Stand: 07.06.2015  2 Kommentare

Beim Edelmetall-Investment greifen die meisten Anleger aus gutem Grund auf die bewährten Bullionmünzen zurück: Wiener Philharmoniker, Krügerrand oder Gold Maple Leaf. Sie sind weltweit akzeptiert und gut handelbar. Auf dem Markt der Goldmünzen sind aber auch viele Prägungen zu finden, die ursprünglich als Investment-Alternative angeboten wurden, jedoch bis heute nur für Spezialisten interessant sind. Da sie motivisch durchaus interessant sein können, werfen wir nachfolgend einen Blick auf diese "exotischeren" Bullionmünzen, die meist in geringen Auflagen hergestellt werden.

Israel: Goldenes Jerusalem mit Mini-Auflage

Das "Heilige Land" spielt auf dem Bullion-Markt bis heute keine bedeutende Rolle, doch Israel prägt bereits seit 2010 eigene Gold-Unzen. Die Münzen zu 20 Neuen Israelischen Schekel weisen einen Durchmesser von 32 Millimetern auf. Die "Bank of Israel" hat die Bullionmünzen-Serie unter den Titel "Goldenes Jerusalem " gestellt und zeigt historische Sehenswürdigkeiten der Stadt Jerusalem. Im ersten Ausgabejahr 2010 war die Davidszitadelle auf den Bullionmünzen zu sehen, 2011 wurde die Klagemauer abgebildet. 2012 zeigen die Bullionmünzen die Menora (siebenarmiger Leuchter), 2013 ist der Schrein des Buches auf den Goldunzen aus Israel zu sehen. Die Auflage aller bisher veröffentlichten Münzen liegt bei nur 3600 Stück, sie sind gesetzliches Zahlungsmittel in Israel.

Australien: Gold-Koala als seltene Silber-Variante

Der Silber Koala der Perth Mint zählt zu den beliebtesten Silber-Anlagemünzen und ist inzwischen auch bei Sammlern gefragt. Zwar sind die Auflagen im Vergleich zu anderen Bullionmünzen gering, doch zu den Raritäten zählen die Koala-Münzen nicht. Einzige Ausnahme: Der Gold Koala Proof. Die Gold-Version ist ausschließlich in der höchsten Prägequalität Polierte Platte ("Proof") erhältlich. Der Gold Koala wird seit 2008 ausgegeben und in der so genannten "High Relief "-Prägetechnik hergestellt, sodass das Münzbild im Vergleich zu den Silbermünzen plastischer wirkt. Neben der Unze werden auch Münzen mit den Gewichten einer Zehntel- und Fünfundzwanzigstel-Unze geprägt, zudem ist eine Zwei-Unzen-Variante auf dem Markt. Im Jahr 2014 wurde die Produktpalette verändert, seitdem gibt es eine Viertel- sowie eine Zehntelunze. Die Höchstauflage des Gold Koala mit dem Gewicht einer Unze ist auf 2000 Stück pro Jahr begrenzt, die tatsächlichen Auflagen liegen aber darunter (die Zahlen für 2014 sind vorläufige Nennungen der Perth Mint):

2 Unzen 1 Unze 1/2 Unze 1/4 Unze 1/10 Unze 1/25 Unze
2008 20 1210 4150 - - 8577
2009 250 860 1545 - - 1077
2010 250 1567 3189 - - 1007
2011 250 859 1628 - - 1117
2012 250 659 1500 - - 1499
2013 250 527 - - 416 -
2014 216 81 - 542 310 -

Lunar UK Gold: Chinesische Tierkreiszeichen sind beliebtes Motiv

Münzen mit chinesischen Tierkreiszeichen erfreuen bereits seit Jahrzehnten Sammler. Seit 2008 gibt es bereits die zweite "Lunar"-Serie aus Australien mit den Motiven der chinesischen Tierkreiszeichen, die bei Sammlern sehr begehrt ist. Mit der Lunar UK Serie versuchte seit 2014 auch die Royal Mint aus Großbritannien an den Erfolg der australischen Serie anzuknüpfen und macht mit ihrer neuen Prägereihe mit ähnlichen Motiven und noch geringeren Prägeauflagen auf sich aufmerksam. Damals war - genau wie bei den Münzen aus Australien - das Pferd auf den Lunar Goldmünzen aus Großbritannien zu sehen, 2015 wird das Schaf abgebildet. Die weiteren Motive orientieren sich an der Abfolge des chinesischen Tierkreiszeichen-Kalenders, sodass Affe, Hahn, Hund und Schwein folgen.

Somalia Elefant: Goldmünzen aus Krisenregion

Afrika wird in den Medien gern als der "vergessene Kontinent" bezeichnet - in mancher Hinsicht trifft dies auch auf den Edelmetallbereich zu. Denn auf dem Kontinent lassen sich nicht nur vielfältige Kulturen, Sehenswürdigkeiten und Währungen entdecken, sondern auch goldene Schätze. Wenngleich Südafrika mit der bekanntesten Goldmünze der Welt, dem Krügerrand, aufwarten kann, so sind andere Bullionmünzen aus Afrika allerdings auf dem deutschen Markt eher Exoten: So zum Beispiel auch der Somalia Elefant. Dass es diese Münze überhaupt gibt, ist erstaunlich: Somalia gilt als eines der ärmsten Länder der Welt und befindet sich seit zwei Jahrzehnten im Bürgerkrieg. Bei den African Wildlife Goldmünzen handelt es sich um so genannte "Agenturausgaben". Diese haben also tatsächlich ihr Heimatland "nie gesehen", sondern werden auf Lizenzbasis von ausländischen Prägestätten hergestellt und bekommen von der Regierung des Ausgabelandes den Status als Zahlungsmittel verliehen. Der Elefant aus Somalia ist eigentlich ein Bayer, die Münzen werden vom bayerischen Hauptmünzamt hergestellt. Sie sind nicht bei allen Händlern verfügbar. Sie haben einen Nennwert von 1000 Shillings und werden seit 2010 geprägt.

Vereinigte Arabische Emirate: Seltenes Gold aus der Golf-Region

Sie sind für viele Europäer der Inbegriff von unermesslichem Reichtum - und trotzdem spielen die Vereinigten Arabischen Emirate auf dem Bullionmarkt erst seit einigen Jahren mit eigenen Prägungen eine Rolle. Seit 2001 geben die "VAE" eigene Anlagemünzen aus Gold aus, hergestellt werden die Prägungen in der Islamic Mint für die Emirate Abu Dhabi, Adschman, Dubai, Fudschaira, Ra&39;s al-Chaima, Schardscha und Umm al-Qauiwain. Die Bullionmünzen werden zu 1 Dinar (1/8 Unze Gold), 2 Dinar (1/4 Unze Gold) und 8 Dinar (1 Unze Gold) geprägt. Zu sehen auf den Prägungen ist die Kaaba in Mekka. Daneben geben die Vereinigten Arabischen Emirate seit 2012 eine Bullionprägung mit dem Burj Khalifa heraus. Diese Serie heißt "VAE Gold Bullion Coins" und zeigt das Gebäude, welches zum Wahrzeichen Dubais geworden ist. Diese Münzen werden eingeschweißt in einem nummerierten Blister geliefert.

Singapur: Gold Lion als Exot unter den Bullionmünzen

Manche Goldprägungen haben eine so geringe Auflage, dass es schwer fällt, diese als Alternative für Edelmetall-Anleger zu verstehen. Doch einzelne Motive können trotz ihrer Mini-Auflage auch unter Umständen für bestimmte Sammler durchaus interessant sein. Ein Beispiel: Singapur, Mini-Staat in Südostasien, prägt seit 1984 eine Goldmünzenserie mit einem goldenen Löwen. Damit verwiest sie auf den Namen ihres Landes: Das Wort Singapur setzt sich aus den beiden Begriffen "Singha" ("Löwe") und "Pura" ("Stadt") zusammen. Der "Gold Lion " ist neben dem Gold China Panda der zweite Vertreter Asiens auf dem Markt der Bullionmünzen. Allerdings zeigt seine Auflage die untergeordnete Bedeutung für den weltweiten Handel: Sie liegt im niedrigen vierstelligen Bereich und geht seit Jahren wegen fehlender Nachfrage immer weiter zurück.

Isle of Man: Erste Gold-Bullionmünze aus Europa

Europa hat sich inzwischen mit der Gold Britannia und dem Gold Philharmoniker gleich doppelt auf dem Markt der Bullionmünzen platziert. Eine wichtige Prägung, die bereits ein paar Jahre länger auf dem Markt ist, gerät jedoch in Vergessenheit: Die Isle of Man prägt mit dem "Angel " seit 1984 eine eigene Bullionmünze. Während die Version zu einer vollen Unze für Investoren interessant ist, bietet die Pobjoy Mint noch diverse weitere Größen an: Zwischen 25 und 5 Unzen gibt es in Fünfer-Schritten gleich fünf XXL-Goldbullions, für den schmalen Investment-Geldbeutel werden Prägungen zu einer halben Unze, einer Viertelunze, einer Zehntelunze sowie einer Zwanzigstelunze angeboten. Auf der Anlagemünze ist der Heilige Michael im Kampf mit einem Feuer speienden Drachen zu sehen. Die Auflagen sind extrem niedrig und liegen üblicherweise zwischen 5.000 und maximal 28.000 Stück.

Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.
Kommentare [2]
  • von Bärchen | 12.11.2017, 16:06 Antworten

    "Islamic Mint" - nein danke...

    • von Dr. Schmidt | 13.11.2017, 19:53 Antworten

      "Bärchen" - Nein Danke!

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany