Stand: 16.04.2018 von © Gold.de Redaktion SH 27 Kommentare

Regelmäßig tauchen im Internet neue Fakeshops auf, die vorgeben, einen seriösen Edelmetallhandel zu betreiben. Während in letzter Zeit die meisten unseriösen Shops durch die ähnliche Vorgehensweisen schnell entlarvt werden konnten, gibt es immer wieder auch Fälle, die sich schwerer von normalen und seriösen Anbietern unterscheiden lassen. 

Einer dieser dubiosen Fälle war im April 2017 die Seite frank-edelmetalle.de. Gold.de berichtete als erster zu dieser Seite und konnten damit (sowie mit unserer Blacklist) etliche Anleger vor Schaden bewahren. Nun tauchte mit junker-edelmetallhandel.de (Achtung: nicht zu verwechseln mit junker-edelmetalle.de!) aktuell wieder ein neuer Shop auf, wo wir skeptisch sind und auf die Hilfe der Gold.de Community angewiesen sind.

Eure Erfahrungen mit junker-edelmetallhandel.de?

Aktuell Stand April 2018 auffällig in den Google-Anzeigen: Die Firma junker-edelmetallhandel.de mit angeblichem Sitz in der Lübecker Straße 1 in 22087 Hamburg.

Der Preis für einen Krügerrand auf der Webseite lässt hellhörig werden. Der 1 oz Krügerrand kostet angeblich 1.096,86 Euro (abgerufen am 03.04.2018 16:00 Uhr). Bei Gold.de liegt der Preis zum Vergleich bei 1.106,63 Euro. Der Preis von junker-edelmetallhandel.de wäre somit beim Krügerrand um ca. 10 Euro günstiger als alle etablierten Händler im Preisvergleich auf Gold.de. Und das bei einem Produkt, bei dem die Gewinnmarge ohnehin schon sehr gering ist.

Doch nicht nur das: Junker Edelmetallhandel würde sogar günstiger an Endkunden verkaufen, als aktuell 6 Händler auf Gold.de von Endkunden ankaufen! Wenn Gold bzw. ein Krügerrand unter Wert zum Kauf angeboten wird, raten wir generell zur Vorsicht. 

An der im Impressum angegebenen Adresse befindet sich ein Hochhaus in Hamburg, das neben einem Hotel steht. Nach Anruf der Telefonnummer erhält man bei einer Fragen zum Krügerrand die Antwort, dass alle in einer Besprechung seien und dass man die Rückrufnummer benötige. Nach unserem Eindruck könnte es sich dabei um einen gemieteten Büroservice handeln, da schon das Wort "Krügerrand" nicht sofort verstanden wurde.

Junker-edelmetallhandel.de Adresse und Screenshot

Junker Edelmetallhandel Webseite
Screenshot junker-edelmetallhandel.de – Auch Bestellungen in Milliardenhöhe sind scheinbar "kein Problem" 

Junker Edelmetallhandel Adresse
An der angegebenen Adresse befindet sich ein Hochhaus in Hamburg, das neben einem Hotelkomplex steht.


Wer hat Erfahrungen mit Junker Edelmetallhandel bzw. mit diesem neuen Händler?

Kommentar zum Artikel schreiben
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an [email protected] widerrufen.
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
Kommentare [27]
  • von Betrogener | 03.05.2018, 12:08 Antworten

    Jann Junker Edelmetallhandel hat sein Konto bei der Postbank Dortmund
    Sitz Hamburg ! Schon merkwürdig!!

    • von Goldfinger | 03.05.2018, 15:34 Antworten

      Das hat generell nichts zu sagen. Die Postbank ist eine reine "Briefbank". Da kann man in keine Filiale gehen und eine Überweisung von einem freundlichen Bankmuckel ausfüllen lassen. Ich habe seit 1980 ein Konto bei der Postbank. Damals hieß die Bank noch Postscheckamt. Und mein Konto wurde damals in Hannover geführt, jetzt in Hamburg. Ich habe aber niemals weder in Hannover oder Hamburg gewohnt. Es gibt einige Millionen Menschen die ein Konto bei der Postbank haben. Die werden das alle bestätigen.

  • von Betrogener | 03.05.2018, 08:55 Antworten

    Ganz schön abgezockt die Brüder ! Rate nur Finger weg lassen bin selber reingefallen ,warte schon 4 wohen auf meine Lieferung ! Haben sogar Sendungsverfolgung DHL nur ist die nicht für mein Päkchen. AB bei Jann Junker Edelmetall Handel sind im Betriebsurlaub.Habe Strafanzeige Gestellt !

  • von von Wolfgang, 3.5.2018 | 02.05.2018, 20:25 Antworten

    Auch an mich sollte ein Päckchen geschickt worden sein, das leider von DHL an eine verkehrte Adresse gegangen ist. Der Anrufbeantworter gibt auch nur an, dass gerade wegen Betriebsurlaub niemand zu erreichen ist. Deshalb scheine ich auch einem Betrüger auf den Leim gegangen zu sein. Ich werde auch heute Strafanzeige erstatten

  • von J. Koglin | 02.05.2018, 16:55 Antworten

    Paket ist laut DHL an eine unbekannte Adresse in Leuchtenberg
    gesendet worden. Nachdem ich gezahlt hatte, war immer nur der Anrufbeantworter mit fadenscheinigen Ausreden dran. Erstatte heute Strafanzeige.

    • von Wolfgang | 03.05.2018, 00:05 Antworten

      Wohin wendet man sich da? Welche Polizei kümmert sich um so etwas? Haben sie schon was herausgefunden?

      • von Manfred | 03.05.2018, 09:00 Antworten

        Polizei Hamburg Tel.:040/428672610

  • von Horst | 25.04.2018, 11:58 Antworten

    Aber die Seite ist hübsch :-)

  • von Sven | 19.04.2018, 11:35 Antworten

    Oh je, ich glaube, mich hat es erwischt. Bezahlt und nichts bekommen. Mist, das war richtig heftig. Zukünftig nicht mehr an der Kommastelle sparen ...

    • von Zaster | 20.04.2018, 07:29 Antworten

      Ja ja gier schaltet Hirn aus

  • von Gery | 18.04.2018, 22:08 Antworten

    Dasselbe ist mir auch passiert.. Geld überwiesen und keine Ware erhalten.. war heute und hab Anzeige erstattet, hab Kontodaten wo ich hin überwiesen habe, ob das was bringt ? Mit DHL war auch das gleiche Spiel, Sendungsverfolgung mit der von JJ erhaltenen Sendungsnummer hat ergeben das das Paket an einen Empfänger in Regensburg ging , was auch da drin gewesen sein mag ...Auf Anrufe reagiert nur der AB , heute vormittag noch "bitte sprechen Sie nach..." jetzt abends heißt es das die Belegschaft im Betriebsurlaub ist...also sind die Verbrecher noch erreichbar..

    • von Wolfgang | 03.05.2018, 00:03 Antworten

      Da ich offensichtlich auch reingefallen bin, Frage: Wo macht es Sinn das anzuzeigen?

      • von Goldfinger | 03.05.2018, 15:42 Antworten

        Es macht immer Sinn einen mutmaßlichen Betrug bei der örtlichen Polizei anzuzeigen. Nur ... Ihr Geld werden Sie nie wiedersehen,

  • von Andreas | 18.04.2018, 11:44 Antworten

    die Domain http://goldscheideanstalt-wertanlage.de/ läuft lt. denic.de auf einen Mike Walder in Ganderkesee. Wird hier die Strafverfolgung denn gar nicht aktiv?

  • von Manfred | 17.04.2018, 19:22 Antworten

    Bin auch hereingefallen ! Paket ist laut DHL an eine unbekannte Adresse in Leuchtenberg
    gesendet worden. Nachdem ich gezahlt hatte, war immer nur der Anrufbeantworter dran.
    Keine Rückmeldung mehr !! Das war's wohl !

  • von Jürgen Jenzikowski | 17.04.2018, 14:57 Antworten

    Auf Betrüger hereingefallen. Geld überwiesen. Ware kam nicht an. Angeblich falscher Adressat laut DHL. Gestern konnte ich tel. den (angeblichen) Herrn Junker erreichen. Wollte heute neue Liferung an mich senden. Seither nichts-dort springt Anrufbeantworter an.

  • von S.D. | 17.04.2018, 13:31 Antworten

    Leider zu spät diesen Artikel gelesen! Geld bezahlt, keine Ware erhalten. Einmal Callcenter erreicht, danach kommt die Ansage das der Teilnehmer auf Anrufbeantworter umgestellt hat.

  • von A.S. | 17.04.2018, 12:13 Antworten

    Leider bin ich voll auf diesen betrügerischen Händler hereingefallen. Geld bezahlt, keine Ware erhalten, keine Reaktion auf Mails oder Telefonate erhalten. Hoffentlich rettet mich nun der Käuferschutz von Paypal. Ansonsten wäre es eine Menge Lehrgeld bzw. -gold.

  • von Heinrich | 06.04.2018, 14:30 Antworten

    Hab da grad mal angerufen, stimmt alles was hier steht. Sogar das die Telefon-Dame sagt alle seien in einer Besprechung :-) Hab Ihr mal gesteckt das das wahrscheinlich Abzocke ist und bisl mit Ihr geredet. Sie sagt dann muss Sie sich wohl mal über Junker Edelmetallhandel informieren :-) Bin selber Hamburger und kenne mich ein bißchen mit den Händlern in Hamburg aus.Von dem habe ich noch nie gehört.

  • von Marek Ahlers | 05.04.2018, 13:14 Antworten

    Auf ebay betreibt ein gewisser frank4194 ebenfalls ein dubioses Goldgeschäft. Er kann weder Herkunft seines "Gold" bzw. eine Rechnung nachweisen. Nach seinen eigenen Angaben sehe ja jeder auf den Bildern,dass seine Ware echt sei. Die Echtheit möchte er ebenfalls nicht garantieren. Seine Artikelbeschreibung zum Blister: "Ungeöffnet und ungeprüft" frank edelmetalle jetzt auf ebay???

    • von Goldfinger | 05.04.2018, 17:35 Antworten

      Das sind doch zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Im oben genannten Fake-Shop bekommst Du gar nichts für Dein Geld außer vielleicht ein paar Vertröstungen. Eine Sendung mit Gold wird aber niemals verschickt.
      Bei Deinem genannten ebay Beispiel wirst Du entweder echtes Gold im Blister bekommen oder eine Fälschung aus China.
      Aber mal ganz ehrlich, wer bitte ist so bescheuert und kauft Anlagegold bei einem Privatverkäufer auf ebay? Das muss sich doch langsam herum gesprochen haben das hier ein sehr großes Risiko besteht.
      Versetzen wir uns doch einfach einmal in die Lage des Verkäufers bei ebay. Warum sollte der sich die Arbeit machen sein Gold zu verpacken und zu versenden und auch noch zusätzlich 10 % vom Erlös an ebay bezahlen wenn er doch sein Gold bei jedem Edelmetallhändler an der Ecke sofort loswerden kann? Der wird schon seine Gründe haben warum er einen seriösen Händler meidet wie der Teufel das Weihwasser. Denn so ein Händler könnte ja glatt auf die Idee kommen sein eingeliefertes Gold auf Echtheit zu prüfen.
      Wohlgemerkt, ich unterstelle hier niemanden etwas, das sind rein theoretische Überlegungen, Ähnlichkeiten mit Personen oder Firmen sind rein zufällig.

      • von Marek Ahlers | 07.04.2018, 21:50 Antworten

        Der Witz an der Sache ist ja,dass er das wahrscheinlich wissentlich tut,da er selber laut seiner eigenen Bewertung,bzw Wertung vorher selbst auf ebay bei einem Goldverkäufer gekauft hat. Selbstverständlich meidet er den Goldhandel....wissentlich das er keins hat. Anscheinend hat sich das Problem mit ebay keineswegs rumgesprochen.....alles stürzt sich bei ebay auf Wertmetalle........auch zu völlig überteuerten Kursen. Wahnsinn!

        • von Wolga66 | 08.04.2018, 11:09 Antworten

          Bei Ebay stürzt sich keiner auf überteuerte Wertmetalle.
          Anbieten kann jeder, aber überteuert kaufen die wenigsten,die Anbieter bleiben auf der Ware sitzen.
          Einfach mal die Angebote verfolgen.
          Ausnahme sind betrügerische Angebote mit Fake-Ware und kleines 1g Sammelsurium, alles was beim Händler unverkäuflich ist.
          Nicht jeder hat beim Verkauf einen Händler um die Ecke.in der Regel erfolgt Versand,der Händler zahlt nach Erhalt und Prüfung.
          Bei Ebay wird die Ware erst verschickt wenn das Geld auf dem Konto ist.2-3x im Monat fallen auch die Verkaufsgebühren weg,dann lohnt es sich schon nicht so gängige Edelmetalle anzubieten.Dann erhält der Verkäufer risikofrei den gleichen Preis wie beim Händler
          Die Versandkosten trägt bei Ebay der Käufer,beim Händler der Verkäufer.
          Das einzige Problem bei Ebay sind die vielen Betrügereien.

          • von Goldfinger | 08.04.2018, 23:27 Antworten

            Also ich verschicke ganz bestimmt nicht Gold im Wert von mehreren tausend Euro an einen Händler, egal wie seriös der auch sein mag um dann darauf zu warten, das daraufhin Geld auf mein Konto überwiesen wird.
            Das kannst Du ja gern machen.
            Wir leben hier in Deutschland und nicht in der Pampa. Da kann man sich dann auch durchaus in das Auto setzen und in die nächst größere Stadt fahren. Und Leute die kein Auto haben aber Gold für ein paar tausend Euro, die haben sicherlich auch eine andere Möglichkeit einen Edelmetallhändler aufzusuchen.

  • von C. W. | 05.04.2018, 07:22 Antworten

    Danke fürs Aufpassen!

  • von wsv | 04.04.2018, 21:20 Antworten

    Heute wurde das Zertifikat als geprüfter Webshop entzogen und danach von der Webseite entfernt.

  • von S. A. | 04.04.2018, 18:01 Antworten

    Die nette Dame im Callcenter kennt weder die Webseite des Shops noch den Firmennamen wie im Impressum angegeben.

Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany