Stand: 08.08.2018 von Florian Grummes 1 Kommentare

Die letzten vier Monate waren kein Zuckerschlecken für Edelmetall-Investoren. Der Goldpreis fiel von 1.365 US-Dollar bis auf zuletzt 1.204 US-Dollar um 11,8% zurück. Gleichzeitig verlor Silber von 17,28 US-Dollar bis auf 15,16 US-Dollar knapp 12,3%. Auf dem Weg nach unten gab es nur wenige und sehr kurzlebige Zwischenerholungen. Dem saisonalen Zyklus sind die Edelmetalle in diesem Jahr daher bislang nicht gefolgt. Auch die eigentlich schon seit Anfang Juli stark überverkaufte Lage konnte die Bären nicht aufhalten.

Der Bruch der Aufwärtstrendlinie auf dem Goldchart wiegt schwer und hat im großen Bild einiges an Porzellan zerschlagen. Dennoch dürften die Bären nun ihr Blatt langsam aber sicher vollständig überreizt haben.

So zeigen die neusten Daten vom Terminmarkt, dass die trendfolgenden Hedge Funds mittlerweile die größte jemals beim Gold gemessene Short-Position aufgebaut haben. Gleichzeitig empfiehlt das Barron´s Magazin seinen Leser, wie man am besten Goldfutures shortet.

Es dürfte daher nur noch eine Frage von wenigen Tagen, maximal wenigen Wochen sein, bis der Goldpreis zum Gegenschlag ausholt. Dann könnten die krass einseitig positionierten großen Spekulanten (trendfolgende Hedge Funds) gezwungen sein, ihre Leerverkaufsposition in die steigenden Kurse hinein zurückzukaufen. 

Ein Short-Squeeze ist damit auf Sicht der kommenden Monate vorprogrammiert. Meldet sich der Goldpreis zurück, dürfte der Silberpreis über die Maßen profitieren.

Silberpreis in US Dollar – Positive Divergenzen

Auf dem Tageschart ist der Silberpreis Anfang Juli klar aus einer Dreiecksformation nach unten ausgebrochen. Die Erwartung, dass dieses Dreieck letztlich verteidigt werden könnte, hat sich nicht bestätigt. Allerdings hält sich der Kursabschlag seit dem Durchbruch doch halbwegs in Grenzen.

Silberpreis in US-Dollar Tageschart

Die neuen Tiefs beim Goldpreis hat Silber nicht mehr vollständig nachvollzogen. Obendrein signalisiert die Stochastik zunehmend eine positive Divergenz. Damit wird eine Erholung in Richtung der unteren Dreiecksbegrenzung bzw. bis an die fallenden 50-Tagelinie (16,02 US-Dollar) immer wahrscheinlicher.

CFTC Gold Futures Hedge Funds Short

TF Metalls Report Twitter Meldung

In jedem Fall sollte die Kraft der Bullen in einer ersten Erholungswelle bis an das obere Bollinger Band (15,86 US-Dollar) reichen. Kurzfristige Irritationen und nochmals etwas tiefere Kurse bis in den Bereich um 15,00 US-Dollar sind aber weiterhin leider nicht auszuschließen

Die starke Abwärtswelle der letzten Monate hat zu einer exorbitant großen Shortposition der Hedgefunds am Goldterminmarkt geführt.

Zwar ist die Struktur am Silberterminmarkt nicht ganz so extrem, aber auch hier liegt ein starkes Ungleichgewicht vor. Ein Short-Squeeze beim Gold wird auch den Silberpreis mit nach oben ziehen.

Wenn ein Mainstream Finanzblatt wie das Barron ´s Magazin einen Gold Short empfiehlt, sollte jeder Antizykliker skeptisch werden. Das Sentiment für den Edelmetallsektor ist in jedem Fall völlig am Boden. Die Überraschung liegt jetzt auf der Oberseite.

Tageschart Silber in Euro – Deutlich tieferer Rücksetzer als gedacht

Auf Eurobasis kam die Silberpreisentwicklung seit Mitte Juni deutlich unter die Räder. Auch hier war die Prognose zu optimistisch. Aufgrund des schwachen Euros stabilisieren sich die Preise jedoch seit gut zwei Wochen.

Silberpreis in Euro Tageschart

Sowohl MACD als auch Stochastik warten mit Kaufsignalen auf. Eine Erholung bis an die fallende 50-Tagelinie bzw. zumindest bis an das obere Bollinger Band (13,72 US-Dollar) erscheint nun jederzeit möglich.

Nächstes Nachkauflimit unterhalb von 13,00 Euro

Das zuletzt genannte Nachkauflimit bei 13,40 Euro hat in diesen Tagen gegriffen und sollte aktuell unbedingt noch genutzt werden. Sobald die Erholung beim Silberpreis begonnen hat, gilt ein neues Nachkauflimit unterhalb von 13,00 Euro. Dieses würde wohl nur ausgeführt werden, wenn Silber nach einer Erholung doch noch tiefere Kurse ansteuern sollte.

Bitte erwarten sie grundsätzlich keine fulminanten Kursgewinne ihrer physischen Edelmetallinvestments, sondern machen sie sich nochmals klar, dass es sich bei den Edelmetallen um eine Versicherung gegen dramatische Verwerfungen an den Finanzmärkten handelt!

Auch wenn die Performance im Vergleich zu anderen Anlageklassen in den letzten Jahren eher enttäuschend war, führt an den Edelmetallen als Stabilisator und ruhender Anker kein Weg vorbei.

Silber - Die Bären haben ihr Blatt überreizt
Florian Grummes - Florian Grummes ist unabhängiger Finanzanalyst und Berater sowie internationaler Referent mit über 20 Jahren Erfahrung auf den Finanzmärkten. Dabei hat sich Herr Grummes auf die Edelmetalle, Kryptowährungen und die technische Analyse spezialisiert. Mit der Kombination aus technischer, fundamentaler sowie Sentiment Analyse gelingt ihm häufig eine akkurate Konklusion und Prognose zum Goldmarkt.
Webseite des Autors:
www.goldnewsletter.de
Weitere Beiträge:
MEISTDISKUTIERTE ARTIKEL
MEISTGELESENE ARTIKEL
Kommentar schreiben
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.
Kommentare [1]
  • von Fritzthecat | 15.08.2018, 17:13 Antworten

    Uups, der Kommentar ist wohl veraltet. Alle EM Preise im freien Fall. Erst wenn solche Kommentare mehr oder weniger verschwinden und der letzte die Hoffnung aufgegeben, hat der Rebound eine Chance.

Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany