Gold: 1.726,95 € 0,00 %
Silber: 20,60 € -0,02 %
Stand: 04.05.2022 von © Gold.de Redaktion AB
Smartphones enthalten viele wertvolle Rohstoffe, darunter auch Gold. Doch wie viel Gold genau steckt in so einem Handy? Kann man das selber extrahieren? Was ist ein altes Handy überhaupt wert, wo kann ich es am besten entsorgen? GOLD.DE hat die Antworten.
Wie viel Gold enthält ein Handy?
Das Wichtigste in Kürze
  • Studien: 30-36 mg Gold stecken in einem Handy
  • Macht 6 Tonnen Gold in allen deutschen Althandys zusammen
  • Auch andere wertvolle Rohstoffe in Smartphones drin
  • Handyrecycling lohnt, oft gibt es Geld dafür
  • Handy entsorgen: GOLD.DE zeigt die besten Adressen

So viel Gold steckt im Smartphone

Wie viel Gold in jedem einzelnen Handy enthalten ist, darüber geben im Wesentlichen zwei Studien Auskunft. Die Zahlen unterscheiden sich, da die Studien zeitlich auseinander liegen und somit technologische Entwicklungen berücksichtigt werden müssen. Auch ist die Vorgehensweise der Studien unterschiedlich. Der Fachbericht des Landes NRW aus dem Jahr 2012 beruft sich auf eine Studie aus dem Jahr 2008 und skaliert diese hoch. Die Wissenschaftler der britischen Plymouth Universität untersuchten nur ein gängiges Handymodell beispielhaft, dafür sind die Werte aktueller.

Menge Gold (Milligramm) Jahr der Untersuchung Quelle Anmerkung
30 mg 2012 Landesamt f. Umwelt & Verbraucherschutz NRW (1) Rohdaten von 2008. Auch Palladium wird erwähnt (im Gegensatz zur britischen Studie)
36 mg 2019 Forscherteam der britischen Universität Plymouth (2)  

Ergebnis: Im Schnitt dürfte der Goldanteil deutlich über 30 mg pro Smartphone liegen.

So viel Gold ist im Handy

Wert

Die Goldmenge in einem einzelnen Handy mag zunächst klein erscheinen. Umgerechnet auf den aktuellen Goldpreis kommt da aber schon was zusammen:

Geht man von 30 mg Gold pro Handy aus, dann ergibt das Stand Mai 2022 einen Wert von rund 16,80 EUR. Somit beträgt allein der Gold-Materialwert eines durchschnittlichen Smartphones rund 16,80 EUR.

Den tagesaktuellen Goldwert kann jeder hier selber berechnen.

Noch krasser sieht es aus, wenn man alle Althandys zusammenzählt. Darunter versteht man Handys, die nicht mehr genutzt werden und daher in irgendwelchen Schubladen herumliegen. Laut einer Untersuchung des Branchenverbandes Bitkom vom April April 2020 beläuft sich die Anzahl ungenutzter Smartphones in Deutschland auf knapp 200 Millionen Alt-Handys (3).

Goldgrube Althandys: Bei einer angenommenen Goldmenge von 30 mg pro Smartphone ergeben sich 6 Tonnen Gold, die ungenutzt in deutschen Schubladen herumliegen.

Handy Recycling Gold

Sechs Tonnen Gold entsprechen Stand Mai 2022 einem Goldwert von über 338 Millionen Euro.

Kann man Gold aus dem Handy selber gewinnen?

Auch wenn in letzter Zeit der Begriff Urban Mining, also die Gewinnung von Rohstoffen oder Gold aus Elektroschrott, populär geworden ist: Eine Goldextraktion aus Elektronikbauteilen ist natürlich möglich, für Privatanwender zuhause aber praktisch nicht empfehlenswert. Denn es werden Spezialchemikalien benötigt, die teils hochgefährlich sind und daher professionellen Labors vorbehalten sein sollten.

Denn im Gegensatz zu Altgold, welches oftmals massiv ist oder zumindest in hochwertigen Goldlegierungen vorliegt, ist der Goldanteil im Smartphone nur hauchdünn aufgedampft oder verbaut. Die Gewinnung von Gold und Edelmetallen aus den Restbestandteilen ist also sehr aufwändig und lohnt sich nur im industriellen Maßstab.

Weitere Rohstoffe

Nach Angaben der Universität Plymouth enthalten Smartphones außer Gold auch das Edelmetall Silber sowie die Halbedelmetalle Antimon und Kupfer. Hier die vollständige Analyse:

Material chemisches Zeichen Anteil
Silizium Si 13 gr
Eisen Fe 33 gr
Carbon C 4 gr
Calcium Ca 1,6 gr
Chrom Cr 7 gr
Aluminium Al 2,5 gr
Kupfer Cu 6 gr
Nickel Ni 1,7 gr
Zinn Sn 0,7 gr
Indium In 2 mg
Germanium Ge 2 mg
Antimon Sb 7 mg
Niobium Nb 10 mg
Tantalum Ta 20 mg
Molybdän Mo 70 mg
Cobalt Co 70 mg
Tungsten W 900 mg
Neodym Nd 160 mg
Praseodym Pr 30 mg
Gadolinium Gd 5 mg
Dysprosium Dy 2 mg
Silber Ag 90 mg
Gold Au 36 mg

Hier das sehenswerte Video mit der Analyse der britischen Forscher:

Handy Recycling macht Sinn

Wie viel sechs Tonnen Gold sind verdeutlicht die Tatsache, dass im Goldabbau jede Tonne Erzgestein im Schnitt nur 1 - 5 Gramm Gold enthält. Selbst wenn man von 5 Gramm Goldgehalt pro Tonne Golderz ausgeht, dann müssten 1.200.000 Tonnen Material abgebaut werden um sechs Tonnen reines Gold zu erhalten.

Smartphones enthalten zudem nicht nur die Edelmetalle Gold und Silber, sondern viele weitere interessante Bestandteile. Darunter seltene Erden, eine bestimmte Gruppe von Metallen, sowie Elemente, die als kritische Rohstoffe gelten. Unter Letzterem versteht man Rohstoffe, die wichtig für die heimische Industrie sind, aber hierzulande nicht vorkommen oder generell knapp sind.

Wer Recycling nicht nur unter dem Aspekt der Wiederverwendung betrachtet, der wird Wert darauf legen, dass auch bei der Handyproduktion nur Rohstoffe aus nachhaltigem Abbau verwendet werden. Einen konsequenten Weg geht hier der niederländische Smartphone-Hersteller Fairphone. Unter der griffigen Formel "nachhaltig telefonieren" setzt man hier auf Fairtrade Gold. Das Gold selbst stammt vom Leipziger Unternehmen Fairever, das sich schon seit Jahren dem Vertrieb von Gold aus nachhaltigem Abbau verschrieben hat.

Altes Handy - was tun?

Es ist verboten ein Handy in den Müll zu werfen. Wer erwischt wird, riskiert Bußgeld.

Grundsätzlich hast Du drei Möglichkeiten:

  1. Handy abgeben zum Recycling

    Das Gerät wird ausgeschlachtet. Hier gibt es sehr viele Anlaufstellen. Hersteller, Netzbetreiber, Recyclinghöfe sowie der Fachhandel nehmen alte Handys zurück. Es gibt fast immer Geld, auch wenn es ein sehr altes oder kaputtes Handy ist. Oder man spendet sein Handy für einen guten Zweck.

  2. Handy verkaufen an Dritte zur Weiternutzung

    Das Gerät wird vom neuen Besitzer weiter genutzt. Ein Handy-Verkauf empfiehlt sich bei Geräten, die noch nicht so alt sind und funktionieren

  3. Selber weiter nutzen und Handy reparieren wenn nötig

    Auch diese Fragen sollte man sich stellen: Muss es wirklich jedes Jahr ein neues Handy sein? Wer sein altes Smartphone möglichst lange nutzt, schont ebenfalls die Umwelt. Auch eine Handy Reparatur kann für die Umweltbilanz gut sein.

Was ist mein Handy wert?

Neben dem Goldanteil sind auch alle anderen enthalten Rohstoffe wichtig für die Wertermittlung.. Professionelle Ankaufsportale, Hersteller oder Netzbetreiber bieten daher auf ihren Websites die Möglichkeit, wo man den Handy Wert berechnen kann. Entscheidend sind Modell, Baujahr und Zustand. So hat man eine gute Grundlage zum Handy Ankauf Vergleich.

Wo Handy entsorgen?

GOLD.DE hat nachfolgend die besten Links, Tipps und Adressen zusammengestellt, unterteilt nach Hersteller, Netzbetreiber, gewerbliche Ankäufer, oder unterstützenswerte Organisationen, wo man spenden kann.

Handyhersteller

Viele bekannte Smartphone Hersteller bieten Inzahlungnahme oder Rücknahme an, auch Trade-In genannt. Empfehlenswerte Anlaufstelle ist die jeweilige Website, wo man meist auch einen Überblick bekommt was das Handy wert ist, ob man cash bekommt oder einen Rabatt für den Kauf eines neuen Gerätes. Dazu gibt es Informationen ob und wie man sein Handy einschicken kann. Natürlich ist eine Rückgabe auch in Ladengeschäften möglich, wie etwa im Apple Store.

Hersteller Link
Apple Trade-In Programm www.apple.com
Samsung Trade-In Programm www.samsung.com
OnePlus Trade-In Programm www.oneplus.com

Mobilfunk- und Netzbetreiber

Auch hier bieten sich deren Websites an, oder Shops vor Ort.

Netzanbieter Link
Mobilcom / Debitel www.mobilcom-debitel.de
Telekom www.telekom.de
Telefonica www.telefonica.de
Vodafone www.vodafone.de
O2 www.o2online.de

Handy spenden für einen guten Zweck

Hier gibst Du Dein altes Smartphone einer unterstützenswerten Organisation oder Institution. Die kümmern sich um alles Weitere, und bekommen auch das Geld für die Entsorgung.

Institution / Organisation Link
Tierpark Hellabrunn www.hellabrunn.de
"Handys für die Umwelt" - ein Projekt der DUH www.handysfuerdieumwelt.de
NABU - Naturschutzbund Deutschland e.V. www.nabu.de
Pro Wildlife e.V. www.prowildlife.de
Missio (kath. Missionswerk) www.missio-hilft.de
Caritas www.caritas.de
SOS Kinderdörfer www.sos-kinderdoerfer.de

Ankaufportale für gebrauchte Handys

Neben eBay gibt es auch spezielle Portale, die sich auf Ankauf spezialisiert haben. Vorteil: Wer hier sein Smartphone verkaufen will, findet oft einen Handy Ankauf Vergleich. Man nennt sie auch Second-Hand Portale, da die Geräte später weiter verkauft werden.

Portal / Ankäufer Link
reBuy www.rebuy.de
WIRKAUFENS www.wirkaufens.de
ZOXS www.zoxs.de
clevertronic www.clevertronic.de

Lokaler Recyclinghof

Jede Stadt oder Gemeinde hat einen Wertstoffhof. Meist zahlen die Annahmestellen aber nichts für Elektronikschrott.

Fachmärkte und Händler

Auch der Fachhandel nimmt Handys zurück, denn seit einigen Jahren sind sie per Gesetz dazu verpflichtet. Tipp: Wer gleich ein neues Modell kauft, hat bessere Karten beim Verhandeln des Ankaufspreises.

Smartphone entsorgen: Tipps

Funktioniert das Smartphone noch, dann solltest Du:

  1. Daten löschen
  2. Apps löschen, Handy auf Werkseinstellung zurücksetzen
  3. SIM / SD-Karte raus

Gold in TV, PC & anderen Elektronikgeräten

Gold ist nicht nur in Smartphones enthalten. Nahezu alle Geräte mit elektronischen Bauteilen haben Edelmetalle oder andere wertvolle Rohstoffe verbaut. So findet sich auch Gold im PC, im Fernseher oder auf Platinen generell. Addiert man diese Summe zu der Goldmenge der "Schubladenhandys", dann wird klar, wo Deutschlands größer Goldschatz liegt: Im Elektroschrott!

Quellen

  1. "Recycling kritischer Rohstoffe aus Elektronik-Altgeräten" LANUV-Fachbericht 38, Landesamt f. Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen 2012
  2. University of Plymouth: "Whats in our Smartphones" (2019)
  3. Pressemitteilung Bitkom, Berlin 2020
Ihre Meinung zum Thema?
Sicherheitsfrage: Wie viele Münzen sehen Sie?
Fragen über Fragen
Ich stimme zu, dass mein Kommentar und Name zur Veröffentlichung auf GOLD.DE gespeichert wird. Die Netiquette für Kommentare hab ich gelesen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per Mail an info@gold.de widerrufen. Unsere Datenschutzerklärung.
Gold.de Redaktion   GOLD.DE - Redaktion | 01.07.2020, 10:59 Antworten

Vielen Dank an unsere aufmerksamen Leser! Da hat sich tatsächlich ein tückischer kleiner Fehler eingeschlichen. Natürlich muss es richtig lauten: "Silizium", und nicht, wie fälschlicherweise zunächst geschrieben: "Silikon". Wir haben den Fehler korrigiert.

von NaJa | 29.06.2020, 18:34 Antworten

Silikon? Wirklich?

Carbon und Tungsten würde Ich auch noch mal checken.

von Sebastian | 29.06.2020, 19:40 Antworten

Also die Liste sollte noch mal überarbeitet werden. Silikon ist das sicher nicht eher Silizium (SI) und Carbon wäre eher Kohlenstoff ;)

Copyright © 2009-2022 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inkl. MwSt. (mit Ausnahme von Anlagegold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.