Die Cookinseln (engl. Cook Islands) befinden sich im Südpazifik und bilden als Inselgruppe einen eigenen, unabhängigen Staat. Sie stehen in so genannter "freier Assoziierung mit Neuseeland", Staatsoberhaupt ist daher Queen Elizabeth II.. Die Hauptinsel, die auch einen Flughafen besitzt, ist Rarotonga mit der Hauptstadt Avarua. Im März 2001 erkannte Deutschland die Inseln als eigenen Staat an und ist durch eine Honorarkonsulin vertreten. Namensgeber der Inselgruppe ist der Brite Captain James Cook, der im 18. Jahrhundert mehrmals verschiedene der Inseln per Schiff erreichte. Als Währung gilt der Neuseeland-Dollar (NZD). Zwar geben die Cook-Inseln auch eigene Münzen aus, diese können jedoch nur auf den Inseln getauscht und verwendet werden.

Die Cookinseln selbst besitzen keine eigene Prägeanstalt, stehen jedoch wie beispielsweise auch Niue für die unterschiedlichsten Agenturprägungen zur Verfügung. Eine der bekanntesten Münzen dürfte die "Cook Islands"-Münze, bzw. der Cook-Islands-Münzbarren sein, die die Bounty, das legendäre Schiff der "Meuterei auf der Bounty" als Motiv trägt. Die Cook-Islands-Münzen und -Münzbarren haben als Nennwert den Cook-Island-Dollar (CID). Eine ungewöhnliche "Münze" ist die Münzstange, die die Prägungen der Münze an ihren Enden trägt, ansonsten aber vom Aussehen her eine je nach Gewicht längere oder kürzere Silberstange darstellt.

Nach oben

Copyright © 2009-2019 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handarbeit aus "Schwäbisch Sibirien", Germany