Stand: 27.10.2015  0 Kommentare

Am 5. November 2015 startet Indiens Premierminister Modi die nächste Runde im Kampf seiner Regierung gegen hohe Goldimporte, die sich negativ auf die Leistungsbilanz des asiatischen Landes auswirken. Neben der Ausgabe von Anleihen, deren Wert der Goldpreisentwicklung folgt und der Einrichtung von Goldkonten gehört auch die Prägung von Münzen zu den Mitteln, mit denen die Nachfrage nach importiertem Gold zurückgedrängt werden sollen.

Neue Goldmünze aus Indien: Auflagen, Prägung und Vertrieb

Die neue indische Goldmünze wird laut Informationen der Economic Times in zwei Größen mit folgenden Startauflagen erscheinen:

  • 5 g Goldmünze, Startauflage: 20.000 Stück
  • 10 g Goldmünze, Startauflage: 30.000 Stück

Wie auch beim neuen China Panda 2016 sind Stückelungen der indischen Goldmünzen in Feinunzen nicht vorgesehen. Für die Prägung ist die Security Printing and Minting Corporation of India Ltd. verantwortlich. Das Unternehmen ist dem Finanzministerium unterstellt und betreibt unter anderem die vier Prägestätten der India Government Mint.

Der Vertrieb der neuen indischen Goldmünzen erfolgt über Banken und Postfilialen sowie durch die Metals and Minerals Trading Corporation of India (MMTC), eine der größten staatlichen Handelsgesellschaften des Landes. MMTC wird die Goldmünzen nicht nur in Indien, sondern auch in Südafrika, den USA und Großbritannien vermarkten.

Staatliche Goldmünze deutlich günstiger als private indische Prägungen

Auf dem indischen Heimatmarkt konkurrieren die neuen Goldmünzen nicht nur mit international renommierten Ausgaben wie dem britischen Sovereign oder dem südafrikanischen Krügerrand, sondern auch mit einer Vielzahl von privaten Prägungen. Diese Medaillen werden mit Preisaufschlägen für die Herstellung von 12 Prozent oder mehr vergleichsweise teuer angeboten. Bei den staatlichen indischen Goldmünzen soll das Agio auf den aktuellen Goldpreis hingegen im Bereich von drei Prozent oder darunter liegen.

Design der indischen Goldmünze

Die indischen Goldmünzen werden das Ashok Chakra zeigen, ein Rad mit 24 Speichen, dessen Darstellung auch Bestandteil der Flagge Indiens ist. Es handelt sich bei dem Motiv um eine Repräsentation des Dharmachakra oder buddhistischen Rad des Gesetzes. Auf der Gegenseite der Goldmünzen wird ein Portrait von Mahatma Gandhi zu sehen sein.

Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany