Platinkauf mit GOLD.DE, Deutschlands Nr. 1 Vergleichsportal für Edelmetalle. Nur zertifizierte Händler.


Ratgeber Platinkauf

Das Wichtigste im Überblick
  • Klassisches Industrie- und Schmuckmetall
  • Empfehlenswert als Beimischung im Edelmetall-Portfolio
  • Platinmünzen beliebter wie Barren
  • Beim Kauf fällt Mehrwertsteuer an
  • Tipp: Münzen mit günstiger Differenzbesteuerung
Platin kaufen

Für wen ist ein Platininvestment geeignet?

Platin gilt als klassisches Industriemetall. Stärker als bei Gold hängt die Nachfrage hier von konjunkturellen und technologischen Entwicklungen ab. Zudem ist der Markt relativ eng. Die jährliche Fördermenge beträgt nur rund 200 Tonnen. Rund die Hälfte davon wird für Fahrzeugkatalysatoren benötigt. Eine nennenswerte Platinnachfrage hat aber auch die Schmuckbranche.

Wer in Platin investieren will muss daher mit stärkeren Volatilitäten rechnen und eine gewisse Risikobereitschaft mitbringen. Dafür wird man auch mit größeren Renditechancen belohnt.

Zudem fällt beim Kauf Mehrwertsteuer an bzw. die Differenzbesteuerung. Also Mehrkosten, die aus Anlegersicht erstmal durch Kurssteigerungen reingeholt werden müssen.

Platin empfiehlt sich daher als Ergänzung oder Diversifizierung im Edelmetall-Portfolio für Anleger mit Kenntnissen.

Soll man jetzt Platin kaufen?

Da Platin als Industriemetall gilt und in bestimmten Branchen besonders wichtig ist, wird man diese Frage umso besser beantworten können, je informierter man als Anleger ist.

Zudem kann man auf den Cost Average Effekt setzen. Man investiert dabei in regelmäßigen Abständen immer dieselbe Geldsumme in eine Anlageklasse. Steht der Platinpreis hoch, erhält man automatisch weniger Platin für sein Geld, und umgekehrt. Damit relativiert sich die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für Platinkauf.

Empfehlungen für Anleger

Erfreulich aus Anlegersicht: Der Platinmarkt ist zwar klein, hat aber an Bedeutung gewonnen. Gab es früher nur wenige Produkte, so hat sich die Produktpalette deutlich verbreitert. Das gilt sowohl für Münzen, Barren wie auch die Anzahl der Hersteller.

GattungDetailsGeeignet für....
PlatinmünzenAnlagemünzen wie Wiener Philharmoniker oder Maple Leaf. Besonders beliebt ist die 1 oz Größte. Teils auch andere Stückelungen erhältlich.Alle Anleger
SammlermünzenLunar Serie III, Britannia, Queens Beasts, Somalia ElefantAnleger mit Kenntnissen, Sammler, Liebhaber
PlatinbarrenDiverse Stückelungen erhältlich. Im Vergleich zu Münzen ist das Aufgeld (= Händlerzuschlag) oft etwas günstigerAlle Anleger und Investoren, die möglichst direkt in Platin investieren wollen
Platin TafelbarrenDiverse Größen erhältlich. Auch Platintafeln genannt. Ähnlich einer Schokolade kann man Gramm-Einheiten abbrechenKrisenvorsorger und Anleger, die Wert auf Flexibilität legen
PlatingranulatPlatin als Rohstoff zur Weiterverarbeitung für Industrie und SchmuckbrancheGewerbliche Käufer

Generell gilt: Je kleiner die Stückelung, desto teurer in der Regel der umgerechnete Kaufpreis. Dafür ist man bei einem späteren Verkauf flexibler.

Bei der Interessensverteilung der vier wichtigsten Edelmetalle belegt Platin, Stand Ende Januar 2021, nach Gold und Silber mit 2,2 % den dritten Platz vor Palladium.*

* Gemessen wurde die Verteilung nach Klicks der letzten sechs Monate auf GOLD.DE. Die Zahl ist repräsentativ; GOLD.DE ist Deutschlands größtes Vergleichsportal für Edelmetalle.

Platinbarren

Was kostet Platin?

Der Platinpreis für Münzen und Barren orientiert sich wesentlich am Weltmarktpreis, auch Spot-Platinpreis genannt. Dazu addiert sich ein kleiner Handelsaufschlag für den jeweiligen Händler, auch Aufgeld genannt.

Im Vergleich zu Gold und Silber sind Platinmünzen und Platinbarren aufgrund des kleinen Marktes aber weniger fungibel, was meist in höheren Aufgeldern resultiert.

Erst Preise vergleichen, dann kaufen

Platin online kaufen wird immer populärer. Der Vorteil liegt auf der Hand: Neben Händlerbewertungen und Produkten kann man auch bequem Platinpreise vergleichen.

Haben Sie auf GOLD.DE ein interessantes Angebot gefunden, führt ein Mausklick weiter zur Website des betreffenden Edelmetallhändlers. Dort wickeln Sie den Onlinekauf ab.

Der Kauf selbst verläuft wie bei jedem anderen Onlineshop auch. Einziger Unterschied: Vorauszahlung ist üblich. Und wie bei einem Aktienkauf ist ein Umtausch ausgeschlossen. Mehr: Edelmetalle online kaufen: So geht’s

Sicherheit beim Platinkauf

Mit GOLD.DE können Sie Platin sicher kaufen, denn alle hier gelisteten Edelmetallhändler sind zertifziert, also vertrauenswürdig.

Warum GOLD.DE?
Das GOLD.DE Siegel für mehr Sicherheit

Platinkauf und Steuer

Beim Kauf von Platin ist die jeweils gültige Mehrwertsteuer zu zahlen. Tipp: Bei Platinmünzen kommt oft die wesentlich günstigere Differenzbesteuerung zur Anwendung. Im Übrigen sind Zollfreilager eine legale Möglichkeit, die Mehrwertsteuer zu vermeiden. Mehr: GOLD.DE Ratgeber "Edelmetalle und Steuer"

Was ist mehr wert: Gold oder Platin?

Es gab längere Phasen, wo der Platinpreis höher stand als Gold, wie etwa von 2000 - 2008. In den letzten Jahren kostete Platin aber deutlich weniger als Gold. Stand Anfang 2021 liegt der Platinpreis rund 40% unter dem Goldpreis. Damit ist Platin im Vergleich zu Gold relativ günstig bewertet. Man nennt das Verhältnis vom Goldpreis zum Platinpreis auch die Gold-Platin Ratio.

Für Anleger, die Platin als Geldanlage in Betracht ziehen, ist diese Frage aber nur bedingt von Interesse. Entscheidender ist, ob eine Anlageklasse die in sie gesetzten Ziele erfüllt.

Copyright © 2009-2021 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handarbeit aus "Schwäbisch Sibirien"