Heute: 24.04.2019
Zinn in EUR
je Kilo (1000g)
18,14 EUR
+0,04 % +0,01 EUR
Wechselkurs
EUR / USD
1,1172
Stand: Uhr
Zinn in USD
je Kilo (1000g)
20,40 USD
0,00 % 0,00 USD

Zinnkurs nach Gewicht

Gewicht Euro
1 Unze 0,56
1 Kilo 18,14
1 Tonne 18.141,40
Stand Zinnpreis: 24.04.19 - 20:06 Uhr

ZINNPREIS RECHNER

Schnell-Check: Gewicht eingeben, Einheit wählen, aktuellen Zinnpreis erfahren!

 

Zinnpreisentwicklung in Euro

Zeitraum Zinnpreis
Vortag (23.04.2019): 18,13 EUR
Aktuell (24.04.2019): 18,14 EUR
52-Wochen Hoch: 19,26 EUR
52-Wochen Tief: 16,12 EUR
Jahreshoch: 19,26 EUR
Jahrestief: 16,94 EUR
Zeitraum Entwicklung in Prozent
Seit Jahresbeginn +1,20 EUR +7,11 %
30 Tage -0,86 EUR -4,50 %
6 Monate +1,42 EUR +8,49 %
1 Jahr +0,13 EUR +0,71 %
5 Jahre -5,76 EUR -24,10 %
10 Jahre -1,26 EUR -6,49 %

Wissenswertes zum Zinnpreis

Das Wichtigste in Kürze

  • Zinn Weltmarktpreis bestimmt wesentlich Händlerpreise beim Ankauf
  • Art des Zinnschrotts bestimmt ebenfalls Händler Zinnankauf Preis
  • Börsennotierter Zinnpreis volatiler als Gold

Wo kann ich Zinn verkaufen, wer zahlt am meisten?

Zinn verkaufen lohnt für jeden, egal ob man privat ein paar geerbte Zinnteller verkaufen möchte, oder ob man als gewerblicher Betrieb Reste von Altzinn verkaufen will. Zinn ist so wertvoll, dass sich Recycling lohnt. Zinnankauf machen Recyclingbetriebe, Scheideanstalten oder Schrotthändler. Auch viele Edelmetallhändler kaufen Zinn an.

Wer Zinn in größeren Mengen verkaufen möchte, wird in der Regel vor Ort anliefern.

Bei kleineren Mengen kann man auch Zinn online verkaufen. Manche Ankäufer werben explizit mit Zinn online Ankauf. Hier verschickt man das Zinn auf dem Versandweg. Nach Eingang der Ware begutachtet der Händler das Altzinn und macht dann ein Preisangebot. Vorteil: Man kann vorab online Zinnpreise vergleichen. Allerdings sind die online ausgewiesenen Preise der Händler nur eine grobe Orientierung.

Ein genauer Zinnankauf Preisvergleich ist schwierig, da jeder Händler letztlich das Altzinn erst begutachten muss, bevor er einen konkreten verbindlichen Zinnankaufspreis nennen kann.

Zinnpreis Ankauf: Wie wird der Preis gebildet?

Der Zinnankaufspreis eines Händlers wird wesentlich bestimmt vom tagesaktuellen Zinn Börsenpreis. Das ist der Preis, zu dem Zinn am Weltmarkt gehandelt wird, wie etwa der London Metal Exchange (LME). Dieser Börsenpreis für Zinn wird auch Spotpreis genannt, ähnlich wie beim Goldpreis.

Von diesem börsennotierten Zinnpreis abgezogen wird dann die jeweilige Händlermarge. Das sind Kosten beispielsweise für Annahme oder Sortierung, die jeder Zinnankäufer für seine individuelle Zinnpreis Berechnung kalkuliert.

Zudem hängt der Zinnpreis, den gewerbliche Zinnankäufer zahlen, ab von der Menge sowie der Qualität, die das angelieferte Altzinn hat. Üblich ist beim Ankauf ein Zinnpreis pro Kilo, bei größeren Mengen auch ein Zinnpreis pro Tonne.

Generell gilt: Ist der Börsenpreis für Zinn hoch, sind auch die Zinnankauf Preise der Händler hoch.

Zinnschrott Preise und Kategorien

Die Zinnschrott Qualität ist neben dem börsennotierten Preis für Zinn am Weltmarkt der wichtigste Faktor, der die Zinnankaufpreise von Händlern bestimmt. Je höher der Zinnanteil im Altzinn ist, desto höher der Zinnankaufpreis.

Die Kategorien, nach denen beim Zinnschrott Ankauf unterschieden wird, sind aber nicht wirklich einheitlich. Qualitätsunterscheidungen können sein:

Kategorie Beschreibung Beispiel
"Reines Zinn" Höchste Qualitätsstufe, mindestens 99 % Zinnanteil Zinnkrätze, Zinnoxide, Zinnanoden, Lotzinn oder Altlote mit mind. 99% Zinnanteil
"Geschirrzinn" Relativ hohe Qualitätsstufe, Zinnanteil divers Teller, Becher, Krüge, Figuren
"Lötzinn" Zinnanteil divers Lötzinn (Weichlote) aus Elektro- oder Sanitätinstallationen
"Zinnschweißstangen" Zinnanteil 60 % Schweißstangen, Schweißdraht

Wie kommt der börsennotierte Zinnpreis zustande?

Wie bei allen Märkten, so gilt auch auf dem Weltmarkt für Zinn das Gesetz von Angebot und Nachfrage. Deshalb schwanken die börsennotierten Preise für Zinn täglich. Rohstoff Märkte gelten sowieso als volatil, was belastbare Zinnpreis Prognosen nicht einfach macht.

So kann der Zinnpreis steigen, wenn Branchen mit viel Bedarf an Zinn boomen. Umgekehrt wird der Zinnpreis fallen, wenn das Angebot wächst, zum Beispiel durch Erschließung neuer Zinn-Vorkommen, oder Einsatz neuer rentabler Fördertechniken.

Die Wirtschafts- und Preispolitik wichtiger Zinnmarkt Akteure sowie Währungsschwankungen sind weitere Einflussfaktoren, die auf den Zinnpreis einwirken. Auf dem Weltmarkt wird der Zinnpreis in Dollar notiert.

Die Aufgabe von Analysten ist es, genau die Faktoren zu beobachten, die den Zinnpreis beeinflussen, um dann hieraus einen Zinnpreis Trend abzuleiten.

Historische Zinnpreis Entwicklung

Ein Blick auf die jüngere historische Zinnpreisentwicklung seit 2007 zeigt den bisherigen tiefsten Preis Ende 2008 mit einem Zinnkurs von knapp über 7000 EUR/Tonne. Der höchste Stand in diesem Zeitraum wurde erreicht im Februar 2011, wo der Zinnpreis bei über 24.000 Euro pro Tonne notierte. Im Vergleich zu Gold zeigt sich der Zinn-Chart somit volatiler.
(Stand: Ende 2018)

Entwicklung Zinnpreis

Zinn Verwendung und Nutzung

Aufgrund seines relativ hohen Eigengewichtes wird Zinn zu den Schwermetallen gerechnet. Zinn ist sehr weich und hat einen niedrigen Schmelzpunkt. Das macht Zinn für alle Verwendungen interessant, wo Formbarkeit oder Schmelzpunkt eine wichtige Rolle spielen.

So hat Zinn hat eine lange Tradition bei der Herstellung von Haushalts-, Gebrauchs- und Ziergegenständen wie Zinnbecher, Zinngeschirr, Zinnkrüge oder Zinnpokale. Nicht zu vergessen die Zinnsoldaten. Auch für Verpackungen im Lebensmittelbereich ist Zinn interessant, wie zum Beispiel Weißblech für Konservendosen.

In der Industrie ist Zinn vor allem wichtig als Bestandteil diverser Legierungen. Bronze etwa ist eine Zinnlegierung mit Hauptbestandteil Kupfer. Zudem haben viele industrielle Techniken einen hohen Zinn Bedarf, wie etwa die Gießereitechnik oder Elektrolöten.

China ist seit Jahren weltweit führend bei der Zinnförderung. China gilt auch als das Land mit den größten Zinnvorkommen bzw. Zinnreserven.

Zinn kaufen: Lohnt das als private Geldanlage?

Zinn unterliegt zwar kaum der Korrosion, dennoch zählt es nicht zu den Edelmetallen. Aufgrund der im Vergleich zu Gold oder Silber geringen Wertdichte ist eine Geldanlage in Zinn für Privatanleger nur bedingt geeignet. Außerdem fehlt Zinn die monetäre Tradition, wie sie Gold oder Silber haben.

Gleichwohl ist Zinn ein Rohstoff, der von der Industrie stark nachgefragt wird. Zinn hat also grundsätzlich die Vorteile, die jedes Sachwert Investment bieten kann. Wer in Zinn investieren möchte, sollte allerdings Markt- und Branchenentwicklungen einschätzen können.

Gold.de Buchempfehlung

Lukrative Rohstoffmärkte: Ein Blick hinter die Kulissen

von Torsten Dennin

Wer sich allgemein für Rohstoff-Investments interessiert, der ist mit diesem Buch gut bedient. Das Buch ist zwar schon etwas älter, aber dem Inhalt tut das keinen Abbruch, da viele Wirkungsmechanismen im Rohstoffsektor allgemein gültig sind, und zudem auch interessante historische Ereignisse beleuchtet werden. Kurz: Kompetent und lesenswert zugleich, dazu gute Rezensionen bei Amazon!

Goldwasch-Set bzw. Goldwaschpfanne - Ausrüstung zum Goldwaschen
Goldrechner
Was ist dein Gold wert?

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany