Gold: 1.871,25 € 0,04 %
Silber: 21,03 € 0,05 %
Zinn in EUR
je Kilo (1000g)
24,00 EUR
-0,01 % 0,00 EUR
Wechselkurs
EUR / USD
1,0824
Stand: 23.02.2024
Zinn in USD
je Kilo (1000g)
25,98 USD
Zinnpreis in Euro am 23.02.2024
Gewicht Preis
1 Gramm 0,0240 EUR
1 Kilogramm 24,00 EUR
1 Tonne 23.997,03 EUR

ZINNPREIS RECHNER

Schnell-Check: Gewicht eingeben, Einheit wählen, aktuellen Zinnpreis erfahren!

 

Kilo (1000g) Zinnkurs im Chart

EUR
für Ihre Webseite

Zinn Preisentwicklung

Zeitraum Performance in %
Jahresbeginn 0,62 USD 2,43 %
30 Tage -0,03 USD -0,10 %
6 Monate 0,08 USD 0,29 %
1 Jahr -0,53 USD -1,98 %
5 Jahre 4,58 USD 21,38 %
Zeitraum in US-Dollar in Euro
Vortag (22.02.2024) 25,98 USD 24,00 EUR
Heute (23.02.2024) 25,98 USD 24,00 EUR
Angezeigte Preise je Kilo (1000g)

Zinnpreise Historisch

Jahr Ø in Euro Ø in Dollar
2023 25,94 EUR 27,76 USD
2022 30,45 EUR 34,71 USD
2021 31,33 EUR 38,22 USD
2020 17,13 EUR 19,19 USD
2019 18,61 EUR 21,40 USD
2018 19,95 EUR 23,94 USD
2017 20,38 EUR 21,20 USD
2016 20,09 EUR 21,82 USD
2015 18,18 EUR 21,99 USD
2014 28,82 EUR 39,60 USD

Wissenswertes zum Zinnpreis

Das Wichtigste in Kürze

  • Zinn Weltmarktpreis wird in US-Dollar / Tonne notiert
  • Zinnpreis in Euro = Umrechnung zum aktuellen Dollarkurs
  • Auch tagesaktueller Spotpreis genannt
  • Daran orientieren sich Zinnpreise hierzulande
  • Zinnschrott Preise abhängig von Zinnanteil

Was ist Zinn?

Zinn ist kein Edelmetall, sondern ein Schwermetall, dessen Nachfrage praktisch ausschließlich durch die Industrie gestellt wird. Es ist relativ weich, gleichzeitig aber auch recht beständig. Zinn war schon lange vor der klassischen Antike bekannt, da es zusammen mit Kupfer zur Herstellung von Bronze genutzt wurde (Bronzezeit).

Eine monetäre Tradition wie bei den Edelmetallen Gold oder Silber gibt es bei Zinn nicht. Es dient allenfalls als Legierungsbestandteil für Münzen. Aufgrund der geringen Wertdichte eignet sich Zinn auch nicht zur Geldanlage. Selbst Silber, das unter den Edelmetallen die geringste Wertdichte hat, kostet im Vergleich zu Zinn ein Vielfaches.

Einfach erklärt: Der Zinnpreis

Der Zinnpreis auf dem Weltmarkt, auch Zinn Spotpreis genannt, wird in US-Dollar pro Tonne notiert. Preise in anderen Währungen oder anderen Gewichtsgrößen sind entsprechend umgerechnet. Wichtigster Handelsplatz für Zinn ist die London Metal Exchange (LME).

Dieser tagesaktuelle Zinnpreis an der Börse beeinflusst wesentlich die Zinnpreise hierzulande sowohl im Ankauf wie im Verkauf.

Warum steigt oder fällt der Zinnpreis?

Der Zinnpreis an der Börse ist das Resultat von Angebot und Nachfrage. Wächst die Nachfrage stärker als das Angebot, steigt in der Regel der Zinnkurs und umgekehrt.

Da Zinn ein klassisches Industriemetall ist, sind beim Zinnpreis hohe Volatilitäten möglich, abhängig von konjunkturellen und branchenspezifischen Entwicklungen.

Die Zinnnachfrage kommt insbesondere aus den Branchen Metallurgie, Elektro und Lebensmittel. Zinn Verwendung gibt es hier namentlich für Legierungen, Lote und Konserven Weißblech.

Früher wurde Zinn auch viel verwendet zur Herstellung von Haushaltswaren und Gebrauchsgegenständen wie etwa Krüge oder Zinngeschirr. Zinnsoldaten waren ebenfalls populär. Dieser Nachfragesektor ist aber tendenziell rückläufig.

Das Zinnangebot wird beeinflusst durch durch Förderkosten sowie ökonomisch-politische Rahmenbedingungen für den Handel. China gilt als der größte Zinnförderer; Indonesien, Myanmar und Brasilien verfügen ebenfalls große Zinnvorkommen.

Chart: Historische Zinnpreisentwicklung

Ein Blick auf die jüngere historische Zinnpreisentwicklung seit 2004 zeigt: Phasen mit einer längeren Seitwärtsbewegung wechseln sich aber ab mit deutlichen Peaks nach oben wie nach unten.

Lag das Preisniveau anfangs deutlich unter 10.000 Euro pro Tonne, wurde 2011 ein erster Peak mit über 24.000 Euro pro Tonne erreicht.

Im März 2022 knackte der Zinnpreis die Grenze von 45.000 EUR/Tonne und erreichte damit sein bisheriges All-Time-High. In Dollar gerechnet wurde sogar die 50.000 USD-Marke kurzzeitig durchstoßen, ebenfalls Höchststand:

Entwicklung Zinnpreis Historischer Chart: Entwicklung Zinnpreis 2004 - 2023 in Euro/Tonne. Stand August 2023

Als Grund für den steilen Kursanstieg ab Frühjahr 2021 sehen Experten zunächst die Folgen der Corona-Pandemie (=unterbrochene Lieferketten), gefolgt vom Ukraine-Krieg und dessen politische Folgen. Kurz danach folgte eine drastische Korrektur. Seit geraumer Zeit hat sich der Zinnkurs oberhalb von 20.000 EUR/Tonne festgesetzt.

Zinn kaufen

Da sich Zinn aufgrund der geringen Wertdichte nicht wirklich als Geldanlage eignet, erfolgt ein Zinnkauf praktisch nur durch Industrie und Gewerbe. Für den gewerblichen Handel ist Reinzinn in Stangenform, Pellets oder als Zinnbarren üblich. Dort dienen sie als Rohstoff, Vorprodukt oder Halbzeuge für die Produktion.

Zinn verkaufen

Anders verhält es sich beim Zinnverkauf. Damit haben oft auch Privatpersonen zu tun. Denn nicht selten hat man Altzinn aus einem Nachlass wie Zinnbecher, Zinnkrüge, Zinnteller oder Zinnpokale. Einige Kilo können da schnell zusammenkommen. Dann stellt sich die Frage: Wo kann ich Zinn verkaufen, was ist mein Zinn wert?

Ankauf von Zinnschrott machen Recyclingbetriebe, Schrotthändler, Scheideanstalten oder spezialisierte Zinnankäufer. Auch viele Altgoldankäufer oder Edelmetallhändler nehmen Altzinn an. Gelegentlich gibt es aber Mindestmengen im Zinn Ankauf.

Für besonders schöne Stücke, die wiederverkäuflich oder von historischem Wert sind, kann auch der Antikhandel eine gute Adresse sein.

Wer zahlt am meisten? Man kann auch Zinn online verkaufen. Vorteil: So lassen sich Zinnpreise vergleichen. Das Zinn wird dann auf dem Versandweg verschickt. Die ausgewiesenen Ankaufspreise sind aber nur eine grobe Orientierung, da jeder Händler das Altzinn erst begutachten muss, bevor er einen verbindlichen Zinnankaufspreis nennen kann. Ein genauer Zinnankauf Preisvergleich ist daher schwierig,

Zinnpreise Ankauf

Zinnpreise im Ankauf richten sich im Wesentlichen nach dem tagesaktuellen Zinn Börsenpreis. Hiervon abgezogen werden Kosten für Annahme, Sortierung und Recycling. Generell gilt: Ist der Börsenpreis für Zinn hoch, sind auch die Zinnankauf Preise der Händler hoch und umgekehrt.

Im Ankauf werden die Preise teils in Tonne, teils in Kilo ausgewiesen, abhängig davon, ob es sich um gewerbliche Großkunden handelt oder private (Klein-) Anlieferer.

Weiter hängen Zinn-Ankaufspreise ab von der Qualität, die das angelieferte Altzinn hat.

Zinnschrott Preise und Kategorien

Generell gilt: Je höher der Zinnanteil, desto höher der Zinnschrott Preis. Die Kategorien, nach denen beim Zinnschrott Ankauf unterschieden wird, sind aber nicht wirklich einheitlich. Folgende Zinnqualitäten werden öfters unterschieden:

Kategorie Beschreibung Beispiel
"Reines Zinn" Höchste Qualitätsstufe, mindestens 99 % Zinnanteil Zinnkrätze, Zinnoxide, Zinnanoden, Lotzinn oder Altlote mit mind. 99% Zinnanteil
"Geschirrzinn" Relativ hohe Qualitätsstufe, Zinnanteil divers Teller, Becher, Krüge, Figuren
"Lötzinn" Zinnanteil divers Lötzinn (Weichlote) aus Elektro- oder Sanitätinstallationen
"Zinnschweißstangen" Zinnanteil 60 % Schweißstangen, Schweißdraht

Copyright © 2009-2024 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inkl. MwSt. (mit Ausnahme von Anlagegold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Stand: 04:27:36 Uhr