Stand: 30.08.2015  0 Kommentare

Eine extrem seltene Goldmünze aus Irland, eine so genannte Pistole, wird nächsten Monat in London versteigert. Nur zwei solcher Pistolen sind weltweit auf dem Markt erhältlich.

Die zum Verkauf kommende Pistole ist ein äußerst seltenes Überbleibsel aus der einzigen Prägungsperiode von Goldmünzen in Irland. Sie war Bestandteil einer in den 1640er Jahren geprägten Notwährung und diente als Bezahlung beziehungsweise Belagerungsgeld für die Söldner der in Dublin stationierten königlichen Truppen im Verlauf des Englischen Bürgerkrieges. Rund um den Globus sind bis heute nur elf dieser in Irland geprägten Pistolen erhalten geblieben. Acht davon sind in irischen Museen ausgestellt und eine weitere befindet sich in der Sammlung der Amerikanischen Numismatiker-Vereinigung in New York. Sie alle sind unverkäuflich. Nur zwei der aus Irland stammenden Pistolen befinden sich im Besitz privater Sammler. Eine davon soll kommenden Monat versteigert werden, wie die Irish Post (mit Bild der Pistole) am Donnerstag (27.08.15) berichtete.

Pistole erinnert an Zeiten, als Zahlungsmittel knapp waren

Nach Angaben des für die Versteigerung verantwortlichen Auktionshauses erinnert die Pistole an eine turbulente und von Kriegswirren gezeichnete Zeit auf den britischen Inseln, in der alle kriegsführenden Parteien verzweifelt jedes zur Verfügung stehende Gold und Silber zusammenrafften, einschmolzen und zu Münzgeld machten. Der Geschäftsführer des auf Münzen und Medaillen spezialisierten Auktionshauses Dix Noonan Webb in London, Will Bennett, sagte über die Pistole:

"Das ist eine der größten Raritäten irischer Münzprägung. Sie ruft eine Zeit ins Gedächtnis, in der Zahlungsmittel knapp waren und ungewöhnliche Lösungen gefunden werden mussten".

Entsprechend ist die Pistole das wertvollste Stück einer umfassenden Sammlung seltener Münzen aus der Zeit der Großen Irischen Rebellion, die von Theo Bullmore, einem Vorstandsmitglied des globalen Finanzdienstleisters KPMG, zusammengetragen wurde.

Notwährung aus Pistolen etabliert sich

Hintergrund der aus Pistolen bestehenden Notwährung war die Geldknappheit des Herzogs von Ormonde, der als Vertreter des englischen Königs den Oberbefehl über die königlichen Truppen in Irland inne hatte. Aufgrund des tobenden Bürgerkriegs in England war er im Sommer des Jahres 1646 vom finanziellen und militärischen Nachschub seitens des Könighauses isoliert, stand aber angesichts der anrückenden irischen Rebellen unter Druck. Er fürchtete, seine Söldner könnten mangels Bezahlung zum Feind überlaufen. Zuerst griff ihm noch die französische Königin Henrietta, damals die Frau des englischen Königs Karl I., unter die Arme und schickte rund zehntausend Goldmünzen über den Ärmelkanal. Diese wurden eingeschmolzen und zu örtlichen Pistolen geprägt, die dann mit Pfandbriefen gehandelt werden konnten. Zu einem späteren Zeitpunkt wurde schließlich sämtlicher verfügbarer Goldschmuck wie etwa Ringe und Ketten beschlagnahmt und zu Pistolen geprägt. Die Notwährung etablierte sich und blieb noch Jahre danach in der Gegend um Dublin im Umlauf.

Neben der Pistole enthält die zum Verkauf kommende Sammlung weitere sehr seltene Silbermünzen und Schillinge aller kriegsführenden Parteien jener Zeit, darunter auch Stücke der damaligen irischen Rebellen. Die gesamte Sammlung seltener Münzen von Theo Bullmore soll am 15. September unter den Hammer kommen. Allein für die Pistole erwartet das Auktionshaus einen Erlös von umgerechnet rund 140.000 Euro.

Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany