Stand: 28.06.2017 von Markus Miller 3 Kommentare

Im FinanzBuch Verlag ist seit Juni 2017 ein neues Buch vom Autor Markus Miller erschienen und ab sofort erhältlich. Es trägt den Titel "Die Welt vor dem Geldinfarkt" und beschäftigt sich mit der Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Geldes. "Wie Sie sich mit finanzieller Selbstverteidigung Ihr eigenes Fort Knox schaffen" lautet der Untertitel des Werkes, dass nicht nur auf Probleme des Geldsystems eingeht, sondern auch Lösungsvorschläge und Handlungsanweisungen für Anleger bereithält, die ihr Vermögen schützen wollen.

»Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.« Dieses Zitat stammt von Henry Ford und ist nach der Ansicht von Miller aktueller denn je. Auf 352 Seiten schildert der Autor die Probleme des Geldsystems und wie sich Anleger vor einem möglichen Kollaps von Euro und anderen ungedeckten Papiergeldwährungen schützen können. Nach seiner Einschätzung wird das schuldenbasierte Geldsystem durch künstliche Notenbank-Eingriffe der Notenbanken weiter am Leben erhalten. Als mittel- bis langfristige Folge, so ist Markus Miller überzeugt, stehe die Welt vor einem Geldinfarkt.

Buchcover und Eckdaten – "Die Welt vor dem Geldinfarkt"

Martin Miller Buch: Die Welt vor dem Geldinfarkt
Eckdaten zum Buch
Genre: Sachbuch
Autor: Miller, Markus
Sprache: Deutsch. 352 Seiten
Verlag: FinanzBuch Verlag
ISBN-10: 3959720130
ISBN-13: 978-3959720137
Auflage: 1 (12. Juni 2017)
Buch bestellen: Amazon

Markus Miller ist Wirtschaftsexperte und seit 2007 Chefredakteur des renommierten Vermögensanlagemagazins "Kapitalschutz vertraulich". Als Geschäftsführer des Medien-Unternehmens GEOPOLITICAL.BIZ S. L. U. verfügt er über ein umfangreiches Netzwerk an Experten und hält Seminare und Vorträge für Anleger und Unternehmer zum Thema grenzüberschreitendem Vermögensmanagement ab. Vorgestellte Themen im Buch sind u. a.:

  • Vollgeld, Volksgeld, Giralgeld
  • Zins und Zinssystem
  • Blockchain
  • digitales Geld wie Bitcoin, Cryptocoins
  • FinTechs, Social Banking
  • Protektionismus
  • Finanz-Prohibition
  • Währungskriege

Miller gibt dem Leser in seinem Buch als langjähriger Experte für Vermögensschutz Antworten auf Fragestellungen der aktuellen wie historischen Geopolitik und zum Geldsystem sowie seine Sichtweise zu Themen wie drohenden Währungsreformen, Abschaffung des Bargelds an die Hand.

Ihre Meinung

Haben Sie das Buch gelesen? Schreiben Sie uns Ihre Meinung in die Kommentare!

Markus Miller: Die Welt vor dem Geldinfarkt - Buchvorstellung
Markus Miller (GEOPOLITICAL BIZ S.L.U.) - Markus Miller ist Herausgeber von GEOPOLITICAL.BIZ. Das Unternehmen beschäftigt sich mit Wirtschaftsjournalismus, Kapitalschutz, "finanzieller Selbstverteidigung" und verfügt über eine umfangreiche Experten-Datenbank. Zum Netzwerk gehören Fachexperten, Medien und Spezialisten aus den Bereichen Geopolitik, Business, Wirtschaft, Finanzen, Kapital, Recht und Steuern.
Webseite des Autors:
geopolitical.biz
Du hast eine Meinung dazu? Her damit!
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen siehst du?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.
Kommentare [3]
  • von Invest Spezialist | 29.06.2017, 23:19 Antworten

    SIehe an so lagnsam merken die Menschen das Blockchain kommt ! Ich Sag nur eins gold und Silber etc werden voms staat gesteuert was sie leider nicht mit dezentralisierter blockchain machen können ! tja Die junge generation hat es berreits bemerkt und die ältere versteht nicht mal was das wort begriff kryptowährung ist ! In 10 Jahren wird mein Post hier eingebttet ! ( nicht alle coins sind dezentralisiert bei Coinmarketcap.com ! nur als info ! Have fun and good luck!

    • von Der Doktor | 30.06.2017, 21:36 Antworten

      Siehe an, so langsam gibts genug Spinner, die an Krytpowährungen glauben. Das ist dann der Zeitpunkt, wo man aussteigen sollte. Denn bald sind moderne Supercomputer in der Lage, quasi jedes Verschlüsselungsmethode in der Luft zu zerreißen. Das ließ man auf der diesjährigen Supercomputermesse 89 in Utrecht durchblicken, wo von Wirtschaft bis Geheimdienst sich alles sehr interessiert angeschaut hat. Dazu passt auch, daß die Bundesregierung heute erlaubt hat, whatsapp und co. zu knacken. Und dann werden wir mal sehen, was eher vom Staat gesteuert wird. Gold und Silber jedenfalls nicht ;). In 10 Jahren lacht man sich über deinen Post tot :D.

      Aber nur zu - Good Luck!

      • von Invest Spezialist | 02.07.2017, 01:27 Antworten

        Ich glaube du solltest mal bemerkt haben das es rein um Die transaktionen geht. Ich habe berreits mit Bankern die ganz oben sitzen gespräche geführt. siehe hier herr doktor ein märchen bleibt ein Märchen ! https://joerg-molt.de/news/das-maerchen-dass-quantencomputer-bitcoin-entschluesseln/

        wenn du die technik dahinter von einer blockchain nicht verstehst wirst du so primitiv bleiben. im übrigen siehe Österreich oder arnheim etc und mehr zypern russland usa versucht regulierungen zu finden da Cryptowährung nicht gestoppt werden kann! das haben die verschlafen ! Zu viele Alte Menschen im Geschäft und die junge generation macht was vor !

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in "Schwäbisch Sibirien", Germany