Stand: 29.08.2018 0 Kommentare

Zahngoldverkauf lohnt sich, und geht bei seriösen Händlern schnell und simpel über die Bühne. Erfahren Sie hier, wo und wie Sie am besten Zahngold verkaufen. Und wo die größten Fallen lauern.

ZAHNGOLD RECHNER

Schnell-Check: Gewicht eingeben, Legierung auswählen, aktuellen Ankaufspreis erfahren!

 

Wie aussagekräftig ist der Zahngoldrechner überhaupt?

Natürlich kann unser Zahngoldrechner nur eine schnelle Groborientierung geben, was in etwa erwartet werden darf, wenn Sie ihre Goldzähne verkaufen wollen. Kein Zahngoldrechner kann einen exakten Zahngoldpreis ermitteln. Dies können nur Experten
Tipp: Da die genaue Zahngoldlegierung in der Regel unbekannt ist, im Feld "Legierung" den Wert "585er Gold" wählen. 585er Gold (das entspricht 14 Karat Gold) ist eine recht gängige Legierung. Das Gewicht können Sie in Nachkommastellen bis Tausendstel-Gramm eingeben.

Zahngold verkaufen

Im Ladengeschäft verkaufen

Sie möchten in einem Ladengeschäft in der Nähe Zahngold verkaufen? Unsere regionale PLZ-Suche hilft Ihnen, den passenden Zahngold-Ankäufer zu finden:

Goldankäufer in Ihrer Nähe:

Zahngold online verkaufen

Sie bevorzugen Händler, die online Altgold ankaufen? Hier ist unsere Filterfunktion hilfreich. Damit können Sie die Händler nach diversen Kriterien sortieren: Wer zahlt aktuell den besten Preis für Altgold, wer hat die die besten Kundenbewertungen, welcher online Goldankäufer ist allgemein eine gute Empfehlung?

Was ist besser: Online-Verkauf oder Ladengeschäft?

Was besser ist, entscheiden Sie! Beides hat Vorteile wie Nachteile.

Ein online Verkauf bietet den Vorteil, dass Sie vorab bequem die Ankaufspreise für Altgold vergleichen können. Dies bietet eine gute Orientierung für Zahngold Ankauf Preise. Ein Händler, der einen guten Altgoldpreis bietet, ist in der Regel auch eine gute Empfehlung für Zahngold. Der Verkauf von Dentalgold über das Internet ist heute gängige Praxis.

Das Ladengeschäft um die Ecke bietet den Vorteil, dass Sie ihr Geld sofort cash bekommen. Hier hilft unsere praktische Regionalsuche nach PLZ mit Händlern, die Zahngold ankaufen.

Tipp: Suchen Sie in unserer Altgold-Händlerliste Goldankäufer, die sich explizit auf Zahngold spezialisiert haben. Sie finden hierzu jeweils den entsprechenden Hinweis.

zahngold-ankauf Zahngold Ankauf. Wie? Wo? Wer zahlt am meisten?

Wo kann ich Zahngold am besten verkaufen?

Am besten, indem Sie unser Goldankäufer Verzeichnis nutzen!

Egal ob Sie einen online Altgoldankäufer bevorzugen oder einen Goldankauf Händler mit Ladengeschäft um die Ecke: Das Gold.de Goldankäufer Verzeichnis unterstützt Sie bei der Händlersuche und gibt Antworten auf Fragen wie

  • Wer zahlt am meisten?
  • Welcher Ankäufer hat die besten Bewertungen?
  • Gibt es ein Geschäft bei mir am Ort?

In unserem Verzeichnis finden Sie den passenden Händler schnell und einfach.

Gold? Oder doch eher Silber, Platin oder Palladium?

Die verwendeten Legierungen und somit die Goldanteile bei Zahngold sind höchst unterschiedlich. So können außer Gold auch andere Edelmetalle wie Silber, Platin oder Palladium im Zahngold enthalten sein. Vor allem Letztere sind ebenfalls sehr wertvoll.

Große und professionelle Altgold-Ankäufer sind in der Lage, die enthaltenen Edelmetalle exakt zu analysieren und zu berechnen. Kleinere Zahngoldankäufer machen oft einen Pauschalpreis, der aber nicht unbedingt schlechter sein muss.

Heute kommen vermehrt andere Materialien bei der Zahnbehandlung zum Einsatz. Die Älteren unter uns haben aber noch immer häufig "echtes Gold" im Munde. Daher ist der Begriff "Zahngold" noch sehr gebräuchlich.

Was ist Zahngold wert?

Kann man pauschal nicht sagen. Es gibt zahllose Zahngoldlegierungen, die zudem auch verschmutzt sein können. Eine genaue Analyse oder Reinigung kann daher in der Regel nur durch Profis erfolgen. Zudem hat man als Laie oft das Problem, wie man das Zahngold vom Zahn trennen soll.

Fakt aber ist: Der Wert von Zahngold ist erheblich. Zur Veranschaulichung nachfolgend aktuelle Grammpreise für einige ausgewählte Goldlegierungen:

Goldlegierung: Aktuelle 1-Gramm-Preise

333er 585er 750er
Goldpreis aktuell* 11,45 € 20,11 € 25,79 €
Ankauf-Preise** 11,16 € 19,67 € 25,22 €
* aktueller Preis pro Gramm, zu dem Gold an der Börse gehandelt wird
** Derzeit höchster Ankauf Preis der auf Gold.de gelisteten Goldankäufer

Da eine Goldkrone durchaus einen Feingoldanteil von mehreren Gramm haben kann, kann sich jeder selbst ausrechnen, was für ein hübscher Betrag da zusammenkommen kann.

Bei unserem online Zahngold Rechner eingangs dieser Seite können Sie das Gewicht in Nachkommastellen bis Tausendstel-Gramm eingeben.

Zahngold Preise: So erfolgt die Wertbestimmung

Zahngold Preise richten sich Im Wesentlichen nach dem Feingold Anteil. Zahngoldlegierungen können aber auch weitere Edelmetalle enthalten wie Platin oder Silber. Diese Anteile werden bei der Preisermittlung ebenfalls berücksichtigt. Die Preisermittlung selbst stützt sich dann auf tagesaktuelle Preise für die jeweiligen Edelmetalle.

Große Goldankäufer verfügen über professionelle Analysemethoden wie etwa die Röntgenfluoreszenz-Analyse oder die Ultraschallanalyse. Solche Labors können die Anteile der Edelmetalle exakt bestimmen.

Kleinere Händler machen oft nur den etwas ungenaueren Säuretest, und unterbreiten dann ein Pauschalangebot. Deren Zahngoldpreise müssen aber nicht schlechter sein.

Kann ich den Wert von Zahngold selber bestimmen?

Unser online Zahngold Rechner gibt Ihnen eine grobe Orientierung. Den exakten Wert von Zahngold kann aber nur ein Experte wirklich exakt bestimmen Warum? Im Gegensatz zu Schmuck, wo die sogenannte "Punzierung” auch dem Laien Auskunft darüber gibt, um welche Goldlegierung es sich handelt, gibt es bei Zahngold keine Hinweise. Der Feingoldanteil ist aber wichtig, denn er bestimmt im Zusammenhang mit dem Gewicht im Wesentlichen den Zahngold Preis. Dazu kommt, dass etwaige Verschmutzungen oder Restmaterial ebenfalls berücksichtigt werden müssen.

Wer zahlt den besten Preis für Zahngold?

Unser Preisvergleich für online Goldankauf zeigt Ihnen, welcher der auf unserem Portal gelisteten Altgold Ankäufer aktuell den besten Preis zahlt, wahlweise allgemein als Durchschnitt für alle Legierungen, oder aber für eine spezielle Legierung nach Wahl. Die Ankaufspreise für Altgold der bei uns aufgeführten online Händler werden mehrmals täglich aktualisiert. Probieren Sie hier unseren Preisvergleich aus:

Unser Preisvergleich bietet schonmal einen guten Richtwert, weil man davon ausgehen kann, dass Händler mit den besten Preisen für Altgold auch beim Zahngold Ankauf einen guten Preis zahlen werden. Unsere Top online Ankäufer für Altgold kalkulieren lediglich einen Abschlag von ca. 5 - 15 % auf den Gold Spotpreis.

Wer kauft Zahngold?

Die meisten Altgold Ankäufer kaufen Zahngold an. Denn bei Altgold, auch Bruchgold genannt, ist es letztlich egal, ob es sich um alten Goldschmuck, eine goldene Uhr oder eben Zahngold handelt. Altgold Händler interessieren sich nur für den reinen Goldanteil. Goldankauf Händler nehmen daher in der Regel jede Form von verarbeitetem Gold.

Auch Scheideanstalten kaufen an, haben aber oft Mindest-Untergrenzen bei der Annahme.

Wie funktioniert der online Zahngoldverkauf?

Die Abwicklung ist ganz einfach. Wenn sie Zahngold online verkaufen wollen, dann wählen Sie zunächst in unserem Goldankauf-Verzeichnis den Händler aus, der Ihnen am meisten zusagt oder den besten Altgold Ankaufspreis bietet. Mit dem treten Sie dann in Kontakt. Die nächsten Schritte sind wie folgt:

  1. Sie schicken das Zahngold per Post an den Zahngoldankäufer. Dazu müssen Sie ein ausgefülltes Versandformular beilegen, das sogenannte Edelmetall-Begleitschreiben. Den Vordruck finden Sie in der Regel zum Download auf der entsprechenden Händler Website. Tipp: Viele Ankäufer bieten kostenlosen Versand an.
  2. Der Altgoldankäufer wird dann das Dentalscheidegold begutachten und Ihnen dann per email, seltener auch per Telefon, den Ankaufspreis mitteilen
  3. Sind Sie mit dem Zahngoldpreis einverstanden, machen Sie den Deal perfekt. Den Kaufpreis erhalten Sie per Überweisung.
  4. Sind Sie mit dem Zahngold Ankaufspreis nicht einverstanden, dann schickt der Händler das Zahngold wieder zurück. Die Rücksendung sollte kostenlos sein.

Was ist überhaupt Zahngold?

Zahnärzte und Zahnlabore wissen ganz genau um den Wert von Dentalgold, wie Zahngold auch genannt wird. Sie haben regelmäßig damit zu tun. Gold war lange Zeit erste Wahl als Werkstoff in Zahnarztpraxen und Dentallaboren. Es wurde benutzt für Zahnfüllungen, Inlays, Goldbrücken oder Zahnkronen, weil Gold hierfür optimale Eigenschaften besitzt. Gold korrodiert nicht, es lässt sich sehr gut formen und bearbeiten, ist säurebeständig und hat keine gesundheitlichen Nebenwirkungen, so wie sie manche Forscher etwa bei Amalgam sehen. Auch wenn heute Dentallegierungen bei Zahnbehandlungen nicht mehr die Bedeutung hat wie noch vor einigen Jahrzehnten, so gibt es unter älteren Menschen noch immer viele, die so einen kleinen Goldschatz im Mund haben.

Für Otto Normalverbraucher dagegen ist Zahngold eher ein exotisches, wenn nicht gar unappetitliches Thema. Diese Einstellung ist aber falsch. Die Wahrscheinlichkeit, dass auch Sie irgendwann mal so ein Stück Gold in der Hand halten, ist hoch. Schätzungen zufolge sollen noch bis 1990 mehrere Tonnen Gold pro Jahr von Zahnärzten in deutschen Mündern versenkt worden sein. Ein gewaltiger Markt also, auch wenn die Verwendung von Zahngold heute nicht mehr so gebräuchlich ist. Aber spätestens, wenn ihnen ein Goldzahn gezogen wurde, oder Sie als "Nachlass” Opas Gebissprothese mit Goldkrone im Nachtkästchen gefunden haben, dann sollten Sie anfangen, sich damit zu beschäftigen.

Wie trennt man Zahngold vom Zahn?

Für Laien meist schwierig. Nicht immer lässt sich Zahngold auf mechanischem Wege sauber vom Restmaterial oder Schmutz trennen.

Welche Zahngoldlegierungen gibt es?

Sehr viele, und sehr unterschiedliche. Die gängigsten Zahngoldlegierungen haben Feingoldanteile zwischen 50 und 90 %. Eine Übersicht ist daher nicht wirklich möglich. Wenn man überhaupt eine Pauschalaussage machen kann, dann die: Reines Gold kommt nicht zum Einsatz. Es wäre zu weich.

Häufige Bestandteile der Goldlegierungen sind Silber, Platin oder Palladium. Da es sich hierbei ebenfalls um wertvolle Edelmetalle handelt, wird jeder seriöse Händler dies beim Zahngoldankaufspreis mit berechnen. Dazu können je nach Legierung auch unedle Metalle kommen, wie etwa Kupfer, Zink oder Zinn. Zudem spricht man je nach Farbe der Zahngoldlegierung auch von gelbem, weißem oder silberfarbenem Zahngold. Ferner sind auch Silber-Palladium-Legierungen gebräuchlich.

Außerdem gibt es den sogenannten Dentalstahl, eine spezielle Mischung aus Chrom, Cobalt und Molybdän. Diese Legierung enthält aber gar kein Gold.

Wie wird Zahngold hergestellt?

Hier gibt es mehrere Verfahren, etwa das Guss-Verfahren, Fräsen, oder das Galvanogoldverfahren. In der Regel übernimmt diese Arbeit ein Dentallabor, aber auch manche große Zahnarztpraxen stellen Zahngold her. Da Gold so wertvoll ist, wird der Goldstaub, der durch Fräsen, Bohren oder Schleifen entsteht, mit einem Spezialgerät aufgefangen. Solche Goldreste, die bei der Herstellung von Zahngold abfallen, werden auch "Gekrätz” genannt.

Tipp: Hier sollten Sie beim Zahnarzt hellhörig werden

"Ich kann das gern für Sie entsorgen”

"Der Goldanteil ist so gering, der Gang zum Goldankauf lohnt nicht”

"Das Gold muss erst aufwändig getrennt werden, nur wir kennen die Spezialisten”

"Das sieht so unappetitlich aus, das wollen Sie gar nicht haben”

Auch wenn die Backe dröhnt und der Schädel brummt: Bei Sätzen wie diesen sollten Sie hellhörig werden. Nun kann man Zahnärzten natürlich nicht pauschal unterstellen, dass sie solche Situationen zu ihren Gunsten ausnutzen. Aber es gab in der Vergangenheit immer mal wieder Berichte über schwarze Schafe.

Fakt ist: Zahngold gehört Ihnen, es ist ihr Eigentum. Jeder seriöse Zahnarzt wird Sie auch informieren, wenn er aus ihrem Mund Goldhaltiges entfernt hat. Viele Zahnärzte bieten alternativ an, das entnommene Zahngold für gemeinnützige Zwecke zu spenden. Auch das ist OK, erfordert aber ebenfalls ihre Einwilligung.

Schrillen sollten Ihre Alarmglocken, wenn ihr Zahnarzt den entsprechenden Hinweis komplett "vergisst”. Da gewinnt der Begriff Mundraub eine ganz neue Bedeutung.

Was passiert mit Zahngold im Krematorium?

Zahngold von Toten gehört den Erben. Es sollte daher selbstverständlich sein, dass Krematorien nach der Einäscherung die Hinterbliebenen entsprechend informieren. Falls nicht: Danach zu fragen ist weder pietätslos, noch sollten Sie davor Scheu haben.

Warum wird Zahngold überhaupt angekauft?

Das darin enthaltene Gold ist so wertvoll, dass sich Recycling lohnt. Zunächst wird das Gold vom Restmaterial getrennt, dann wird die Zahngold Legierung eingeschmolzen. So wird das reine Gold zurückgewonnen (=”geschieden”). Als neues Gold kommt es dann wieder auf den Goldmarkt. Nicht selten entstehen daraus neue Goldmünzen oder Goldbarren.


Kommentar zum Artikel schreiben
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an info@gold.de widerrufen.
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

    Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

    Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany