1 Euro = 1,1338 Dollar

1 Dollar = 0,8820 Euro

Datum: 27.06.2017
Wechselkurs: 1,1338
Kurs Vortag: 1,1187
Veränderung Vortag: +0.0151 %
 
Jahreshoch: 1,1355
Jahrestief: 1,0342
Performance 2017: +0.0817 %

Der Euro/Dollar Devisen- oder Wechselkurs (verkürzt auch: Dollarkurs), gibt Antwort auf die Frage: 

Wie viel ist ein Euro in US-Dollar wert? 

Üblicherweise werden Kursveränderungen auf die vierte Nachkommastelle genau angegeben. Ein EUR/USD Wechselkurs von 1,3500 bedeutet: 1 Euro kostet 1,3500 US-Dollar. 

Für 100 EUR bekommt man also bei diesem Kurswert 135 Dollar. Bei einem Wechselkurs von 0,9500 entspricht der Wert von 1 Euro = 0,9500 Dollar oder 95 US-Cents. Seit Einführung des Euros bewegte sich dieser in einer Kurszone von 0,8252 bis 1,5990. Die Kaufkraft des Euros gegenüber dem Dollar kann also erheblich schwanken.

Euro in Dollar

Eurokurs Dollarkurs
1 Euro 1,13 US Dollar
5 Euro 5,67 US Dollar
10 Euro 11,34 US Dollar
20 Euro 22,68 US Dollar
50 Euro 56,69 US Dollar
100 Euro 113,38 US Dollar
500 Euro 566,90 US Dollar
1000 Euro 1.133,80 US Dollar
5000 Euro 5.669,00 US Dollar
10000 Euro 11.338,00 US Dollar

Dollar in Euro

Dollarkurs Eurokurs
1 US Dollar 0,88 Euro
5 US Dollar 4,41 Euro
10 US Dollar 8,82 Euro
20 US Dollar 17,64 Euro
50 US Dollar 44,10 Euro
100 US Dollar 88,20 Euro
500 US Dollar 440,99 Euro
1000 US Dollar 881,99 Euro
5000 US Dollar 4.409,95 Euro
10000 US Dollar 8.819,90 Euro

Entwicklung Wechselkurs

Euro / Dollar Wechselkurs

Ein starker Euro gegenüber dem Dollar bewirkt in der Praxis, dass z. B. Reisen in die USA für uns günstiger werden, ebenso Rohstoffe, Gold etc., da diese in Dollar gehandelt werden. Auf der anderen Seite bewirkt ein hoher Eurokurs aber auch, dass unsere Export-Waren für die USA teurer werden und damit unattraktiver im globalen Wettbewerb. 

Ein schwacher Euro gegenüber dem Dollar bewirkt, dass Reisen in die USA, welche wir in Euro bezahlen für uns teuer werden. Ebenso die Rohstoffe und exportierten Waren aus der USA. Gleichzeitig werden jedoch unsere Export-Waren für Länder wie Amerika günstiger, was die Nachfrage belebt und in der Regel zu steigenden Absätzen in der Wirtschaft führt. 

Da viele Rohstoffe, Öl etc. in Dollar und andere wichtige Devisenkurse ebenfalls gegen den Dollar gehandelt werden, ist der Euro in Dollar Wechselkurs sehr wichtig für unsere wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland.

Euro- & Dollarkurs ab 1999

Euro- & Dollarkurs Wechselkurs ab 1999
Euro-Dollar-Kurs: Der Wechselkurs ab 1999 mit Jahresmittelwerten

Währungspaar EUR/USD: Basiswährung und Kurswährung

Beim Devisenhandel (auch: Währungshandel oder Forex-Handel, von englisch: foreign exchange = Devisen) werden Währungspaare oder currency pairsgehandelt. Ein Währungspaar besteht aus der Basiswährung oder base currency (hier: Euro) und der Kurswährung oder quote currency (hier: US-Dollar).

Übliche Schreibweisen der Kursnotierung sind "EUR/USD" oder "EUR/USD". Relative Wertveränderungen von Basis- und Kurswährung, also Wechselkursschwankungen, werden immer in der Kurswährung ausgedrückt (siehe oben Dollarkurs & Eurokurs). Der Euro nimmt seit seiner Einführung in allen Währungspaaren den Platz der Basiswährung ein. 

Der Wechselkurs der europäischen Gemeinschaftswährung zum Britischen Pfund wird folglich durch das Währungspaar EUR/GBP, der Wechselkurs zum Japanischen Yen als EUR/JPY ausgedrückt. 

Die Einteilung von Währungen in Basis- und Kurswährungen ist für jedes Währungspaar festgelegt und sagt nichts über die relative Stärke von Euro, Dollar, Pfund, Yen oder einer anderen Währung aus.

Eurokurs und Dollarkurs am Devisenmarkt

Der Devisenmarkt, auf dem Währungen gehandelt werden, ist der größte und liquideste Markt der Welt. Das tägliche Handelsvolumen aller Devisen beträgt 2013 voraussichtlich 5 Billionen US-Dollar. Das entspricht etwa einem Drittel des Bruttoinlandsprodukts der USA für das Gesamtjahr 2012. Der Handel findet nicht (oder kaum) an Börsen statt, sondern wird dezentral zwischen den Marktteilnehmern abgewickelt, bei denen es sich ganz überwiegend um Banken handelt. Der größte Devisenhändler ist die Deutsche Bank mit einem Marktanteil von ca. 15 %.

Der US-Dollar ist die mit Abstand meistgehandelte Währung. Im Jahr 2012 war der Dollar an 89,4 % aller Transaktionen beteiligt. Der Euro belegte mit 39,1 % Platz 2. (Anmerkung: Die prozentualen Anteile aller Transaktionen aller Währungspaare addieren sich nicht zu 100 % sondern zu 200 %, da jede Transaktion zwei Währungen beinhaltet.). 

Auf das Währungspaar EUR/USD entfällt ein gutes Viertel des Handelsvolumens. Der Forex-Handel ist mit Ausnahme der Wochenenden ein fortlaufender Handel. Er beginnt am Sonntag um 20:15 Uhr GMT (Greenwich Mean Time), Handelsschluss ist am Freitag um 22:00 Uhr GMT.

Euro & Dollar: historische Enwicklung

Der Devisenhandel in seiner heutigen Form existiert seit 1973. Zuvor war der Außenwert von Währungen im Bretton-Woods-System an den US-Dollar gebunden, der seinerseits zu einem Dollarkurs von 35 USD je Feinunze an Gold gebunden und auch in Gold eintauschbar war. Das Währungspaar EUR/USD wird seit dem 4. Januar 1999 gehandelt, ging also der Bargeldeinführung des Euro 2002 voraus. Der Eröffnungskurs lag bei 1,1789 Dollar für 1 Euro. 

Die neue Gemeinschaftswährung erlitt zunächst deutliche Verluste. Am 27. Januar 2000 wurde die Wechselkursparität (Wertgleichheit zweier Währungen ) unterschritten und am 26. Oktober dieses Jahres markierte der Euro mit 0,8252 Dollar sein Allzeittief. Im Jahr 2002 wurde die Parität (bedeutet Gleichheit, also ein Kurs von 1:1) wieder erreicht und überschritten. 

Der Euro schloss das Jahr bei einem Höchststand von 1,0487 Dollar ab und ist (bisher) nicht mehr unter die Marke von 1 Dollar gefallen. Auf der Höhe der Finanzkrise 2008 erreichte der Euro am 15 Juli dieses Jahres sein Allzeithoch von 1,5990 Dollar. Durch die Staatsschuldenkrise im Euroraum ab 2009 verlor der Euro wieder an Wert, ist jedoch bisher nicht unter die Parität gefallen. Im Juli 2013 notierte der Euro im Bereich von 1,30 US-Dollar.

Man sagt: "Der Euro steigt" (gegenüber dem Dollar), wenn der Wechselkurs steigt.
Man sagt: "Der Euro fällt" (gegenüber dem Dollar) wenn der Wechselkurs fällt.

Euro / Dollar Wechselkurs Historisch

Copyright © 2009-2017 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany