Stand: 12.02.2018 von © Gold.de Redaktion CW / GW 10 Kommentare

Wer das erste Mal Goldmünzen kauft, sieht sich einer unüberschaubaren Auswahl gegenüber. Unzählige Münzen verschiedener Prägeanstalten und in verschiedenen Größen machen die Entscheidung gerade für Einsteiger schwierig. Wer keine weiteren Vorkenntnisse hat, sollte deshalb eine der etablierten klassischen Bullionmünzen wählen, mit denen man nichts falsch machen kann. Hier stellen wir Ihnen die drei Favoriten der Gold.de-Redaktion vor.

Krügerrand Goldmünze: Der Klassiker aus Südafrika

Der Krügerrand ist eine südafrikanische Goldmünze, die seit 1967 verausgabt wird und seit 1971 als Anlage- oder Bullionmünze erscheint. Verausgabende Prägeanstalt ist die South African Mint in Kooperation mit Rand Refinery. Der Krügerrand besteht aus klassischem 22 Karat Gold, was einem Feingehalt von 91,67 Prozent entspricht.

Der Kupferanteil von 8,33 Prozent verleiht dem Krügerrand seine charakteristische rotgoldene Färbung. Die jährlich gleichbleibende Motivseite zeigt einen Springbock und die Gegenseite, Paul Kruger, einen Präsidenten der Republik Südafrika im 19. Jahrhundert.

Keine andere Anlagemünze erreicht eine vergleichbar hohe Gesamtauflage, weltweite Verbreitung und Akzeptanz bei Händler, Banken und Anlegern. Das gilt auch für den deutschen Markt. In der Top 10 der beliebtesten Goldmünzen auf Gold.de belegt der Krügerrand dauerhaft den ersten Platz. Aufgrund der hohen Akzeptanz ist es jederzeit möglich auch größere Mengen zu einem fairen Preis zu kaufen und zu verkaufen.

Das Aufgeld auf den aktuellen Goldpreis ist gering, der Spread (Differenz von An- und Verkaufkursen) ist niedrig. Die Münze wird in den Stückelungen 1 oz, 1/2 oz, 1/4 oz und 1/10 oz verausgabt. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet die Standardausgabe mit einem Gewicht von 1 oz (eine Feinunze = ca. 31,1 g). Auch in praktischer Hinsicht bietet der Krugerrand Vorteile. Durch den Kupferanteil ist die Münze weniger empfindlich als Feingoldmünzen.

Unser Fazit:

Der Krügerrand ist für Einsteiger uneingeschränkt empfehlenswert.


Krügerand Goldmünze verschiedene Größen und Stückelungen

Krügerand Goldmünze verschiedene Größen und Stückelungen


Maple Leaf Goldmünze: Kanadisch, sicher, gut

Der Maple Leaf in Gold wird seit 1979 von der kanadischen Royal Canadian Mint für Anleger herausgegeben und leitete das Zeitalter der Feingoldmünze an. Bis 1981 lag der Goldanteil bei 99,9 Prozent und seit 1982 bei 99,99 Prozent. Auf der Motivseite ist ein Ahornblatt (englisch: maple leaf) zu sehen. Die Wertseite zeigt ein Portrait von Königin Elizabeth II.

Wie der Krügerrand zählt auch der Maple Leaf im besten Sinn zu den Standardprodukten am deutschen Markt, die sich durch hohe Akzeptanz, ein niedriges Aufgeld und einen geringen Spread auszeichnen. Die Münze ist in den Stückelungen 1 oz, 1/2 oz, 1/4 oz, 1/10 oz, 1/20 oz und unter dem Namen Maplegram mit einem Gewicht von 1 g erhältlich. Wir empfehlen, nach Möglichkeit die Stückelung 1 oz zu wählen. Hier passen Preis und Leistung am besten zusammen.

Einen „Maple“, wie die Münze unter Fachleuten gewöhnlich verkürzt genannt wird, können sie jederzeit günstig kaufen und Sie finden jederzeit wieder einen Abnehmer. Neuere Jahrgänge bieten außerdem ein besonders hohes Maß an Fälschungssicherheit. Seit 2013 ist eine kleine Lasergravur auf der Motivseite in Form eines Ahornblattes als Sicherheitsmerkmal zu sehen. Seit 2015 erschweren zusätzlich Radiallinien auf der Motiv- und Wertseite den Fälschern das Handwerk.

Unser Fazit:

Der Maple Leaf ist für Einsteiger uneingeschränkt empfehlenswert


Maple Leaf Gold in den Stückelungen 1 oz, 1/2 oz, 1/4 oz und 1/10 oz

Maple Leaf Gold in den Stückelungen 1 oz, 1/2 oz, 1/4 oz und 1/10 oz


Maple Leaf 2017 - Die Sicherheistmerkmale seit 2013

Maple Leaf 2017 - Die Sicherheistmerkmale seit 2013


Känguru Goldmünze: Abwechslung auf australisch

Das Känguru/Nugget ist die meistgeprägte Goldmünze Australiens und eine der weltweit bekanntesten und beliebtesten Bullionmünzen. Sie wird seit 1986 hergestellt, die ersten Jahrgänge zeigten keine Kängurus, sondern verschiedene berühmte australische Goldnuggets. Verausgabende Prägeanstalt ist die australische Perth Mint. Das Känguru zählt zu den Feingoldmünzen mit einem Goldanteil von 99,99 Prozent.

Unter den günstigen Anlagemünzen aus Gold nimmt das Känguru eine Sonderstellung ein.  

Statt des üblichen gleichbleibenden Münzbildes wird die Motivseite in jedem Jahr mit abwechslungsreichen Darstellungen von einem oder mehreren Kängurus neugestaltet. Das Känguru wird aktuell in den Stückelungen 1 kg, 1 oz/1/2 oz/1/4 oz, 1/10 oz und 1/20 oz verausgabt. Zusätzlich ist eine 0,5-g-Version unter dem Namen Mini Roo erhältlich.

Wie bei Krügerrand und Maple Leaf bietet die Standardausgabe mit 1 oz beim Känguru das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Handelbarkeit ist sehr gut, die Differenz zwischen An- und Verkaufspreisen gering. Zusätzlicher Vorteil: Einzelne Münzen werden in Kapseln ausgeliefert, sodass der Käufer sich nicht weiter um eine Verpackung für die Lagerung kümmern muss.

Unser Fazit:

Das Känguru ist für Einsteiger uneingeschränkt empfehlenswert


Kangaroo 2018 alle Einheiten im Überblick

Kangaroo 2018 alle Einheiten im Überblick


Kommentar zum Artikel schreiben
Sicherheitsfrage: wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Kommentare [10]
  • von MW | 23.01.2018, 20:52 Antworten

    Für Anleger aus Deutschland gibt es noch eine weitere Alternative, die eigentlich gar nicht primär als Anlagemünze gedacht ist, sondern als Sammlermünze. Und trotzdem bietet sie als Münze mit einem Feingewicht von 1/2 Unze trotzdem sehr oft ein sehr niedriges Aufgeld. Und das obwohl sie üblicherweise gekapselt und in einem ansprechenden Etui gehandelt wird (als 2. Wahl geltende, obwohl an und für sich einwandfreie, Münzen haben manchmal sogar einen Abschlag oder zumindest so gut wie keinen Aufschlag auf den reinen Goldwert).
    Erfahrene Anleger wissen schon lange, wovon ich rede - den 100€-Münzen aus Deutschland. Natürlich darf man die nicht "neu" von der VfS erwerben, oder womöglich sogar von einem der "Sammler-Münzhändler" mit saftigen Gewinnspannen. Es muss einem auch weitgehend egal sein, welchen Jahrgang, d.h. welche Ausgabe man erwirbt. Dann findet man bei den hier auf gold.de vertretenen Händlern (sogar bei den oft teureren) regelmäßig günstige Angebote aus 2. Hand - was bei einer Anlagemünze ja völlig egal ist.

  • von Irgendwo aus dem niergendwo | 04.01.2018, 21:24 Antworten

    Könnte man, jedoch hält sich auch die Prägestätte bedeckt, ob das Standard werden soll. Es werden 2017 nämlich verschiedene Krügerrand ausgegeben, nicht jede Münze hat dieses Merkmal.

  • von der goldfan | 03.01.2018, 21:23 Antworten

    gold .de ist eine sehr interessante Seite die ich seit vielen Jahren schätze .nur weiter so !!!

    • von Dr. Gold | 04.01.2018, 21:29 Antworten

      Ja, da geb ich Dir Recht! Kompetente Seite!
      Es macht Spaß hier die günstigsten Münzpreise zu bekommen und das alles ohne das man seine Daten hergeben muss oder dafür Zahlen soll!
      Und die Händler soweit ich es beurteilen kann (hab ja schon viel erlebt) sollte man auch Mal Loben!
      Dieses Preisdumping ist für uns Nutzer echt Prima

      • von Kampf dem Falschgold | 07.01.2018, 16:46 Antworten

        Liebe gold.de Redaktion.
        Ich kann mich dem Lob meiner Vorgänger nur anschließen, muß aber auch Mängel feststellen.
        Es fehlen bei den Beiträgen Berichte über Fälschungen von Goldmünzen und Barren.
        Aus China kommen gefälschte Goldmünzen die von Originalen fast nicht zu unterscheiden sind.Aktuell kostet in China 1oz American Eagle 350 Dollar.
        Fakebarren überschwemmen den Deutschen Markt,heute bei Ebay aktuell verkauft: 1oz Feingold für 500€,wurde 2x innerhalb 2 Std. sofort verkauft,kosten in China knapp6€.
        Aufklärung tut Not,wacht auf und wehrt euch.

        • von Goldfinger | 08.01.2018, 11:04 Antworten

          Wer bei ebay 1 oz Feingold für 500,- € kauft (wohlgemerkt, im SOFORTKAUF) und dann auch noch glaubt ein Schnäppchen gemacht zu haben, dem kann eh niemand mehr helfen.

          • von Kampf dem Falschgold | 09.01.2018, 12:11 Antworten

            Ich habe heute ein Angebot aus China gelesen: Gold
            American Eagle,Gewicht: 33,93g,Dicke: 2,87mm
            Durchmesser: 32,70mm
            High Quality, Preis: 85 bis 300 Dollar je nach Stückzahl.

  • von Bobby | 02.01.2018, 23:03 Antworten

    Aus meiner Sicht fehlt in dieser Auflistung der Wiener Philharmoniker - oder übersehe ich da etwas, was gegen ihn spricht?

    zu KEIN Experte: Welches Sicherheitsmerkmal hat der Krügerrand seit 2017?

    • von DMark | 27.01.2018, 00:15 Antworten

      Genau meine Meinung - der Wiener Philharmoniker fehlt. Er ist wunderschön, hat den größten Durchmesser aller 1 Oz Gold-Anlagemünzen, keine Queen auf der Rückseite, sogar ein Euro-Nominal und ist einfach bei der Ausgabestelle Münze Österreich zu beziehen.

  • von KEIN Experte | 02.01.2018, 09:41 Antworten

    Sehr guter Hinweis für Neueinsteiger - kann man uneingeschränkt weiterempfehlen

    Das neue - seit der 2017er Ausgabe bei der 1 Oz - Sicherheitsmerkmal beim Krugerrand, könnte man noch erwähnen

Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany