Stand: 07.11.2018  19 Kommentare

Du willst 20 % Rabatt für einen Krügerrand? 15 % Nachlass für einen 100 Gramm Goldbarren? Du willst sehr günstig Gold kaufen, das Super-Schnäppchen? Wirklich?

Gold günstig kaufen

Du hast also tatsächlich bis hierher gelesen. Oder unsere "Werbegrafik" hat dich angesprochen. Dann haben wir unser Ziel schon fast erreicht. Nämlich aufzuzeigen, wie verlockend attraktive Angebote für günstiges Gold wirken.

Genauer: Scheinbar günstiges Gold. Denn natürlich bekommst du hier kein Gold zu diesem Schnäppchenpreis. Das wäre so auch gar nicht möglich. Warum, das erfährt du jetzt. Auch, wieso wir uns zu dieser frechen Überschrift entschlossen haben, und warum wir die 10 Gebote zum Goldkauf formuliert haben.

Lies hier:

Was heißt das überhaupt: Gold günstig kaufen?

20 % Rabatt auf Anlagegold. Schon klar. Willkommen in der Schnäppchenrepublik Billigland, dem Eldorado aller Fake-Shop Abzocker. Wir möchten aus gegebenem Anlass zeigen, mit welcher Masche diese Leute arbeiten, und warum das leider immer wieder funktioniert. Das geht am besten, indem man die Methode dieser Betrüger anschaulich vorstellt. Und die lautet: Auffallend günstiges Gold, marktschreierisch beworben.

Wir möchten damit anregen, einmal darüber nachzudenken, was günstiges Gold kaufen leider auch bedeutet. Und wir wollen dies auf unterhaltsame, gleichwohl nachdrückliche Weise tun. Denn der Hintergrund ist ernst.

Schnäppchen, Billig, Rabatt?

Immer wieder erreichen uns Meldungen von geprellten Käufern, die auf solche Fake-Webshops oder Falschgold reingefallen sind. Die Gauner machen sich dabei die Tatsache zunutze, dass bei vielen Menschen sämtliche Sicherungen durchbrennen, sobald ihnen Wörter wie Rabatt, Deal, Aktionpreis, Schnäppchen oder Sparen begegnen. Die Masche gilt übrigens nicht nur für Gold. Das ist überall zu beobachten, wo man begehrte hochpreisige Produkte online kaufen kann.

Geiz ist geil? Gold ist geiler!

Mit dem Lockmittel günstiges Gold versuchen die Abzocker, ahnungslosen Käufern per Vorkasse das Geld aus der Tasche ziehen. Deshalb ist dieser “Preisnachlass” immer besonders attraktiv formuliert. Gold 15 % billiger, Gold 20 % billiger - die windigen Angebote kennen scheinbar keine Preisgrenzen nach unten. Und dieser Flohmarkt-Discount hat viele Namen: “Sonderangebot”, “Ermäßigung”, “Aktionspreis”, “Rabatt für Neukunden”, "Willkommens-Bonus", wie auch immer. 

Gern für besonders bekannte Goldprodukte, wie etwa den Krügerrand. Gerade Einsteiger sind anfällig dafür, denn ihnen fehlt oft das nötige Wissen um zu erkennen, dass solch ein hoher Gold Preisnachlass gar nicht sein kann.

Deshalb haben wir hier unsere 10 Gebote für den Goldkauf formuliert.

Wer die beherzigt, ist so gut wie immun gegen unseriöse Lockangebote. Man kann zwar betrügerische Fakeshops nicht verhindern. Aber man kann mit ein paar simplen Verhaltensregeln die Gauner ins Leere laufen lassen.

Deshalb: 10 kleine Regeln, die helfen, nicht in die Fakeshop-Falle zu tappen!

Die 19 Gebote beim Goldkauf

Günstiges Gold? Die 10 Goldkauf Gebote von GOLD.DE

1. Gebot: Du sollst nicht hirnlos gierig sein.

Was begehrt ist, verkauft man nicht billig. Billig ist nur das, was keiner haben will.

Auffallend billiges Gold ist das wichtigste Merkmal dafür, dass etwas nicht stimmt.

2. Gebot: Du sollst verstehen, dass Gold ewig ist

Gold verdirbt nicht, wie Lebensmittel. Gold kommt nicht aus der Mode, wie Kleidung. Gold hat keine Technik, die irgendwann veraltet ist. Gold wird nicht wertlos, wie so manches tolle Finanzprodukt. Gold geht auch nicht kaputt. Gold ist ewig. Es liegt einfach nur herum und behält dabei seinen Wert. Das tut es seit Jahrtausenden. Gold muss nicht "abverkauft" werden.

Bei Gold verbietet sich jeder übertriebene Super-Sonderangebot-Blödsinn von selbst.

3. Gebot: Du sollst verstehen, dass Gold seinen Preis hat. Immer und überall.

Man kauft Gold nicht, weil es gerade irgendwo zum Ramschpreis verhökert wird.

Man kauft Gold gerade WEIL es seinen Preis hat.

4. Gebot: Du sollst den Spotpreis für Gold kennen.

Der Gold-Spotpreis ist der Preis, zu dem Gold an den Welthandelsbörsen gehandelt wird. Daran orientieren sich alle Banken und Edelmetallhändler. Diesen aktuellen Goldkurs kann jeder hier nachschauen: Goldpreis. Ein simpler Klick, der viele vor Schaden hätte bewahren können.

Verstehe: Gold mit 20 % Nachlass ist so seriös wie ein 100 Euro-Schein, der für 80 Euro angeboten wird. Gold unter Spotpreis = Geht nicht!

5. Gebot: Du sollst wissen, wie sich ein Goldprodukt-Preis zusammensetzt

Der Preis für Bullionware (= Münzen und Barren, die vornehmlich der Geldanlage dienen) setzt sich zusammen aus Materialwert, Prägekosten, Transportkosten etc. plus Händleraufschlag (für Risikomanagement, Verwaltung, Personal). Beim Aufschlag hat natürlich schon jeder Händler seinen individuellen Spielraum, abhängig davon, wie er sein Geschäft betreibt und kalkuliert.

Die Margen der Händler im Goldmarkt liegen aber oft nur 0,5 - 1,5% über Spotpreis

6. Gebot: Du sollst Händler fair bezahlen.

So wie auch du in deinem Beruf fair bezahlt werden möchtest. Natürlich ist es legitim, günstiges Gold kaufen zu wollen. Natürlich macht Goldpreise vergleichen Sinn. Unser Gold Preisvergleich hier ist das beste Beispiel. Und gemessen am Aufgeld, kann man in manchen Fällen durchaus von “Schnäppchen” reden. Günstig verstehen wir aber im Sinne von: PREISWERT. Dass du den aktuellen Spotpreis bezahlst sowie die Leistung des Händlers. Also bleibe bitte realistisch bei deiner Suche nach einem günstigen Krügerrand oder nach einem günstigen Goldbarren.

Verstehe: Der Spielraum der Händler für Nachlässe ist sehr eng.

7. Gebot: Du sollst nur bei vertrauenswürdigen Händlern Gold kaufen

Vernachlässige nicht die Sicherheit. Denn beim online Goldkauf ist Vorabüberweisung die Regel. Daher führen alle auf Gold.de gelisteten Händler das Siegel “Gold.de-zertifiziert”. Mehr: Gold.de-zertifiziert - das Siegel für sicheren Goldkauf. Verstehe: Ein günstiger Preis ist nicht alles beim Goldkauf. Andere Faktoren wie Seriosität, Erreichbarkeit, reibungslose Auftragsabwicklung, Kundenbewertungen oder Service sind auch wichtig.

Bestmögliche Sicherheit bieten Edelmetallhändler, die auf Gold.de gelistet sind.

8. Gebot: Du sollst nicht naiv sein

Du bist in einer fremden Stadt. Aus einem schummrigen Hauseingang tritt ein Unbekannter hervor und raunt dir zu: “Hey - willst du günstig Gold kaufen? Ich mach dir einen Super Rabatt! 20 % günstiger - aber nur cash vorab. Und mein günstiges Goldangebot gilt nur jetzt.”Merkst du was?

Vertraue nicht blind völlig unbekannten Onlineshops ohne jede Referenz. Wenn du unbedingt bei Händlern kaufen willst, die nicht Gold.de zertifziert sind, dann nutze wenigstens die Fakeshop Blacklist von Gold.de zum Gegencheck.

9. Gebot: Du sollst Gold nicht wegen der Rendite kaufen.

Gold kauft man zur Absicherung von Vermögen. Gold kauft man nicht, um schnelle Rendite zu machen. Damit relativiert sich der Wunsch, Gold günstig kaufen zu wollen.

Denke in Jahrzehnten. Denke daran, was du deinen Kindern in Zukunft vermachen willst. Denke nicht daran, ob du heute ein paar Euro sparen kannst.

10. Gebot: Du sollst nicht alles auf eine Karte setzen.

Diversifiziere bei deiner Vermögensplanung. Mach dir klar, welche Funktion Gold hierbei hat.

Experten raten, circa 5 - 15 % des Gesamtvermögens in Gold anzulegen.

Liebe Besucher unseres Portals

Wir hoffen, dass unsere "10 Gebote" für etwas mehr Sensibilität beim Thema Preise für Goldmünzen und Goldbarren sorgen und mithelfen, entsprechenden Fakeshop-Betreibern das Handwerk zu legen. Wenn auch nur ein Mensch mehr davor bewahrt wird, auf so ein unseriöses Lockangebot hereinzufallen, dann haben wir unser Ziel schon erreicht.

Deine Meinung?

Wir freuen uns auf Kommentare!

Kommentar zum Artikel schreiben
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf gold.de gespeichert wird. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an info@gold.de widerrufen.
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
Kommentare [19]
  • von Schnäppchenjäger | 14.11.2018, 08:20 Antworten

    Ich habe den ganzen Artikel durchgelesen, finde aber keinen Link, wo es 20% Rabatt auf den Maple gibt.

    • von OjSimps | 14.11.2018, 15:40 Antworten

      ??????? Ist doch direkt nach der Einleitung, hab jetzt nochmal 20 Münzen bestellt. Bei dem Preis macht man nichts verkehrt ????

  • von Kollany | 12.11.2018, 17:46 Antworten

    ;-) Wenn eine Firma neuerdings sogar einen eigenen Fernsehkanal hat, um ihre Sparangebote - heute nur 39,95 € statt 89,90 €! - für meiner Meinung nach in Plastik eingeschweißte Stückchen "Blattgold mit Muster" von 0,5 Gramm Gold anbietet, ist das ein ungerechtfertigter Sammlerpreis, denn der hat mit einem "echten" Gegenwert nichts zu tun.

  • von weiter.denken | 10.11.2018, 11:21 Antworten

    Es geht schon. Von privat können Preise unter Spotpreis seriös sein. Denn die Ankaufspreise von Händlern und Banken liegen gerne auch unter dem Spotpreis. Und da kann es sich für Privatpersonen schon mal lohnen, knapp unter Spotpeis zu verkaufen, bevor man beim Händler nur den Schmelzpreis (also Spotpreis abzüglich eigene Personalkosten und Kosten für Trandport und den Schmelzbetrieb. Bei Händlern kann der Preis aber eigentlich nie unter Spotpreis fallen und bei privat hat man natürlich immer ein erhöhtes Risiko.

    • von Hintergrund | 10.11.2018, 16:52 Antworten

      Weiter.denken bitte weiterdenken! Aktueller Börsennotierter Preis (“Spotpreis“) +- 1067 Euro /pro Unze minus 20 % Rabatt = 212 Euro. Nennen Sie mir bitte den privaten Verkäufer der eine Unze echtes Gold für 854 Euro verkauft.
      Rabatte gehen nur auf Marktpreisen, Listenpreisen und Händlerpreisen niemals auf fortlaufende Börsennotierungen. Wenn dies doch einer anbietet: Dann bitte lernen Sie die 10 Gebote auswendig.
      Im übrigen wer als privater Verkäufer um Kunden wirbt handelt gewerblich.

      • von weiter.denken | 12.11.2018, 20:30 Antworten

        Ich habe nichts von 20% geschrieben. Der Artikel behauptet, dass ein Ankauf unter Spotpreis nicht seriös möglich ist ("Gold unter Spotpreis = Geht nicht!"). Das ist nunmal einfach falsch. Gilt nur für einen Ankauf beim Händler. Beispiel genau jetzt: Goldspot: 34,38 €/g. Allerbester Händlerankaufpreis für 100 Kronen Goldmünze und 2 Rand Goldmünze: 34,32 €/g, also unter Spotpreis. Wenn ich also meine private 100 Kronen-Münze verkaufen müsste, kann ich es einem privaten Käufer auch (knapp) unter Spotpreis anbieten, da ich mir bei persönlicher Übergabe sogar noch das Porto spare. Das kann ich z.B. hier im Forum machen oder auf ebay, ohne gewerblich tätig zu sein.
        Das 20% Rabatt oder auch nur 3% Rabatt nicht seriös möglich ist, steht selbstverständlich völlig außer Frage. Auch das (seriöse) Händler eine wichtige Dienstleistung beim handeln erbringen, ist unbenommen. Sie prüfen nämlich die Münzen auf Echtheit, was einem Privatmann nur schwer sicher möglich ist, wenn die Fälschung halbwegs gut gemacht ist.

        • von Hintergrund | 13.11.2018, 12:44 Antworten

          Privat geht fast Alles! Der Artikel und seine Ausführungen beziehen sich klar auf den gewerblichen Handel und hier stimmt die Aussage Gold unter Spotpreis - geht nicht, was Sie ja selbst einräumen. Also wieso Ihr Einwand?
          Bleiben wir doch bei Fakten und nicht bei privaten Möglichkeiten.

    • von Hanna Dinkelmoser | 10.11.2018, 12:46 Antworten

      Ganz ehrlich: Ich glaube das Sie von Edelmetallen null Ahnung haben sonst würden Sie nicht so etwas daher schreiben. Ferner glaube ich das Sie nicht eine einzige Unze Gold besitzen denn sonst wüssten Sie den Unterschied zwischen Spotpreis, Ankaufspreis und Verkaufspreis.

  • von Thomas | 09.11.2018, 18:19 Antworten

    Sehr sehr Gut gemacht! Endlich mal jemand der diesen % Jäger zeigt das nicht alles wo % gibt auch wirklich billiger ist sondern auch eine gewisse Gefahr drin steckt :)

  • von Klaus | 09.11.2018, 13:17 Antworten

    Gut gemacht! Gäbe es dafür einen Innovationspreis, ginge der an Gold.de

  • von Hintergrund | 08.11.2018, 22:08 Antworten

    Gold günstig Kaufen! - so abwegig ist das nicht. Es gibt Ausgaben die wurden damals für 740 Euro (Bsp. BRD 1/2 Unze) verausgabt und die bekommt man heute für 560 Euro. Das gleiche gilt für alte Vreneli ua. andere alte Goldmünzen. Hier wird oft mit Preisnachlassen geworben. Einen Krügerrand von 1967 bekommt man auch nicht mehr zum aktuellen Goldpreis. Viele Goldmünzen haben heute einen Marktpreis, der sich wesentlich vom Goldpreis abhebt. Somit muss hinter so einer Werbung nicht zwangsläufig Irreführung oder "Betrug" stehen. Die Motivation dadurch Neukunden zu gewinnen ist durchaus legitim. Hieraus einen Ratgeber zu machen ist Geschmacksache, zumal Gold und Gold.de eine ernste Sache sein sollten.

    • von Hanna Dinkelmoser | 08.11.2018, 23:11 Antworten

      Sie schreiben hier von Sammlermünzen. Das ist ein Spezialgebiet im Bereich der Goldmünzen. Darauf kann und will dieser Ratgeber gar nicht eingehen. Hier geht es um reine Anlagemünzen. Gold.de ist auch nur bedingt eine Seite für Numismatiker, hier werden eher Anleger angesprochen.
      Und die Fake Shops um die es hier geht, haben mit Sammlermünzen sowieso überhaupt nichts am Hut.

      • von Hintergrund | 09.11.2018, 13:59 Antworten

        Irrtum - Es ist ein Unterschied ob mit "Gold günstig kaufen" oder Anlagemünzen günstig kaufen geworben wird. Viele Anlagemünzen werden über die Jahre zu Sammlermünzen (Panda, Luna etc.). Gold.de spricht gerade Sammler an, sonst würden Händler Münzen nicht nach Jahrgängen/ Motiven anbieten, sondern rein an Hand des Marktwertes (was einige auch machen). Wer Gold rein zu Anlagezwecken (Kauf / Verkauf oder Sicherheit) erwerben will, braucht grundsätzlich auch nicht zwingend den Handel (Händler!) und die Münze! Und wenn wir ehrlich sind, sind doch Gold - und Silbermünzen mehr als nur Anlagemünzen. Darum halte ich es für wenig zielführend einen Ratgeber hinter so eine Schlagzeile zu verstecken. Grundsätzlich enthält er auch nichts was man als wachsamer und fairer Kunde sowieso beherzt.

  • von Dummkopf^2 | 08.11.2018, 20:59 Antworten

    Ja, ihr habt mich mit der Schlagzeile erwischt. Aber warum? Bei jeder anderen Quelle hätte ich nicht geklickt, weil mir die Liste bereits bekannt ist. Ich war neugierig, ob ihr eine Vertrauenswürdige Quelle entdeckt habt (Venezianisches Gold aus UK günstig abzugeben?). Das Klicken mache ich jetzt nach diesem Beitrag bei euch auch nicht mehr. Im Übrigen sind 10% Nachlass bei Gold durchaus drin. Vergleiche aktuell 100gr. Goldbarren den teuersten Eintrag unter Gold.de mit "verschiedene Hersteller" und Versandkosten mit dem günstigsten mit selben Angaben. Komme ich am 08.11.2018, 20:24 Uhr bei vergleichbaren Angaben auf 9,8 %. Würde der teuerste Händler auf den Preis des günstigsten runtergehen, kann er mit 10% Werben! Die Frage ist, woher kommt dieser Preissprung, wenn der Händler angeblich nur max. 1,5% für sich beansprucht???

  • von MrT | 08.11.2018, 20:16 Antworten

    Sehr sehr gut, gerade vor den Feiertagen so eine Anzeige zu schalten Perfekt !
    obwohl wir hier und auch sonst auch alle so superschlau sind clicken wir auf solche Anzeigen!
    Jeder sagt sich, wußte das es nix ist habe nur geclickt weil ich gucken wollte was das wieder für ein schmarn ist.
    Die Wahrheit ist. Wir haben geclickt.....warum ....gold.de seriös !...hmm ma gucken.....
    und genau so ist es. Ist eine Anzeige gut gemacht kann jeder schnell reinfallen ....
    vielen dank für den denkanstoß sehr sehr gut !!!

  • von Goldfreund | 08.11.2018, 15:37 Antworten

    Warum nicht 20% Gold und 10% Silber? Die Rendite darf auf lange Sicht erst nach der Erbschaftssteuer mit anderen Anlageklassen verglichen werden. Alles was Politiker in einem Sozialstaat sehen unterliegt der ständigen Versuchung zur Besteuerung. Es gibt nur wenige Anlageformen die den krankhaft Befallenen diese Versuchung ersparen.

    • von Wolga66 | 08.11.2018, 18:14 Antworten

      Goldfreund,nichts verstanden.

  • von Golden Girl | 08.11.2018, 04:41 Antworten

    Bravo und 10 Punkte für die 10 Gebote.... und dass mir auf so amüsante, aber doch informative Art ein Spiegel vorgehalten wurde.... Gold 20 % billiger, da musste ich einfach "klicken".... Wobei ich als Frau eh "Schnäppchen- Risikogruppe" bin ;-)

  • von Eric | 08.11.2018, 00:05 Antworten

    Köstlich! Sehr gut auf den Punkt gebracht!

Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany