Stand: 19.11.2013 von Dr. Hamed Esnaashari 2 Kommentare

Der Goldpreis befindet sich seit dem massiven Ausverkauf im April dieses Jahres bereits über 5 Monaten in einer Seitwärtsphase. Eine solche seitwärtsverlaufende Preisentwicklung nach rapidem Preisrückgang wird in der Regel auf der Unterseite aufgelöst, was erneut zu einer dynamischen Preiskorrektur führt.


Die untere Begrenzung dieser Seitwärtsphase bei US$1180 stellt jedoch eine sehr wichtige, horizontale Unterstützungsmarke dar. Nach dem in den Jahren 2009/2010 diese horizontale Marke zunächst erobert und im Anschluss verteidigt wurde, begann eine massive Rally bis 1500 und nach kurzer Konsolidierung bis zum Allzeithoch. Als der Markt im Juni dieses Jahres diese horizontale Zone berührte, wurde ein starkes Kaufinteresse mit hohem Volumen beobachtet.

In der Folge konnte eine starke, bullische Bewegung, die von starkem Volumen begleitet war, beobachtet werden. In weniger als 8 Wochen legte der Goldpreis in Dollar um knapp 20 % zu. Wenig überraschend scheiterte der erste Versuch der Bullen die obere Begrenzung der Handelsspanne, die bei US$ 1400 liegt, zu durchbrechen.

Für den Fall, dass die US$ 1180 und in der Folge die US$ 1155, eine weitere wichtige Unterstützungsmarke (näheres dazu im Video) durchbrochen werden, ist weiterer Abgabedruck bis an die psychologische und auch charttechnisch abzubildende Unterstützungszone bei US$ 1000 wahrscheinlich. Für den Fall, dass die Widerstandsmarke nach oben durchbrochen wird, werden zunächst die Ziele im Bereich von 1400 und später 1560 aktiviert.

Eine ausführliche Analyse, wie man selbständig horizontale Unterstützungen und Widerstände definieren kann und welche Parameter die Aussagekraft der horizontalen Linien verstärken, finden Sie in der aktuellen Analyse zum Rückgang des Goldpreises.

Konsolidierungen im Goldanstieg - Gold Rückgang
Konsolidierungen im Goldanstieg

Widerstandszonen und Unterstützungen
Widerstandszonen und Unterstützungen
Goldpreis Rückgang - die technische Analyse
Dr. Hamed Esnaashari - Der ausgebildete Arzt und Chirurg publiziert seit Jahren Analysen zu den Finanz- und Rohstoffmärkten auf diversen Finanzportalen und arbeitet als Trading-Mentor. Sein technischer Ansatz beruht auf die Erkennung von wiederkehrenden Formationen im Chart, woraus er Wahrscheinlichkeiten für die zukünftige Preisentwicklung abbildet.
Webseite des Autors:
www.formationstrader.de
Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.
Kommentare [2]
  • von Mr Silver | 22.11.2013, 10:30 Antworten

    hallo Dr Esnaashari,
    Sie sollten sich mal mit dem COT Report befassen.
    Man merkt Sie haben dazugelernt.
    Meine Analyse vom 17.03.2012 traf mit 4 Monate Verspätung ein.
    Sehen Sie sich nochmal das Kapitel über Zeitzyklen an.

    MfG

    Mr Silver

  • von stubbie | 17.11.2013, 22:20 Antworten

    Hallo Hamed,
    an dieser Stelle ein riesiges Lob für die sehr informative und gut strukturierte Analyse. Es macht immer wieder großen Spaß, Dir zuzuhören. Vielen Dank dafür!

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany