Stand: 14.08.2010  0 Kommentare

Die ersten Bilder sind bereits da, die Silber- und Goldmünzen mit dem neuen Motiv "Hase" (Rabbit) aus der Lunar-II-Serie werden voraussichtlich ab September (Polierte Platte) bzw. Oktober (Bullion Stempelglanz) bei den Händlern im Angebot sein. Nachdem die Perth Mint 1996 die erste Lunar-Serie in Gold startete, wurde 1999 mit der Reihe in Silber begonnen. 2008 folgten jeweils die zweiten Serie mit Motiven des Chinesischen Mondkalenders. Der Hase ist nach dem Jahr der Maus (2008), Jahr des Ochsen (2009) und Jahr des Tigers (2010) das vierte Motiv der Reihe. 1999 zierte das Nagetier schon einmal die Lunare, da sich die Tierkreiszeichen alle 12 Jahre wiederholen. Auch die Jahre 1927, 1939, 1951, 1963, 1975 und 1987 waren bereits Hasen-Jahre.

Optisch unterscheiden sich Gold- und Silbermünze auf der Vorderseite (die Rückseite zeigt stets Königin Elisabeth II.):

Gold-Hase: ein detailliert herausgearbeiteter Hase mit langen Löffeln blickt in Richtung des linken Münzrandes, wo einzelne Blätter und ein Kopf Chinakohl liegen, sowie ein weiteres, schwer zu identifizierendes Objekt steht. Am oberen Rand ist das chinesische Zeichen für das "Jahr des Hasen" zu sehen, am unteren Rand steht "Year of the Rabbit".
Aus gut unterrichteten Kreisen aus China haben wir erfahren, dass das chinesische Wort für Kohl ("Cai") sich auch anhört wie Wohlstand, sodass dem Gemüse eine besondere Bedeutung zukommt. Auf dem Behälter oberhalb des Kohls steht "Fu" geschrieben, was "Glück", "Wohl" und "Gute Wünsche" bedeutet. Da das Schriftzeichen auf dem Kopf steht, bedeutet es auch "Kommen". In dem Gefäß wird normalerweise Alkohl ("Jiu") aufgebewahrt. Das Wort hört sich jedoch auch an wie "Ewigkeit", sodass man aus der Münze folgende Bedeutung herauslesen könnte: Im Jahr des Hasen wird das Kommen von Wohlstand und Glück für die Ewigkeit gewünscht.

Silber-Hase: Neben einem erwachsenen Hasen ist auch ein Jungtier zu sehen, beide sitzen unter einem Baum, dessen Stamm und Zweige den oberen Teil der Silbermünze einrahmen. Im Baumstamm rechts ist das Schriftzeichen für den Tierkreis versteckt, am unteren Rand steht "Year of the Rabbit".

Legt man die Regelmäßigkeiten der bisherigen Serien zugrunde, dann dürften von der Goldmünze die Stückelungen 1/20, 1/10, 1/4, 1/2, 1, 2, 10 Unzen sowie 1 kg geprägt werden (PP-Ausgaben sind limitiert: jeweils 5000 Stück bei der 1/10- und 1/4-oz-Münze, 3000 Stück bei der 1-Unzen-Münze). Beim silbernen Hasen sehen die Stückelungen voraussichtlich folgendermaßen aus: 1/2, 1, 2, 5, 10 Unzen, 1, 10 kg (PP: 5000 mal 1 Unze, 5000 mal 1 Kilogramm). Die Feinheit beträgt bei beiden Edelmetallen 999/1000.

Hier geht´s zum Preisvergleich: Lunar-Serie-II Gold kaufen und Preisvergleich: Lunar-Serie-II Silber kaufen

Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany