Edelmetalle wie Gold und Silber lassen sich leicht mit einem versicherten Paket auf dem Postweg verkaufen. Da es sich um sehr wertvolle Ware handelt, ist es entscheidend, nur an Ankäufer zu verkaufen, die faire Ankaufspreise und eine saubere Abwicklung gewährleisten können. Gold.de listet deshalb nur etablierte Anbieter, die von der Gold.de Redaktion vor Aufnahme geprüft wurden.

Welches Edelmetall möchten Sie verkaufen?

Wer zahlt den besten Preis für Ihre Edelmetalle? Wählen Sie unten einfach aus, welches Edelmetall Sie verkaufen möchten, um einfach und unkompliziert die Preise pro Gramm vergleichen zu können und finden Sie unter den gelisteten Ankäufern den Anbieter mit dem besten Ankaufspreis im Preisvergleich oder Ankäufer in Ihrer Nähe.

Diese Edelmetalle werden ankauft

Nicht mehr benötigter oder defekter Schmuck, Zahngold, Silberbesteck: All das können Sie als Besitzer von Edelmetallen als Altgold oder -silber an etablierte Ankäufer zu Bestpreisen verkaufen. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie außerdem mehr darüber, welche Münzen, Barren und welches edelmetallhaltige Material Sie konkret an unsere gelisteten Ankäufer für Edelmetalle verkaufen können.

Aufgrund seiner Beliebtheit als Schmuckmetall für Goldschmuck und seiner sehr hohen Wertdichte, wird Gold im Verhältnis am meisten verkauft und recycelt. Silber z. B. in Form von Silberschmuck, Tafelsilber wie Silberbesteck oder Münzen und Barren aus Silber werden ebenfalls von den meisten Ankäufern angekauft.

Faire Edelmetallankäufer mit Bestpreisen

Ein entscheidendes Merkmal, das faire Ankäufer von unseriösen Anbietern unterscheidet, ist: Transparenz. Ankäufer, die sehr gute Preise zahlen, scheuen in der Regel auch den Vergleich nicht und veröffentlichen deshalb auf Ihren Webseiten die Ankaufspreise, die überhaupt erst einen Vergleich mit anderen Anbietern ermöglichen. Lassen Sie sich in Ladengeschäften nicht von auf den ersten Blick vermeintlich guten Auszahlungsbeträgen blenden: Was zählt ist der Preis pro Gramm, den Sie für Ihr Edelmetall erhalten und wodurch der Ankauf von Edelmetallen transparent wird. So müssen Sie nicht mehr nur darauf hoffen, einen fairen Preis zu erhalten bzw. nicht über den Tisch gezogen zu werden, sondern können selbst vergleichen.

Wert von Edelmetall berechnen

Zum Berechnen des Edelmetallwertes benötigen Sie das Gewicht und den Feingehalt, also wie hoch der Anteil des enthaltenen Edelmetalls ist. Für eine grobe Gewichtsbestimmung reicht oft schon eine gute Küchen- oder Briefwaage. Die Feinheit bzw. der Feingehalt ist meist in Form einer dreistelligen Zahl auf dem Objekt eingestempelt. Zur Berechnung des groben Materialwertes tragen Sie die Werte in unseren Edelmetallrechner ein. Bitte beachten Sie jedoch, dass es sich nur um einen groben Anhaltspunkt handeln kann und mit einem Abschlag (z. B. Kosten zur Weiterverarbeitung, Einschmelzen, Arbeitsaufwand, Marge) gerechnet werden muss. Evtl. müssen auch im Schmuck enthaltene Steine oder andere Materialien, die Mechanik und das Glas von Golduhren, Zahnreste bei Zahngold etc. vom Gewicht abgezogen werden.

Ablauf beim Verkauf von Edelmetallen

Wenn im Preisvergleich ein Anbieter gefunden wurde, ist der Postankauf ist im Grunde relativ einfach und mit wenigen Schritten erledigt:

  • Edelmetalle in Paket packen
  • Begleitschreiben ausfüllen und beilegen
  • Paket mit Absender und Empfänger beschriften
  • bei Post/Versandanbieter abgeben und versichert (optimalerweise mit Sendungsverfolgung) versenden
  • Angebot abwarten und bestätigen
  • Überweisung des vereinbarten Auszahlungsbetrages auf Ihr Konto

In der Regel erhalten Sie innerhalb von maximal 1 Woche nach erfolgter Prüfung Ihrer Ware Ihren Auszahlungsbetrag per E-Mail oder Telefon mitgeteilt. In unserem anonymen Goldankauf Test, bei dem alle gelisteten Anbieter erfolgreich getestet wurden, haben wir binnen weniger Tage ein Angebot mit Auszahlungsbetrag erhalten. Aufgrund der starken Preisschwankungen bei Edelmetallen gilt in der Regel der Preis zum Zeitpunkt des Erhalts Ihres Paketes. Der genaue Ablauf ist in aller Regel auch auf der Webseite des jeweiligen Ankäufers beschrieben. Auch das Begleitschreiben wird dort meist zum Herunterladen und Ausdrucken angeboten. Teilweise wird auch die Abholung direkt bei Ihnen zuhause angeboten.

Wo sollte man Edelmetalle verkaufen? Da nicht jeder einen Top-Ankäufer mit besten Ankaufspreisen in seiner unmittelbaren Nähe hat, bietet sich der Ankauf auf dem Postweg mit einem versichertem Paket an, zumal Sie aus dutzenden Top-Anbietern wählen und direkt Preise vergleichen können, statt dazu mehrere Ankäufer an verschiedenen Orten aufsuchen müssen. Wenn Sie trotzdem z. B. Münzen, Barren oder Altgold vor Ort verkaufen möchten, können Sie in unserer Händlersuche Ankäufer finden, die sich ggf. in Ihrer Nähe befinden. Sollten Sie mit dem Ankaufspreis eines Ankäufers aus unserem Preisvergleich - aus welchen Gründen auch immer - nicht zufrieden sein, besteht immer auch die Möglichkeit, sich die Ware wieder zurücksenden zu lassen. Teilweise wird hierfür eine geringe Gebühr erhoben, da für den Ankäufer Kosten für den Rückversand entstehen. 

Wie unsere Goldankauf Test ergeben haben, ist bei vielen Ankäufern aber selbst der Rückversand komplett kostenlos.

Weitere Edelmetalle verkaufen

Neben den Edelmetallen Gold und Silber können Sie auch anderes Edelmetall verkaufen. Prozentual werden sie deutlich weniger an- und verkauft, da der Markt deutlich geringer ist. Im Schmuckbereich werden in geringerem Umfang allerdings auch die Edelmetalle Platin und Palladium verarbeitet. Münzen und Barren aus Platinmetallen sind im Anlagebereich verglichen mit Gold und Silber Nischenprodukte und werden nur von spezialisierten Ankäufern oder einigen Händlern angekauft. Bei Münzen und Barren können Sie auch im Preisvergleich nach dem entsprechenden Produkt schauen und auf den Link "verkaufen" klicken, um sich die Ankaufspreise von Händlern anzeigen zu lassen.

Was wird angekauft?

MaterialBeschreibung
Blattgold, VergoldetesGold kann aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften hauchdünn gewalzt werden. Bei vergoldeten Gegenständen ist der Goldanteil verschwindend gering, weshalb sie auch keinen nennenswerten Wert besitzen. Ein Recycling bezogen auf die Edelmetall-Rückgewinnung lohnt sich daher meist nicht.
Bruchgold, AltgoldBruchgold bezeichnet aus Gold bestehende Stücke, die in der Regel eingeschmolzen und entsprechend weiterverarbeitet werden. Es wird von Gold-Ankäufern und Scheideanstalten angekauft, wo dann auch die Bestimmung des Edelmetallgehalts vorgenommen wird. Der Begriff Altgold ist inzwischen im allgemeinen Sprachgebrauch verankert, wobei er ursprünglich von Werbetreibenden eingeführt wurde. Als Altgold wird bereits verarbeitetes Gold bezeichnet, für das der Besitzer keine Verwendung mehr hat.
BruchsilberBruchsilber ist in der Regel Schmelzware und wird von Scheideanstalten, Online-Ankäufern und lokalen Ankäufern aufgekauft. Als Bruchsilber werden Silberfragmente, Teile, Reste von Silbergegenständen, Makulatur aus industrieller Verarbeitung, zerstörte Münzen etc. bezeichnet.
Computer, Platinen, Handys, ElektroschrottPlatinen, wie sie in fast allen elektronischen Geräten vorkommen, enthalten oftmals Gold und andere Edelmetalle in geringen Mengen. Durch bestimmte Recycling-Verfahren können die Edelmetalle oder seltenen Erden aus dem Elektroschrott zurückgewonnen werden. Allerdings geht es beim Ankauf von Platinen, Handys und Elektroschrott hauptsächlich um die Masse. Der Gewinn bei Mengen, wie sie in Privathaushalten anfallen, ist meist wenig lohnenswert. Handys werden von einigen spezialisierten Aufkäufern (meist im Internet) aufgekauft und recycelt.
GoldbarrenFür Barren, die in unserem Preisvergleich gelistet sind, finden Sie die Ankaufspreise unter Goldbarren verkaufen.
GoldketteDer Ankaufspreis bei Goldketten richtet sich nach dem Gewicht und der Goldlegierung, die man am Stempel (Punzierung) ablesen kann. 333er Gold besteht zum Beispiel aus 33,3 % Feingold. Über unseren Goldrechner können Sie den aktuellen Materialwert bestimmen.
GoldmünzenBei bankhandelsfähigem Zustand und Erhaltungsgrad werden gängige Goldmünzen in der Regel von vielen Händlern oder Banken angekauft. In unserem Preisvergleich finden Sie viele dieser gängigen Münzen, können in der Navigation die entsprechende Münze aufrufen und über den Button "Ankauf" die entsprechenden Ankaufspreise der Händler finden. Schlecht erhaltene Münzen aus Gold, die keinen Sammlerwert haben, werden meist eingeschmolzen und weiterverarbeitet.
Goldring, EheringDie Feinheit ist entscheidend für den Wert des Rings. Die Feinheitsangabe wird auf der Innenseite des Rings mit einer so genannten Punze versehen. Bei der Punzierung wird mittels eines Stempels eine Zahl mit einem Hammerschlag eingeschlagen. Punzierungen sind in Deutschland auf Schmuck- und Edelmetallwaren gesetzlich vorgeschrieben. Gängige Punzierungen sind 333er, 375er, 585er, 750er oder 900er Gold. 585er Gold zum Beispiel sagt aus, dass der Ring aus 58,5 % reinem Gold besteht. Bei hochwertigen Stücken besteht eventuell auch Interesse bei ankaufenden Juwelieren. Ob ein Ring aus Weißgold, Rotgold oder anderen Legierungen besteht, spielt übrigens keine Rolle, da die Ringe beim Einschmelzen ohnehin in Ihre einzelnen Bestandteile aufgeteilt werden und nur der Edelmetallgehalt (Feinheit) ausschlaggebend ist.
GolduhrDefekte Golduhren oder Uhren, die in einem schlechten optischen Zustand sind, werden häufig recycelt. In so genannten Scheideanstalten wird dann das Feingold vom übrigen Material getrennt und der Goldgehalt bestimmt, anhand dessen dann der Ankaufspreis berechnet wird.
Platinring, PalladiumringFür den Verkauf von Ringen aus Platin oder Palladium gilt die gleiche Vorgehensweise wie bei Goldringen (siehe oben)
SilberbarrenSilberbarren bekannter Hersteller (LBMA-zertifizierte Hersteller wie Heraeus, Umicore, Degussa etc.) können in der Regel problemlos bei vielen Online-Ankäufern und Banken zurückgegeben werden. Bei Online-Händlern, wie Sie zum Beispiel in unserem Preisvergleich über den Button "Ankauf" aufgeführt sind, werden jedoch meist die besseren Ankaufspreise erzielt.
SilberbesteckSilberbesteck wie Silberlöffel, Silbergabeln und -messer oder Kannen aus Silber etc. werden häufig zur Edelmetall-Rückgewinnung eingeschmolzen. Besonders ab einer gewissen Menge ist ein Verkauf an einen Online-Aufkäufer Scheideanstalt zu empfehlen.
SilberringBei einem einzelnen Silberring lohnt sich in der Regel ein Verkauf nicht, da der Materialwert gering ist. Bei ansprechenden Stücken kann ein Verkauf bei einem Online-Auktionshaus oder an einen privaten Käufer die sinnvollere Alternative sein. Bei mehreren Ringen oder anderem Silberschmuck empfiehlt sich der Verkauf an einen Online-Ankäufer.
SilberketteBei Silberketten lohnt sich ein Recycling bei Scheideanstalten und Online-Ankäufern erst ab einem bestimmten Gewicht. Ob ein Verkauf an einen Händler oder über eine Online-Auktion rentabel ist, können Sie mittels Edelmetallrechner selbst bestimmen.
SilbermünzenBei der Wertbestimmung ist es entscheidend, in welchem Zustand die Münze ist, in welchen Stückzahlen (Auflage) es sie gibt und ob ein Sammlerinteresse besteht, um nur einige wenige Faktoren zu nennen. Münzen aus Edelmetall, die optisch nicht einwandfrei sind, nach denen keine Nachfrage vorhanden ist oder die aus sonstigen Gründen nicht mehr handelbar sind, werden häufig eingeschmolzen. Der Materialwert richtet sich dann nach dem enthaltenen Edelmetall.
SilberschmuckJe nach Gewicht kann ein Verkauf an einen Online-Ankäufer oder eine Scheideanstalt sinnvoll sein. Bei sehr schönem Silberschmuck, der optisch noch in Ordnung ist, kann auch ein Verkauf an privat über Online-Auktionshäuser ratsam sein. Angelaufener Silberschmuck kann ggf. vorher mit einem Silberbad wieder gereinigt werden. Ob ein Verkauf an einen Händler oder über eine Online-Auktion rentabel ist, können Sie z. B. mittels Silberrechner selbst bestimmen.
SterlingsilberSterlingsilber wird Silber genannt, das eine Feinheit von 925 Tausendsteln aufweist. Dies entspricht einem Silbergehalt von 92,5 % reinem Silber. Waren aus Sterlingsilber wie Besteck, Schmuck, Ketten, Broschen, Münzen, diverse Gebrauchsgegenstände, Vasen, Kannen, Tabletts, Kerzenständer etc. können bei Online-Auktionen (Chance auf Liebhaberpreis) oder Online-Ankäufern bzw. Scheideanstalten angeboten werden.
TafelsilberTafelsilber bezeichnet im Allgemeinen Gegenstände aus Silber. Dies kann Besteck, Kannen, Becher etc. sein. Tafelsilber mit höheren Legierungen können an Scheideanstalten verkauft werden. Silberwaren mit sehr geringer Legierung z. B. bei mit 100 gestempeltem Besteck (entspricht nur 10 % Silber) werden oftmals nicht von Ankäufern angenommen. Hier empfiehlt sich Rücksprache mit einer Scheideanstalt zu halten.
Zahngold, DentalgoldGoldzähne und Brücken aus Gold bzw. allgemein Dentalgold ist Schmelzware. Angekauft wird Dentalgold von Online-Ankäufern, Scheideanstalten, lokalen Gold-Ankäufern und teilweise auch von Juwelieren.
INFORMATIONEN
GOLDANLAGE
Goldrechner
Was ist Ihr Gold wert?

Copyright © 2009-2017 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany