Im Preisvergleich auf Gold.de können Sie sich die besten Preise von etablierten und vertrauenswürdigen Edelmetallhändlern anzeigen lassen. Bei allen gelisteten Händlern können Sie bequem online Edelmetalle kaufen und sich direkt nach Hause liefern lassen. Bei vielen Händlern ist auch der Edelmetallkauf in einer Filiale vor Ort möglich. Sie gehen hinsichtlich des Versandes kein Risiko ein: Das Versandrisiko trägt grundsätzlich der Händler. Wählen Sie einfach aus, welches Edelmetall Sie kaufen bzw. vergleichen möchten.

Welches Edelmetall möchten Sie kaufen?


Welches Edelmetall kaufen Anleger am häufigsten? Zweifelsohne liegen Gold und Silber in der Gunst der Investoren mit deutlichem Abstand auf den ersten beiden Plätzen. Auf unserer Top 10 Liste der beliebtesten Edelmetalle auf Gold.de sehen Sie die genaue Verteilung. Doch auch Platin und Palladium haben als Industriemetalle zur Diversifikation (Risikostreuung) durchaus ihre Berechtigung, wenngleich sie dennoch als spekulativer gelten.

Diese Edelmetalle kaufen Anleger am häufigsten

Argumente für Edelmetalle im Anlagemix

Warum sollte man Edelmetalle kaufen? Diversifikation (Risikostreuung) spielt bei der Geldanlage eine entscheidende Rolle. Von vielen unabhängigen Experten werden deshalb Edelmetalle - allen voran Gold - zur Beimischung im Anlageportfolio empfohlen. Die Verwendung von Edelmetallen in der Industrie und Technologie, die steigende Nachfrage durch wachsende Weltbevölkerung, der Nachholbedarf bei industriellen Schwellenländern wie China und Indien, kontinuierlich steigende Förderkosten - die Liste der Argumente für Edelmetalle lässt sich beliebig erweitern.

Edelmetalle als langfristige Investition gelten bei Anlegern als Krisenvorsorge und Schutz vor Inflation und Wertverlust. Der physische Edelmetallkauf bietet zudem Anonymität und Unabhängigkeit von Banken, Versicherungs- und Finanzindustrie.

Besonders Gold ist bereits seit Jahrtausenden wertvoll: Nicht ohne Grund hat die Anlage in Edelmetalle wie Gold und Silber in Deutschland - nicht nur als Schmuck - eine lange Tradition. Im Edelmetall Preisvergleich können Sie die beliebtesten Edelmetalle kaufen und erkunden sowie direkt bei etablierten Edelmetallhändlern zu besten Preisen bestellen und direkt nach Hause liefern lassen.

Weitere Metalle


Für Iridium und Ruthenium, das z. B. als Sponge in Pulverform erworben werden kann, oder andere strategischen Anlagemetalle gibt es derzeit noch keinen nennenswerten Markt bei Anlegern. Rhodium gibt es sowohl als Rhodiumbarren, als auch als Rhodiumpulver. Letzteres bietet den Vorteil, dass es so auch von der Industrie direkt weiterverarbeitet und rückgekauft werden kann. Kupfer hat eine recht geringe Wertdichte, d. h. man erhält sehr viel Material für einen geringen Anlagebetrag. Bei der Lagerung muss dann auch berücksichtigt werden, dass Kupfer ein dementsprechend hohes Volumen einnimmt, was zu höheren Lagerkosten führen kann. Auch sollte beachtet werden, dass bei "exotischeren" Anlageprodukten wie Kupfer der prozentuale Aufschlag auf den Materialwert meist recht hoch liegt, da die Produktionskosten zum Herstellen eines Barren ähnlich hoch sind, egal ob Kupfer mit sehr geringer Wertdichte oder Gold mit hoher Wertdichte verarbeitet wird. Prozentual schlagen die Herstellungskosten bei geringerer Wertdichte mehr zu Buche.

Zubehör für Münzen

Länderübersicht

Münzkapseln und Tubes (verschließbare Plastikröhren zur Aufbewahrung) werden von Anlegern häufig nachgekauft, um die Münzen über längere Zeiträume in gutem Zustand zu erhalten. Bei Sammlern sind Ordnungssysteme oder Schatullen und Etuis zur Aufbewahrung und Präsentation gefragt. Aber auch Münzhandschuhe und Pinzetten gehören meist zur Standardausrüstung jedes Sammlers.


Edelmetalle kaufen: Basiswissen

Abhängig von Budget und den individuellen Anlage-Bedürfnissen stellt sich die Frage, in welcher Form in Edelmetalle investiert werden soll. Zur Auswahl stehen Münzen und Barren aus Gold, Silber, Platin und Palladium. Bei Münzen reicht das Spektrum von klassischen Anlagemünzen mit hoher Auflage und Fungibilität (leicht umtauschbar) bis hin zu Sammlermünzen mit wechselnden Motiven, die teurer im Einkauf sind, aber teilweise einen Sammlerwert entwickeln können.

Die Kurse für Edelmetalle unterliegen häufig großen Schwankungen (Fachbegriff: volatil) und auch der Wechselkurs EUR/USD kann sich teilweise deutlich auf die Edelmetallkurse in EUR auswirken. Bei Investitionen ist daher grundsätzlich eine Diversifizierung sinnvoll. Für einen Grundstock an Edelmetallen empfehlen sich klassische Anlagemünzen oder Barren kleinerer Stückelungen von namhaften Herstellern. Edelmetall Übersicht auf Edelmetalle.de

5-Punkte-Check zum Edelmetallkauf

Nachfolgend eine Hilfestellung bzw. Entscheidungshilfe für Einsteiger:

Gold oder Silber?

Grundsätzlich ist es im Hinblick auf Diversifizierung (Streuung) zu raten, in beide wichtigen Metalle, also in Gold und in Silber zu investieren. Bei größeren Anlagesummen ab z. B. 50.000 EUR kann zusätzlich z. B. auch ein Teil in Platin investiert werden. In welchem Verhältnis Sie in Gold und Silber investieren, also 50:50 oder 70:30 etc., bleibt jedem selbst überlassen. Weitere Informationen und Antworten auf Fragen finden Sie unter anderem im Gold-Forum.
Gold und Silber haben monetären Charakter und wurden über Jahrtausende als Zahlungsmittel verwendet. Gold wird dabei gemeinhin als wertbeständiger angesehen und häufig von renommierten Fachleuten als Krisenschutz (Absicherung gegen Inflation, Geldentwertung, Währungskrisen etc.) empfohlen. Silber hat in seiner geschichtlichen Funktion als Geldmetall eine große monetäre Bedeutung und ist weltweit als "Gold des kleinen Mannes" bekannt. Zudem hat Silber wie Gold eine große Bedeutung in der Schmuckindustrie. Die vielseitige Verwendung in der Industrie und in der Medizin sorgen zudem für eine steigende Nachfrage (wachsende Weltbevölkerung), weshalb Silber von vielen Experten als Edelmetall mit hohem Wertsteigerungspotential eingestuft wird.

Münzen oder Barren?

Die Frage, ob man eher Münzen oder Barren kaufen soll ist eine, die sich jeder Anleger oder Sammler selbst beantworten muss. Jede Form hat seine eigenen Vorteile. Münzen werden oftmals als schöner angesehen, Barren setzen weniger Fachkenntnis voraus, zudem lassen sie sich bei entsprechend großen Mengen leichter stapeln und verwahren, weshalb sie z. B. von vielen Großanlegern bevorzugt werden.

Anlagemünzen aus Gold sowie Goldbarren sind abgesehen von wenigen Ausnahmen mehrwertsteuerfrei. Bei Silbermünzen und Silberbarren beträgt der Mehrwertsteuersatz 19 %. Ein Vorteil von gängigen Anlagemünzen ist die staatliche Garantie der Reinheit und des Gewichts sowie die Akzeptanz bei Händlern, Banken und Anlegern. Eine Sonderform stellen so genannte Silber-Münzbarren dar, die zwar die Form eines Barrens haben, offiziell zu den Münzen gezählt werden.

Bei Goldbarren ist es empfehlenswert bekannte Hersteller zu kaufen, da diese in der Regel problemlos von vielen Edelmetallhändlern und Banken zurückgekauft werden. Bekannte Hersteller sind zum Beispiel Heraeus, Umicore und Degussa. Diese Hersteller sind LBMA-zertifiziert (Gewicht und Feinheit werden durch die Zertifizierung garantiert) und sind somit problemlos handelbar. In unserem Preisvergleich sind Barren ohne Zertifizierung mit dem Vermerk "nicht LBMA-zertifiziert" angegeben.

Anlagemünzen oder Sammlermünzen?

Einsteiger sind mit dem Kauf von gängigen Anlagemünzen (siehe Top 10 Beliebte Münzen und Barren) in der Regel am besten beraten. Sie können schnell wieder verkauft werden und setzen wenig Fachkenntnis voraus. Wer sich näher mit Münzen auseinandersetzt oder das Münzensammeln als Hobby betreibt, findet im Preisvergleich ebenfalls Münzen mit jährlich wechselndem Motiv (z. B. die Lunar Serie, Kookaburra, China Panda, Koala etc.), die quasi eine Mischung aus Anlagemünze und Sammlermünze - sprich eine Anlagemünze mit Sammelcharakter - darstellen und teilweise über die Jahre an Sammlerwert hinzugewinnen, dafür aber der Ausgabepreis etwas höher ist als bei klassischen Anlagemünzen.

Die gängigsten Anlagemünzen der Standard-Einheit 1 oz sind:

Goldmünzen-Klassiker:Silbermünzen-Klassiker:
KrügerrandMaple Leaf
Maple LeafWiener Philharmoniker
Wiener PhilharmonikerAmerican Eagle
American Eagle

Welche Stückelung/Einheiten?

Kleinere Einheiten haben insbesondere bei Gold den Vorteil, dass Sie bei Bedarf einen Teil behalten und einen Teil davon zu Papiergeld machen können, während man zum Beispiel einen 1-Kilo-Barren oder eine 1-Kilo-Münze nicht teilen, sondern nur im Ganzen verkaufen kann. Zudem schränkt sich der Käuferkreis ein, je höher der Verkaufspreis ist. Für 1-Kilo-Goldbarren oder -münzen im 5-stelligen Preisbereich gibt es tendenziell weniger Abnehmer, als zum Beispiel für Münzen kleinerer Stückelungen, die auch für kleinere Budgets erschwinglich sind. Das Aufgeld zum reinen Materialwert ist bei kleineren Einheiten (Stückkosten) jedoch in der Regel höher, als bei größeren Einheiten, was wiederum oft als Argument für den Kauf von größeren Einheiten herangezogen wird. Tatsächlich ist jedoch meist das Timing (Kaufzeitpunkt) im Rückblick entscheidender.

Bei Gold- und Silbermünzen hat sich die Standardeinheit 1 oz durchgesetzt. Die Einheit "oz" ist eine Abkürzung für Unze bzw. Feinunze, was einem Gewicht von 31,103 Gramm entspricht. Gerade Einsteiger sind mit Standardeinheiten gut beraten. Bei Goldmünzen spielen neben der 1 oz auch die Stückelungen 1/2 oz, 1/4 oz und 1/10 oz eine große Rolle.

Online kaufen oder Bargeschäft?

Der Online-Kauf von Edelmetallen hat sich in der Zwischenzeit bei sehr vielen Kunden durchgesetzt - nicht zuletzt weil nicht jeder einen Edelmetallhändler in seiner unmittelbaren Umgebung hat und bei Online-Händlern stets die besten Angebote mittels Preisvergleich gefunden und bequem nach Hause geliefert werden können. Sicherheit ist dabei das zentrale Thema: Alle im Preisvergleich von Gold.de gelisteten Händler sind etablierte und empfehlenswerte und Online-Händler - verifiziert durch Maßnahmen wie Testbestellungen, Gewerbenachweise, Fragebögen und persönlicher Erfahrung, häufig aus jahrelangen persönlichen Kontakten.

Viele Händler bieten Ihren Kunden auch die Möglichkeit, Edelmetalle anonym vor Ort zu kaufen. Solche Bargeschäfte - auch Tafelgeschäfte genannt - können bis zur Grenze 9.999,99 Euro anonym abgewickelt werden. Ab dieser Obergrenze ist der Händler oder die Bank aufgrund des Geldwäschegesetzes verpflichtet, die Daten des Käufers aufzunehmen. Händler mit Ladengeschäft oder Edelmetallschalter in Ihrer Nähe finden Sie über die Händler-Umkreissuche, welche nach Angabe der PLZ die nächstgelegenen Händler anzeigt.

Wo Edelmetalle sicher lagern?

Nach dem Kauf von Edelmetallen stellt sich automatisch die Frage der Lagerung. Hier gibt es kein Patentrezept: ein sicherer Ort kann durchaus ein gutes Versteck zu Hause sein, solange man mit etwas Phantasie an die Sache heran geht. Vermeiden sollte man Standard-Verstecke wie Schubladen, unterm Bett und in Schränken, denn Standard-Verstecke kennen Einbrecher nur zu gut.

Tresore sind erst ab einer höheren Preis- und Gewichtsklasse interessant. Es sollte darauf geachtet werden, dass es nicht möglich ist, den Tresor wegzutragen, dass er nicht mit geringem Zeitaufwand aufgehebelt oder anderweitig geöffnet werden kann. Zudem sollte ein Tresor nicht sichtbar, sondern wenn möglich sehr versteckt aufgestellt oder noch besser eingemauert sein.

Weiter zu Tresore und Wertschränke

Eine weitere Alternative stellt das Bankschließfach dar. Es gilt prinzipiell als sicher und ist in der Regel für weniger als 50 Euro pro Jahr zu mieten. Im Zuge eines gewachsenen Misstrauens gegenüber Banken aufgrund von Bankenpleiten empfinden mittlerweile einige Anleger die Lagerung in einem Bankschließfach subjektiv als unsicher oder lehnen es auch wegen Bedenken hinsichtlich der Anonymität ab. Neben Banken gibt es auch spezialisierte Anbieter, die die Einlagerung von Edelmetallen gegen eine entsprechende Gebühr übernehmen.

Weiter zu Bankschließfach

Unabhängig von der gewählten Art der Verwahrung Ihrer Edelmetalle würden wir dazu raten, zumindest einen Teil in Ihrem unmittelbaren Zugriffsbereich zu lagern.

Sollten Sie Ihre Edelmetalle wieder verkaufen wollen, finden Sie entsprechende Ankaufspreise in unseren Preisvergleichsseiten. Gewinne aus dem Verkauf von Edelmetallen sind nach der so genannten Haltefrist von 1 Jahr abgeltungssteuerfrei, weshalb eine Angabe in der Steuererklärung nicht erforderlich ist. Beim Kauf von Edelmetallen ist es ratsam - wenn auch nicht zwingend notwendig - als Nachweis alle Belege über einen Kauf von Edelmetallen aufzubewahren.

Weiter zu Lagerung von Gold, Silber und anderen Edelmetallen

Copyright © 2009-2017 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany