Stand: 15.11.2013  0 Kommentare

PRESSEMITTEILUNG

World Gold Council Studie belegt hohes Marktpotential von Tresorgold für deutsche Banken


FRANKFURT, 4. NOVEMBER 2013. Bei Anlegern in Deutschland sind Goldbarren und Goldmünzen nach wie vor stark gefragt. Einer aktuellen Umfrage des World Gold Council, bei der über 1.700 Anleger in Deutschland befragt wurden, liegt die offene Nachfrage bei 24 Mrd. Euro. Der Studie zufolge haben Anleger eine klare Präferenz für professionell verwahrtes physisches Gold und wollen dieses bevorzugt durch ihre Bank erwerben.

Wie die Umfrage zeigt, sind mehr als 70 Prozent der deutschen Haushalte an einer Goldanlage interessiert, und dies obwohl die Mehrheit der Anleger bisher noch nie in Gold investiert hat. Von den potenziellen Neuinvestoren gibt ungefähr ein Drittel an, dass sie „wahrscheinlich" oder „höchst wahrscheinlich" in den nächsten 12 Monaten Gold kaufen werden.


Hohes Marktpotential für deutsche Banken: Professionelle Verwahrung wird bevorzugt

Die Studie bietet zudem Einblicke in die Produktpräferenzen deutscher Anleger. Die Mehrheit der potenziellen Neuinvestoren wünscht sich direktes Eigentum an physischen Goldbarren und Goldmünzen, welche in ihrem Namen professionell verwahrt und versichert werden. Nur ein Drittel der befragten Anleger möchte Gold zuhause lagern. Dies belegt den großen Bedarf nach sicheren und liquiden Goldanlagen. 80 Prozent der Anleger, die angaben, in den nächsten 12 Monaten Gold erwerben zu wollen, würden einen Erwerb über ihre Bank bevorzugen.

Der World Gold Council hat pro aurum, den führenden deutschen Edelmetallhändler mit Sitz in München, bei der Entwicklung einer Tresorgold-Plattform für Banken unterstützt. Diese Plattform bietet Banken eine einfache Lösung, Tresorgoldprodukte anzubieten, ohne selbst umfangreiche Kompetenzen im Bereich Goldhandel aufbauen zu müssen.

„Die Studie belegt das starke Interesse deutscher Anleger nach Tresorgold-Produkten, welche die Steuervorteile von Direkteigentum an physischem Gold mit dem Komfort und der Liquidität eines klassischen Anlageprodukts verbindet", betonte Robin Martin, Manager Private Investment Europe, beim World Gold Council. „Das Angebot von Tresorgold über etablierte Banken maximiert das Vertrauen und die Einfachheit, mit der Anleger in Gold investieren können. Derzeit bieten nur wenige deutsche Banken ihren Kunden Tresorgold an, was deutschen Banken und Sparkassen eine attraktive Chance eröffnet, ihr Produktangebot um Tresorgold zu erweitern. Der World Gold Council hat eng mit pro aurum bei der Entwicklung dieser Plattform zusammengearbeitet."

„Unsere Tresorgoldlösung ermöglicht es Banken, laufende Erträge mit Goldanlageprodukten zu erzielen, ohne dass der Aufwand und die Kosten des klassischen physischen Handels anfallen", sagte Mirko Schmidt, Geschäftsführer, pro aurum. „Die Banken haben sehr positiv auf das Angebot reagiert. pro aurum arbeitet bereits an Projekten mit mehr als einem Dutzend Geldinstituten, obwohl die Handelsplattform gerade erst vorgestellt wurde. pro aurum begrüßt die Unterstützung des World Gold Council zur Weiterentwicklung des deutschen Goldmarkts", so Mirko Schmidt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Fiona Fieldhouse
World Gold Council, London
T +44 (0)20 7826 4717
E fiona.fieldhouse(at)gold.org

Christoph Schupp
Edelman GmbH, Frankfurt
T +49 (0) 69 7561 9921
E christoph.schupp(at)edelman.com


Über den World Gold Council

Der World Gold Council ist die Marktentwicklungsorganisation der Goldbranche. Mit der Tätigkeit in den Sektoren Investment, Schmuck und Technologie sowie dem Einsatz im öffentlichen Sektor möchten wir durch Stimulierung und Erhaltung der Goldnachfrage die führende Stellung der Branche stärken. Auf der Grundlage von solider Markteinsicht entwickeln wir Lösungen, Dienstleistungen und Absatzmärkte. Dadurch schaffen wir in den wesentlichen Marktsektoren Strukturwandel in der Goldnachfrage. Wir verschaffen Einblicke in den internationalen Goldmarkt und tragen zu einem besseren Verständnis der vermögenserhaltenden Qualitäten von Gold sowie seiner Rolle in Bezug auf soziale und ökologische Bedürfnisse der Gesellschaft bei.

Der World Gold Council, mit Sitz in Großbritannien und Standorten in Indien, dem Fernen Osten, Europa sowie den USA, ist eine Organisation, zu deren Mitgliedern die weltweit führenden und zukunftsorientiertesten Goldminengesellschaften zählen.



Über die Studie

Der World Gold Council hat eines der führenden Marktforschungsunternehmen, Kadence International, mit der oben genannten Studie unter Privatanlegern mit einem frei verfügbaren Anlagevermögen von 15.000 Euro bis 1 Mio. Euro (ohne Wohneigentum bzw. Renten oder Pensionen) beauftragt. Der Zweck der Studie war es, die offene private Gold-Nachfrage von Privatanlegern zu erfragen sowie die Bedeutung von Gold als Anlageklasse für Privatanleger zu erforschen. Goldanlagen wurden hierbei als Anlage in physische Goldprodukte wie Goldmünzen oder Barren, sowie diverse mit Gold unterlegte Finanzprodukte definiert. Goldschmuck wurde hierbei ausgeschlossen.

Für die Studie wurden 1.739 Privatanleger in Deutschland online befragt. Ergänzt wurde das Ergebnis durch Interviews mit Investoren und Finanzberatern. Die Erhebungen und Interviews deckten ein breites Spektrum von Themen ab und wurden verfeinert im Hinblick auf die Meinung von Investoren gegenüber Gold als Anlageklasse und Präferenzen für Goldanlageprodukte. Die Ergebnisse der Umfrage wurden hochgerechnet bei angenommenen 12,7 Millionen Haushalten in Deutschland, die den oben genannten Kriterien entsprechen. Die Umfrage wurde mit höchster Sorgfalt erstellt und die genannten Zahlen gelten ausschließlich im Zusammenhang mit der Studie.

Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany