Stand: 28.06.2013  0 Kommentare

In seinem am 27. Juni 2013 erschienenen Goldreport geht der bekannte Goldexperte Ronald Peter Stöferle von einer baldigen Bodenbildung beim Goldpreis aus. Innerhalb der nächsten 12 Monate wird Gold nach seiner Analyse auf 1.480 US-Dollar steigen. Als langfristiges Kursziel nennt Stöferle 2230 US-Dollar.

Die Studie erscheint zu einer Zeit, in der nahezu alle Analysten den Bullenmarkt beim Gold für beendet erklären und von einem langfristig sinkenden Goldpreis ausgehen.

Reparatur des Chartbildes wird Zeit benötigen

Den technischen Schaden infolge der Einbrüche des Goldpreises ab April dieses Jahres hält Stöferle für so ausgeprägt, dass eine Reparatur des Chartbilds nur mittelfristig möglich ist. Die positiven Daten des COT-Reports (Positionierung der Teilnehmer am Futures-Markt) seien jedoch eindeutig positiv, sodass von einem weiter fallenden Goldpreis nicht auszugehen sei. Zu den Gründen, die zum den Preisstürzen beigetragen haben, zählen laut Stöferle rückläufige Inflationszahlen, hohe Short-Positionierungen und die Mittelabflüsse aus Gold-ETFs.

Geldpolitische Experimente rechtfertigen monetäre Versicherung

Seinen bullischen Ausblick auf den Goldpreis bergründet Stöferle unter anderem mit den nach wie vor vorherrschenden unkonventionellen geldpolitischen Maßnahmen der Notenbanken (Anleihekäufe, Niedrigzinspolitik), deren Beendigung schwieriger sei als allgemein angenommen.

Das weltweit hohe Schuldenniveau spreche gegen den Eintritt in eine Hochzinsphase und eine monetäre Versicherung gegen die geldpolitischen Experimente durch Gold sei heute so angebracht wie selten zuvor. Die aktuelle Goldpreisentwicklung weise außerdem starke Ähnlichkeiten mit der Korrektur der Jahre 1974 bis 1976 auf, die damals die Mitte und nicht das Ende des Preiszyklus markierte.

Öl- und Gold Reporte von Ronald  Peter Stöferle

Der österreichische Finanzwirtschaftler und Analyst der Erste Group Bank AG gibt seit 2007 von der internationalen Fachwelt vielbeachtete Reporte zur Öl- und Goldpreisentwicklung heraus.

Hier geht es zum aktuellen Report "In Gold wie Trust 2013 - Extended Version"

Kommentar zum Artikel schreiben
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an [email protected] widerrufen.
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany