Goldlegierung: Aktuelle 1-Gramm-Preise

333er 585er 750er 900er 916er 999er
Goldpreis aktuell*15,26 €26,80 €34,36 €41,23 €41,96 €45,77 €
Ankauf-Preise**14,90 €26,18 €33,56 €40,71 €40,99 €45,36 €
* aktueller Preis pro Gramm, zu dem Gold an der Börse gehandelt wird** Derzeit höchster Ankauf Preis der gelisteten Goldankäufer Zum Goldankauf Preisvergleich

Was ist eine Goldlegierung?

Was ist eine Legierung?Ein metallischer Werkstoff, der aus mindestens zwei verschiedenen Elementen besteht. Das Legieren geschieht durch Schmelzen.
Was ist eine Goldlegierung?Gold, das mindestens ein weiteres Element enthält
Was ist Feingold?Damit wird reines Gold bezeichnet. Exakte Definition: Gold in einer Feinheit von mindestens 999 (oder 24 Karat).
Wie wird der Goldanteil innerhalb einer Legierung gekennzeichnet?Wird in Promille der Gewichtsanteile angegeben. Bei Schmuckstücken als Punzierung (Goldstempel) ersichtlich. Beispiel: Die Angabe “750” oder “0,750” bedeutet, dass von 1000 Gewichtsanteilen 750 Anteile aus reinem Gold bestehen. Das wären also Dreiviertel des Gesamtgewichtes. Das restliche Viertel teilen sich dann je nach Legierung die anderen Elemente in veränderlichen Anteilen.
Was bedeutet Karat?Die Angabe in Karat war früher üblich, um den Goldgehalt in Legierungen zu kennzeichnen. Seit der Einführung des metrischen Systems sind Promille-Angaben üblich. Karat Angaben sind aber heute immer noch verbreitet. Erkenntlich an dem Kürzel “Kt”, “ct”, “k” oder “c”.
Welche Metalle kommen vor allem in Goldlegierungen zum Einsatz?Grundsätzlich lassen sich viele Elementen zu einer Goldlegierung schmelzen. Gebräuchliche Beimischungen sind Kupfer, SiIber, Nickel, Palladium, Platin, Titan, Cadmium, Zink oder Zinn.
Was heißt Umlegieren?Wenn ein Goldschmied innerhalb einer Legierung den Anteil an Feingold erhöht oder verringert, dann spricht man von Umlegieren. Hierzu wird erst die vorhandene Legierung, z.B. Altgold, aufbereitet. Dann kann man das neue Gold schmelzen. Je nach Goldanteil erhöht oder verringert sich der Gesamtwert der Legierung.
Gibt 100% reines Gold?In der Praxis nicht. Anlagegold ist, wenn man es ganz genau nimmt, kein vollständig 100 % reines Gold. Die gängigste Reinheit bei handelsüblichen Goldbarren oder Goldmünzen beträgt 999,9 – es wird aber als Feingold oder reines Gold bezeichnet. Der fehlende Masseanteil von 0,1 Promille erklärt sich allein dadurch, dass dieser Restwert technisch nicht vermeidbar ist.

Warum verwendet man Goldlegierungen?

Aus physikalische GründenDurch Legieren kann man die physikalischen und chemischen Eigenschaften von Gold (Härte, Formbarkeit, Leitfähigkeit, Schmelzpunkte u.ä.) nach Wunsch ändern. So ist etwa reines Gold für viele Zwecke der Schmuckherstellung zu weich. Aber auch in der Industrie werden durch Legierungen bestimmte Eigenschaften von Gold gezielt modifiziert.
Aus ästhetische GründenDurch Legierungen lassen sich eine Vielzahl von Farbnuancen erzielen. Daher auch der Begriff Farbgoldlegierungen. Je nach Wunsch kann der Goldton dabei rötliche, gelbliche, grünliche oder weißliche Farbtöne bekommen. Goldfarben spielen vor allem bei der Schmuckherstellung eine Rolle.
Aus KostengründenDurch Beimengung kostengünstiger Metalle lassen sich Kosten einsparen
Aus medizinischen GründenHier spielt die Gesundheitsverträglichkeit eine wichtige Rolle (Dentalgold)
GoldimitateEnthalten nur sehr wenig Gold, oder gar kein Gold. Imitate können Legierungen sein, es gibt aber auch andere Herstellungsverfahren (Plattieren, Galvanik). Vor allem unedle Metalle wie Kupfer oder Zink kommen hier zum Einsatz.

Tabelle Goldlegierungen:
Feinheit in Tausendstel und Karat

333er GoldVon 1000 Gewichtsanteilen bestehen 333 Gewichtsanteile aus FeingoldEntspricht 8 Karat
375er GoldVon 1000 Gewichtsanteilen bestehen 375 Gewichtsanteile aus FeingoldEntspricht 9 Karat
417er GoldVon 1000 Gewichtsanteilen bestehen 417 Gewichtsanteile aus FeingoldEntspricht 10 Karat
585er GoldVon 1000 Gewichtsanteilen bestehen 585 Gewichtsanteile aus FeingoldEntspricht 14 Karat
750er GoldVon 1000 Gewichtsanteilen bestehen 750 Gewichtsanteile aus FeingoldEntspricht 18 Karat
833er GoldVon 1000 Gewichtsanteilen bestehen 833 Gewichtsanteile aus FeingoldEntspricht 20 Karat
875er GoldVon 1000 Gewichtsanteilen bestehen 875 Gewichtsanteile aus FeingoldEntspricht 21 Karat
Feinheit 916,667Von 1000 Gewichtsanteilen bestehen 916,667 Gewichtsanteile aus FeingoldEntspricht 22 Karat
Feinheit 999,9Von 1000 Gewichtsanteilen bestehen 999,9 Gewichtsanteile aus FeingoldEntspricht 24 Karat
Feinheit 999,999Von 1000 Gewichtsanteilen bestehen 999,999 Gewichtsanteile aus Feingold“Gold Reinheitsweltrekord”, aufgestellt durch die australische Münzprägeanstalt Perth Mint im Jahr 1957

Zur besseren Verständlichkeit die Promille-Feinheiten und Karat Angaben nochmals grafisch dargestellt:

Goldlegierungen

Typische Goldlegierungen (Beispiele)

333er GoldGoldringUnter den gängigen Goldlegierungen ist dies die niedrigste Stufe. Der Feingold Anteil beträgt nur ein Drittel des Gesamtgewichtes. 333er Gold darf in Deutschland offiziell als Goldschmuck bezeichnet werden. In vielen Ländern dagegen nicht. Kann je nach Legierung bei direktem Körperkontakt auch anlaufen.
375er GoldGoldohrringeGilt in Großbritannien als Mindestuntergrenze für Goldschmuck
417er GoldGoldarmbandGilt in den USA als Mindestuntergrenze für Goldschmuck
585er GoldGoldene Uhr585er Goldlegierungen sind in der Schmuckherstellung eine populäre Legierung. Obwohl über die Hälfte des Gewichtes aus purem Gold besteht, gilt es als relativ kratzfest.
750er GoldGoldketteAuch “Kronengold” genannt. 750er Schmuckgold gilt als hochwertig, daher weltweit sehr beliebt in der Schmuckindustrie.
833er GoldDental- oder Zahngold besteht oft aus 833er Gold833er Legierungen wurden früher auch gern für hochwertigen Schmuck verwendet
875er GoldGold-Collier875er Goldlegierungen gelten als besonders hochwertiger Goldschmuck
895er Golddiverse historische GoldmünzenAuch: “Pistolengold”. Pistole ist die Bezeichnung für historische spanische Goldmünzen.
Feinheit 900diverse Goldmünzen Preußen / Deutschland, Tscherwonetz RusslandAuch “Münzgold” genannt
Feinheit 916,667Goldmünze Krügerrand, Goldmünze Britannia, Goldmünze American EagleAufgrund des etwas geringeren Goldanteils härter als andere bekannte aktuelle Bullionmünzen. Beim Krügerrand sorgt zudem der höhere Anteil an Kupfer für den typisch rötlichen Schimmer.
Feinheit 965Auch “Thaigold” genanntHier wenig gebräuchlich
Feinheit 986Dukaten Münzen Österreich Kaiser Franz Joseph bis 1915Auch “Dukatengold” genannt
Feinheit 999Goldmünze China PandaIst auch als 999er Goldschmuck in China populär
Feinheit 999,5Vorgeschriebener Mindestgehalt für Goldbarren im Good Delivery Standard (LBMA zertifiziert)
Feinheit 999,9Goldmünze Maple Leaf, Goldmünze Wiener PhilharmonikerUnter Experten auch “four nine fine” genannt

Farbgoldlegierungen im Schmuckbereich

Gold ist von Natur aus gelblich. Farbnuancen werden künstlich erzeugt durch Legierungen.

GelbgoldBeimengung von Kupfer und Silber, meist zu gleichen TeilenGilt als besonders beliebte Goldfarbe, da es der natürlichen Farbe von Gold sehr nahekommt. Je nach Mischverhältnis entstehen Farbtöne von hellgelb bis gelborange.
GrüngoldBeimengung von Silber und Cadmium. Der Anteil von Silber überwiegt i.d.R. 
RotgoldBeimischung von Kupfer und Silber. Der Anteil von Kupfer überwiegtDer höhere Kupferanteil sorgt für einen rötlichen Schimmer, und macht die die Legierung auch härter
RoségoldWie Rotgold, der Kupferanteil ist etwas geringe 
WeißgoldZugabe diverser Metalle, v.a. Palladium, Silber, Nickel oder PlatinWeiß-blasser Farbton. Ursprünglich als Platinersatz in Pforzheim entwickelt. Da Nickel bei manchen Menschen allergische Reaktionen auslöst, wird es meist durch Palladium ersetzt. Oft auch als “Graugold” bezeichnet
Goldlegierungen

Goldlegierungen im industriellen Bereich

Titan-Gold-LegierungenGilt als besonders fest. Interessant für die Medizintechnik. Inzwischen auch gern für Trauringe genommen
Gold-Silber-LegierungenDa Silber viel günstiger ist als Gold, umgekehrt aber die Eigenschaften einer Gold-Silber-Legierung in vielen Bereichen denen von reinem Gold entsprechen, werden solche Legierungen gern in der Elektronik verwendet
Gold-Kupfer-LegierungenBesitzt hervorragende elektrische Leitfähigkeit
DentallegierungenDer Goldgehalt bei Zahngold ist sehr unterschiedlich. Er richtet sich nach diversen Kriterien wie etwa Formbarkeit, Verträglichkeit, Festigkeit, Säure- und Korrosionsbeständigkeit
Ihre Meinung zum Thema?
Sicherheitsfrage: Wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar und Name zur Veröffentlichung auf GOLD.DE gespeichert wird. Die Netiquette für Kommentare hab ich gelesen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Unsere Datenschutzerklärung.
Kommentare [1]
  • von Wita Lutz | 01.09.2019, 14:33 Antworten

    Guten Tag, hätte gerne gewusst, was der Stempel AM bei Gelbgoldschmuck

Copyright © 2009-2020 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handarbeit aus "Schwäbisch Sibirien"