Stand: 26.06.2020 von Dimitri Speck
In den vergangenen Ausgaben von Seasonal Insights hatten meine Kollegin Tea Muratovic und ich Ihnen Analysen zu den internationalen Aktienmärkten nahegebracht. Heute will ich für Sie ein beliebtes Edelmetall unter die Lupe nehmen: Silber.
Silber steht unmittelbar vor einem exzellenten saisonalen Kaufzeitpunkt

Das oft als „kleiner Bruder“ von Gold bezeichnete Silber hat einen besonders interessanten saisonalen Verlauf. Den möchte ich Ihnen jetzt zeigen.

Die Saisonalität von Silber unter der Lupe

Sehen Sie sich dazu den saisonalen Chart von Silber an. Im Unterschied zu üblichen Charts zeigt der saisonale Chart den mittleren Verlauf von Silber in Abhängigkeit von der Jahreszeit. Hierzu werden aus den Kurserträgen von insgesamt 52 Jahren Mittelwerte gebildet. Auf der horizontalen Achse ist die Zeit im Jahr eingetragen, auf der vertikalen Achse weist der Chart die Kursinformation aus.

Silberpreis in US-Dollar je Feinunze, saisonaler Verlauf, ermittelt über 52 Jahre

Silberpreis in US-Dollar je Feinunze, saisonaler Verlauf, ermittelt über 52 Jahre

Silber steigt ab Ende Juni. Quelle: Seasonax

Sie erkennen zwei positive Phasen bei Silber. Die erste beginnt Mitte Dezember (also rechts im Chart) und dauert bis Ende Februar (wegen des Jahreswechsels links im Chart; linker Pfeil).

Die zweite beginnt Ende Juni und dauert bis Ende September (rechter Pfeil). Den Beginn dieser zweiten Phase habe ich für Sie zusätzlich mit einem Kreis markiert.

In 31 von 52 Fällen stieg der Silberpreis!

Diese jetzt anstehende saisonal positive Phase bei Silber beginnt am 28. Juni und endet am 21. September. Sie verlief für Silber in 31 von 52 Fällen positiv.

Während dieser Phase gewann der Silberpreis im Mittel 4,87 Prozent, was aufs Jahr gerechnet 22,71 Prozent entspricht.

Das Balkendiagramm zeigt Ihnen für alle Jahre seit 1968 den Ertrag für den Silberpreis in dieser saisonal guten Phase. In Blau sehen Sie die Jahre, in denen es zu Gewinnen kam, in Rot die Jahre, in denen es zu Verlusten kam.

Silber in US-Dollar, Ertrag in Prozent zwischen 28.6. und 21.9., in einzelnen Jahren seit 1968

Silber in US-Dollar, Ertrag in Prozent zwischen 28.6. und 21.9., in einzelnen Jahren seit 1968

Die Gewinner dominieren. Quelle: Seasonax

Zwei Mal betrug der Anstieg sogar über 70 Prozent. 1979 war der Anstieg mit 75,15 Prozent besonders groß. Der größte Verlust trat im Jahre 2008 auf. Er war mit 23,08 Prozent deutlich kleiner.

Die anstehende saisonal positive Phase weist also nicht nur überdurchschnittlich viele und hohe Anstiege aus, sondern auch weniger und schwächere Rückgänge.

Und wie sieht es bei Gold, Platin und Palladium aus?

Was Sie vielleicht nicht wissen: Obwohl der Preis von Silber stark zu dem von Gold korreliert, unterscheidet sich sein saisonaler Verlauf teilweise erheblich.

Dasselbe gilt für Platin und Palladium. Wenn Sie den genauen saisonalen Verlauf von Gold und von den weiteren Edelmetallen sehen wollen, werfen Sie doch einen Blick auf www.seasonax.com!

Herzliche Grüße, 
Dimitri Speck
Founder and Head Analyst of Seasonax

PS: Silber glänzt wieder – schauen Sie nicht nur auf Aktien!

Autor: Dimitri Speck
Gründer und Analyst von seasonax

Copyright © 2009-2020 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handarbeit aus "Schwäbisch Sibirien"