren zahlen 15 Euro.

Wer mit einem Verein, Freundeskreis oder der Firma (z. B. als Incentive) zum Goldwaschen kommen möchte, der kann spezielle ganztägige Termine vereinbaren. Die Teilnehmer erhalten zusätzlich ein Goldsucherdiplom und eine Foto-CD. Wer möchte, kann den Tag bei einer Weinprobe oder einem Vesper in der badischen Weinbauregion oder im Schwarzwald ausklingen lassen. Tipps zu Unterkünften in der Nähe der Goldwaschplätze gibt es auf der Homepage.

Franz-Josef Andorf hat auf seinem Goldsucher-Portal nicht nur alles Wissenswerte rund ums Goldwaschen am Rhein zusammengestellt (z. B. was es mit dem legendären Rheingold, bekannt auch aus Wagners "Ring", auf sich hat), sondern ebenso viel Geschichtliches und Aktuelles zu Goldfunden in Deutschland, Europa, Afrika, Asien, Amerika und Ozeanien.

Weitere Infos zum Goldwaschen gibt es beim Veranstalter:
Franz-Josef Andorf
Ahornweg 3
79822 Titisee-Neustadt
Tel. 07651/972644
www.goldsucher.de

Kommentar zum Artikel schreiben
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an [email protected] widerrufen.
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany