Gold: 2.237,83 € 0,73 %
Silber: 29,46 € 1,73 %
Jahresdurchschnitt: 423,58 USD
Jahresperformance: -16,31 %
1983 bis heute: 473,85 %
Goldpreis 1983
Erster Kurs (04.01.1983) 449,50 USD
Letzter Kurs (29.12.1983) 423,58 USD
Jahreshoch 509,25 USD
Jahrestief 374,50 USD

Goldpreisentwicklung 1983 im Chart

für Ihre Webseite

Was kostete eine Unze Gold im Jahr 1983?

Der durchschnittliche Goldpreis 1983 lag bei 423,58 US-Dollar je Feinunze (oz). Zum Jahresanfang 1983 lag der Preis bei 449,50 USD. Der Höchststand in 1983 (auf Schlusskursbasis) lag bei 509,25 US-Dollar. Zum Jahresende lag der Goldpreis (Schlusskurs) bei 382,40 USD. Die Goldpreis-Entwicklung (Performance) in 1983 betrug -16,31 %.

Was kostete Gold am Tag X?

Rufen Sie den Preis für eine Unze Gold an einen bestimmten Tag, bis zurück ins Jahr 1973, direkt über GOLD.DE ab.

Goldpreis 1983

Gold-Entwicklung 1983 in US-Dollar

Monat Monatshoch Monatstief Durchschnitt
Januar 499,50 USD 449,50 USD 481,29 USD
Februar 509,25 USD 408,50 USD 490,41 USD
März 434,75 USD 408,75 USD 419,70 USD
April 443,00 USD 421,25 USD 432,88 USD
Mai 443,75 USD 431,25 USD 438,01 USD
Juni 423,50 USD 400,25 USD 412,84 USD
Juli 430,50 USD 410,75 USD 423,05 USD
August 426,40 USD 408,25 USD 416,22 USD
September 418,25 USD 401,75 USD 411,45 USD
Oktober 401,00 USD 382,00 USD 393,58 USD
November 405,00 USD 374,50 USD 381,99 USD
Dezember 401,00 USD 375,00 USD 388,34 USD

Goldmünzen aus dem Jahr 1983

17 Münzen aus dem Jahr 1983 sind derzeit im GOLD.DE Preisvergleich gelistet.

Münze Stückelung
China Panda 1/10 oz (2)
1/2 oz (1)
1/20 oz (1)
1/4 oz (2)
Krügerrand 1 oz (8)
1/10 oz (1)
Sovereign 1/2 Pfund (1)
Weitere Goldmünzen 1 oz (1)
Ihre Meinung zum Thema?
Sicherheitsfrage: Wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar und Name zur Veröffentlichung auf GOLD.DE gespeichert wird. Die Netiquette für Kommentare hab ich gelesen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Unsere Datenschutzerklärung.
von Franz | 18.05.2024, 12:03 Uhr Antworten

Goldjunge hatte wahrscheinlich keine Mittel um gold zu kaufen ,jetzt kommt halt der Neid auf ,die gold besitzen

von Nichtsnutz | 18.05.2024, 10:51 Uhr Antworten

Lieber Goldjunge, es gibt keine „Gold-Blase“. Gold und Silber(!) sind Anlagewerte, welche man sich nicht mal eben holt und übermorgen weg tut. So was hält man Jahre wenn nicht gar Jahrzehnte und u.U. vererbt man das auch. Es ist ein Ersatz für inflationäres Fiat-Geld. Da mir nicht ersichtlich ist, dass der „Wert“ des Fiat-Geldes , oder besser Schuld-Geldes, jemals wieder steigen wird, sind glänzende Münzen das momentan beste Mittel, um seine schwer erarbeiteten Werte einzulagern.
Das war es schon immer und wird es auch immer bleiben. Lerne einfach aus der Vergangenheit.

von Moin Klara | 17.05.2024, 15:34 Uhr Antworten

Um den immer wieder auftauchenden "Goldfall-Aposteln" hier im Forum ein für alle Mal den Wind aus den Segeln zu nehmen. Wie beispielsweise zuletzt dem "Goldjunge vom 14.5.24", der eine "garantiert platzenden Blase" in seinem persönlichen Universum sieht und verbreitet oder gar schlichtweg aus niederen Motiven Unwahrheiten propagiert.
Fakt ist: Aktuell liegen die Gold-Förderkosten bei rund 1500 USD. Nur wenn jemand das Patent hat, das Edelmetall AU künstlich herzustellen, dann könnte der Goldpreis auf 500 USD fallen. Beim Bitcoin, der eigentlich keinen inneren Wert hat, sind die 500 USD wohl wahrscheinlicher ;-)

Copyright © 2009-2024 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inkl. MwSt. (mit Ausnahme von Anlagegold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Stand: 21:42:41 Uhr