Rhodiumkauf mit GOLD.DE, Deutschlands Nr. 1 Vergleichsportal für Edelmetalle. Nur zertifizierte Händler.

Preisvergleich Rhodiumprodukte

Das Wichtigste in Kürze
  • Industrie- und Schmuckmetall, sehr selten
  • Zeitweise ein Vielfaches teurer als Gold
  • Erhältlich sind Barren und Pulver
  • Volatil, geeignet für risikobereite Anleger
  • Beim Kauf fällt Mehrwertsteuer an
Lies hier:

Ist Rhodium kaufen sinnvoll?

Rhodium ist ein sehr seltenes Edelmetall, das aber aufgrund seiner interessanten Eigenschaften von der Industrie benötigt wird. Es ist somit ein Sachwert mit allen Vorteilen, die ein Sachwert generell bietet: Das Investment gehört einem; ein totaler Wertverlust ist - im Gegensatz zu manchen Finanzprodukten - so gut wie ausgeschlossen.

Anleger müssen aber mit hohen Volatilitäten rechnen. Und es fällt Mehrwertsteuer beim Rhodiumkauf an. Das sind Mehrkosten, die aus Anlegersicht durch Kurssteigerungen wett gemacht werden müssen. Zollfreilager bieten allerdings eine legale Möglichkeit, Rhodium ohne Mehrwertsteuer zu kaufen, also zum Netto-Warenwert.

Das Angebot an Rhodiumprodukten ist sehr überschaubar. Erhältlich sind Rhodiumbarren sowie Rhodiumpulver.

Für wen ist ein Rhodiumkauf geeignet?

Die Rhodium Fördermenge ist sehr klein. Und da Rhodium als klassisches Industriemetall gilt, ist die Nachfrage stark abhängig von konjunkturellen und technologischen Entwicklungen. Der Rhodiummarkt zeichnet sich deshalb aus durch hohe Preisspitzen im Wechsel mit deutlichen Kursrückgängen.

Das müssen Anleger wissen. Ein Rhodiumkauf empfiehlt sich daher nur für Investoren mit Risikobereitschaft. Zudem sind Branchenkenntnisse hilfreich. Rhodium findet Verwendung vor allem für Kfz-Katalysatoren, Oberflächenbeschichtungen, Thermoelemente, Labortechnik oder Rhodium Schmuck.

Unter den genannten Voraussetzungen empfiehlt sich eine Rhodium Geldanlage als spekulative Ergänzung oder Diversifizierung im Edelmetall-Portfolio.

Was kostet Rhodium?

Der Rhodiumpreis für Barren und Pulver orientiert sich wesentlich am Weltmarktpreis, auch Rhodium-Spotpreis genannt. Stand März 2021 ist Rhodium extrem teuer. Der Rhodiumpreis beträgt ein Vielfaches des Goldpreises. Es gab aber auch Phasen, wo Rhodium deutlich günstiger als Gold war.

Zum Spotpreis addiert sich noch der Handelsaufschlag für den jeweiligen Händler, auch Aufgeld genannt. Der Rhodiummarkt ist aber eng. Deshalb ist im Vergleich zu Gold und Silber das Rhodium Aufgeld oft etwas höher aufgrund der geringeren Fungibilität.

Historischer Rhodiumpreis

Erst Preise vergleichen, dann kaufen

Rhodium online kaufen wird immer populärer. Der Vorteil liegt auf der Hand: Neben Händlerbewertungen und Produkten kann man auch bequem Rhodiumpreise vergleichen.

Haben Sie auf GOLD.DE ein interessantes Angebot gefunden, führt ein Mausklick weiter zur Website des betreffenden Edelmetallhändlers. Dort wickeln Sie den Onlinekauf ab.

Der Kauf selbst verläuft wie bei jedem anderen Onlineshop auch. Einziger Unterschied: Vorauszahlung ist üblich. Und wie bei einem Aktienkauf ist ein Umtausch ausgeschlossen. Mehr:

Sicherheit beim Rhodiumkauf

Mit GOLD.DE können Sie Rhodium sicher kaufen, denn alle hier gelisteten Edelmetallhändler sind zertifziert, also vertrauenswürdig.

Copyright © 2009-2021 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handarbeit aus "Schwäbisch Sibirien"