Gold: 1.723,83 € -0,69 %
Silber: 20,39 € -0,96 %

Hier Preise vergleichen: GOLD.DE, Deutschlands Vergleichsportal Nr. 1 für Edelmetalle. Nur geprüfte Händler!

Wer zahlt den besten Preis?
Münzname:
Münze nicht gefunden? Zur Silberankauf-Übersicht
Stückelung:
Jahrgang:

Ratgeber Silbermünzen verkaufen

Das Wichtigste in Kürze

  • Münz-Ankaufswert bestimmen am besten mit GOLD.DE
  • Preise orientieren sich in der Regel am Silber-Spotpreis
  • Gängige Anlagemünzen sind gut zu verkaufen
  • Verkauf von Silber-Medaillen meist nur als Altsilber
Lies hier:
Silbermünzen verkaufen

Wo kann ich Silbermünzen am besten verkaufen?

Hier im GOLD.DE Preisvergleich können Sie ganz einfach Silbermünzen-Ankaufspreise vergleichen und einfach entsprechende Händlerangebote finden. Gelistet sind alle gängigen Anlagemünzen aus Silber wie Maple Leaf, American Eagle, Wiener Philharmoniker, Krügerrand sowie diverse Sammlermünzen wie Panda, Lunar, Koala, Kookaburra etc. Die Silbermünzen-Preise werden je nach Händler in mehrminütlichen Intervallen aktualisiert. 

Selbstverständlich können Sie auch Silbermünzen-Ankäufer nach Kundenbewertungen oder Adresse aussuchen. Nur einen Klick weiter, und Sie gelangen direkt zur Webseite des jeweiligen Händlers, wo Sie Ihre Silbermünzen verkaufen können. Details zum Ablauf des Ankaufes beim jeweiligen Anbieter finden Sie dann direkt auf dessen Webseite. Bei größeren Mengen empfehlen wir beim Händler vorab anzufragen.

Alle in der GOLD.DE Preisliste aufgeführten Edelmetallhändler sind übrigens zertifiziert. Sie finden also hier nicht nur Top-Silbermünzen-Ankaufspreise, sondern auch etablierte Edelmetallhändler, die sich in der Praxis bewährt haben.

Grundsätzlich kann man auch bei einigen Banken und Sparkassen oder bei Altgold-Ankäufern Silbermünzen verkaufen. Allerdings liegen deren Preisangebote meist unter denen von spezialisierten Edelmetallhändlern – und häufig bieten diese auch keinen Ankauf per Post an.

Was ist meine Silbermünze wert?

Für viele gängige Silbermünzen gibt Ihnen der Ankauf-Preisvergleich oben auf der Seite die Antwort! Ähnlich wie bei Silberbarren zeichnen sich auch klassische Anlagemünzen dadurch aus, dass es sich um standardisierte Silberprodukte handelt. Man nennt sie auch Bullionmünzen. Für den Ankaufspreis zählt hier meist der Silber-Materialwert. Die Preise im Ankauf werden daher wesentlich von dem Silbergewicht und dem Spotpreis bestimmt. Das ist der Börsenpreis für Silber am Weltmarkt

Vom Spotpreis abgezogen wird dann die jeweilige Händlermarge und evtl. Scheidekosten bei Münzen, die vom Zustand her als Schmelzware gelten. Diese Abzüge sind kumuliert der Betrag, den jeder Händler individuell für sein Geschäft kalkulieren muss. Generell gilt: Die Ankaufspreise steigen und fallen parallel zur Bewegung des Silberspotpreises. Weiter gilt: Münzen in gutem Zustand (bankhandelsfähig) und in originaler Verpackung lassen sich besser verkaufen. Für begehrte Sammlermünzen oder Sammlerjahrgänge wird ebenfalls häufig deutlich mehr gezahlt.

Bullionware ist deshalb so populär, weil man hier gut die Silbermünzen-Ankaufspreise vergleichen kann. Der Silberanteil in den Münzen wird als Feinheit (meist 925, 999 oder 9999) angegeben und findet sich oft in Form einer kleinen Prägung auf der Münze. Bekannte Silber-Bullionmünzen sind etwa das Känguru, der Krügerrand und Maple Leaf. Zudem werden häufig auch die Euro und DM Gedenkmünzen angekauft. Teils entwickeln sich einige Bullionmünzen gelegentlich zu Sammlerobjekten, deren Preis über dem reinen Silber Marktwert liegen kann, z. B. bei Erstausgaben oder selteneren Jahrgängen.

Wieso finde ich meine Münze nicht im GOLD.DE Preisvergleich?

Selbst bei der großen Auswahl in unserem Ankaufs-Vergleich kann es vorkommen, dass bestimmte Münzen nicht in unserer Preisliste sind. Dies kann es mehrere Gründe haben:

Historische Sammlermünzen: Im Gegensatz zu Bullionmünzen sind historische Silbermünzen oft keine Standardprodukte und daher weniger einfach vergleichbar. Hier zählt meist der Zustand, der Jahrgang, die Seltenheit etc. Deshalb sollte jedes Exemplar einzeln bewertet werden, wobei sich dieser Aufwand nicht immer lohnt und daher muss dies zunächst vom Verkäufer abgewogen werden. Helfen können Fachleute, versierte Händler und Experten, um den Wert am besten bestimmen zu können. Empfehlenswerte Anlaufstellen für gut erhaltene historische Silbermünzen sind Numismatiker, spezialisierte Münzhäuser, Auktionshäuser, Münzmessen oder Münzclubs. Der Wert von beliebten historischen Silbermünzen kann teils um ein Vielfaches höher liegen als der reine Silberanteil.

"Unbeliebte" Silbermünzen: Auch beim Silber gibt es Münzprägungen im Bullion- wie auch im Sammlerbereich, die weniger beliebt sind und damit auch weniger oder kaum noch gehandelt werden. Ein Ankauf solcher Münzen ist für den Händler wenig interessant und daher mangelt es für diese Stücke an Ankaufsangeboten. Beispiele hierfür sind einige "Agenturausgaben" oder Münzen mit Mini-Auflagen von weniger bekannten Prägestätten, die sich nicht etablieren konnten. Solche Münzen finden meist nur Abnehmer nahe dem Spotpreis.

Medaillen: Medaillen sind dadurch definiert, dass sie im Gegensatz zu Münzen keinen Nennwert haben und daher kein offizielles Zahlungsmittel eines Landes sind. Sie werden in vielfältiger Form ausgegeben. Es gibt Medaillen aus minderwertigem Material, was nur hauchdünn versilbert ist, bis hin zu Medaillen, die einen beträchtlichen Silberanteil haben oder gar von historischem Wert sind. Oft haben sie auch phantasievolle Bezeichnungen wie etwa "Sonderprägung in Münzform", "Gedenkmedaille" oder "Gedenkprägung". Fakt ist: Im Silberhandel sind Medaillen häufig unbeliebt. Viele Edelmetallhändler kaufen Silbermedaillen nicht an, da der Wiederverkauf und ein Preisvergleich schwierig ist. Medaillen werden aus diesem Grund häufig nur als Altsilber bzw. Schmelzware, teils unter Spot, angekauft.

Was muss beim Silbermünzen Verkauf noch beachtet werden?

Es gilt: Münzen in gutem Zustand, also bankhandelsfähige Silbermünzen in originaler Verpackung lassen sich besser verkaufen. Silbermünzen, die angelaufen sind, Kratzer oder Verunreinigungen haben, können vom Händler meist nicht weiterverkauft werden. Der Zustand der Münzen kann also den Preis negativ beeinflussen. Beim Versuch die Silbermünzen zu reinigen, kann zudem das Ergebnis noch schlechter werden, wenn man keine Erfahrung damit hat.

Um einen optimalen Verkaufspreis zu erzielen, sollte man Silbermünzen also trocken lagern und möglichst nicht direkt anfassen oder unnötig die Verpackungen öffnen. Bei Großmengen sind entsprechende Tubes und Masterboxen die ideale Aufbewahrungsmöglichkeiten. Der Händler kann Münzen in bester Erhaltung selbst wieder im Handel anbieten.

Beschädigte und nicht mehr handelsfähige Münzen und Medaillen werden meist als Altsilber angekauft. Unter Altsilber versteht man jedes Silber, das nicht weiterverkauft wird. Das bedeutet, es wird, wie etwa auch Silberschmuck, eingeschmolzen. Es wird nur der Schmelzpreis bezahlt. Solche Ware kann grundsätzlich an Goldankäufer verkauft werden, oder an eine Scheideanstalt. Adressen finden Sie hier im Gold- und Silberankauf-Verzeichnis von GOLD.DE.

Altsilber Ankauf: Das große
Verzeichnis von GOLD.DE
ZUM VERZEICHNIS

Silbermünzen online verkaufen oder persönlich im Laden?

Sie haben die Wahl: Beim Silbermünzenverkauf vor Ort haben Sie den Vorteil sofortiger Barauszahlung. Silbermünzenankauf persönlich in einem Geschäft ist einfach und spart Versandkosten.

Silbermünzen "online" bzw. auf dem Postweg zu verkaufen hat den Vorteil, dass Sie bequem von zuhause Händler nach verschiedenen Kriterien aussuchen kannst. Wer bietet die besten Silbermünzen Preise? Wer hat die besten Kundenbewertungen? Anlagemünzen aus Silber online verkaufen - so geht's:

  1. Hier auf GOLD.DE online einen Edelmetallhändler aussuchen
  2. Anweisung auf der Händler-Webseite folgen oder Ankaufs-Ablauf beim Anbieter erfragen.
  3. Silbermünzen nach Absprache entweder vom Händler abholen lassen oder mit Kurier (versicherter Versand) an Händler nach jeweiliger Vereinbarung versenden.
  4. Sind die Münzen in einem bankhandelsfähigen Zustand bzw. wie mit dem Händler vereinbart, zahlt der Händler den ausgewiesenen Silbermünzenpreis per Überweisung auf Ihr Konto.

Silbermünzenverkauf und Steuer

Beim Kauf von Silbermünzen sind im Preis, je nach Gattung, bereits die Mehrwertsteuer (aktuell = 19 %) und evtl. die angewandte Differenzbesteuerung enthalten.

Beim Verkauf mit Gewinn ist die übliche steuerliche Regelung für private Veräußerungsgeschäfte anzuwenden. Es gilt: Ist durch Kurs- oder Wertsteigerung der Münzen ein Gewinn zum Einkaufspreis entstanden, dann fällt Einkommensteuer nach dem persönlichen Steuersatz an. Diese Besteuerung entfällt, wenn der Gewinn die Freigrenze von 600 Euro nicht erreicht. Ebenso sind Verkaufs-Gewinne nach einer Haltefrist von 1 Jahr immer steuerfrei.

Mehr zum Thema hier:

Copyright © 2009-2022 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inkl. MwSt. (mit Ausnahme von Anlagegold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.