GOLD.DE Kauftipps Tresore und Verstecke: Geld, Wertsachen und Edelmetalle sicher aufbewahren!

Daten zuletzt geladen: 27.06.2019 - 10:58 Uhr

Kauf-Ratgeber Tresore und Verstecke

Das Wichtigste in Kürze

  • Wertvolle Münzen und Barren sollten immer gut gesichert werden
  • Klassiker: veschließbare Kassetten, kleine und große Tresore
  • Auch pfiffige Verstecke können guten Schutz bieten

Edelmetalle sichern

Münzen und Barren aus Gold und Silber sind wertvoll und begehrt. Deshalb üben sie auf zwielichtige Gestalten eine große Anziehungskraft aus.
Sichere Aufbewahrung ist daher wichtig. Nun möchte nicht jeder gleich ein Bankschließfach anmieten. Der Klassiker zur Aufbewahrung von Wertgegenständen zuhause sind Tresore. Aber auch Verstecke können eine clevere Möglichkeit sein, Gold oder Silber zu schützen. Der Markt bietet hierfür ein großes Angebot. GOLD.DE bringt Orientierung in die vielfältige Welt der Tresore und Verstecke.

Die Kategorien im Detail:

Geldkassetten

Die Geldkassette ist der Klassiker unter den Aufbewahrungsmöglichkeiten für Geld oder Wertgegenständen. Die Boxen sind kompakt gebaut, verschließbar und sehr stabil. Hochwertige Modelle sind feuerfest und auch zur Aufbewahrung von wichtigen Dokumenten und Datenträgern wie USB-Sticks geeignet.

Geldverstecke

Natürlich kann man Gold auch einmauern, oder im Garten vergraben. Doch das dürfte für die Wenigsten wirklich praktikabel sein. Meist ist es doch so, dass man schnell und bequem Zugriff haben möchte auf seine Schätze. Hier bieten sich käufliche Verstecke an. Tarnung lautet hier das Motto. Viele Verstecke sind wie gewöhnliche Alltagsgegenstände gestaltet: Konservendosen, Bierdosen, Lampen, Bücher - der Fantasie der Hersteller sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Und manche Verstecke sind hart an der Grenze zum Scherzartikel. Dafür aber so ungewöhlich, dass sie gerade deshalb gut funkionieren. Wer sucht schon nach Wertgegenständen in einer Toilettenbürste?

Vorteil: Viele Geldverstecke gibt es schon für kleines Geld.

Tresore klein

Kleine Tresore sind sowohl zum Aufstellen als auch für die feste Montage erhältlich. Als Verschlüsse sind das elektronische Schloss mit persönlichem Code und das klassische Schloss mit Bartschlüssel üblich.

Aufstelltresore sind geeignet, wenn du verhindern möchtest, dass Wertgegenstände auf die Schnelle entwendet werden, du aber davon ausgehst, dass nicht der gesamten Tresor geklaut wird. Das ist bei kleinen Tresoren mit typischen Maßen wie 31 cm x 20 cm x 20 cm und Gewichten von 6 kg oder weniger nämlich relativ leicht möglich. Tresore zum Aufstellen dienen daher vor allem der psychologischen Abschreckung. Denn eine lose herumliegende Goldmünze findet schnell mal den "Weg" in eine "Hosentasche". Einen Aufstelltresor aus dem Haus zu tragen benötigt dagegen schon deutlich mehr kriminelle Energie.

Mehr Sicherheit bietet ein kleiner montierbarer Tresor oder Möbeltresor. Du kannst einen Möbeltresor in einen Schrank stellen und dann zusätzlich durch die Rückwand des Schranks im Gemäuer verschrauben. Kleine Tresore sind für weniger als 50 Euro erhältlich. Bekannte Anbieter sind ABUS und HMF.

Tresore groß

Bei großen Tresoren handelt es sich um Standtresore, die zusätzlich im Boden verankert werden sollten. Nur sehr schwere Modelle ab 1.000 kg bieten bereits über ihr Eigengewicht zuverlässige Sicherheit vor Entwendung. Neben Schlössern mit Bartschlüssel und elektronischen Schloss mit Code gibt es auch Tresore, die über ein Elektroschloss mit Touchscreen verfügen.

Große Tresore sind zwar tendenziell besser einbruchsgeschützt als kleine Tresore. Die Anschaffungskosten sollten aber im Verhältnis zum Wert des Inhalts stehen. Wer zum Beispiel Goldmünzen für 10.000 Euro in einem Tresor für 1.000 Euro lagert, hat bereits Lagerkosten von 10 Prozent. Bekannte Anbieter großer Tresore sind ABUS und Burg Wächter.

Wichtig: Wenn du dich für den Kauf eines großen Tresors entscheidest, achte darauf, dass er vor der VdS Schadenverhütung GmbH oder den European Certification Body (ECB) zertifiziert ist. Die VdS-Sicherheitsklasse und der ECB-Wirkungsgrad sind wichtige Kriterien bei der Erstattung von Verlusten durch die Versicherung. Hier findest du weitere Informationen zum Thema Tresore und Wertschutzschränke.

Bargeld-Prüfer und ähnliche Geräte

Bargeld-Prüfgeräte enttarnen falsche Banknoten. Sie prüfen eines oder mehrere Sicherheitsmerkmale wie das Kippbild, den Sicherheitsstreifens oder die Veränderungen bestimmter Elemente unter UV-Licht. Du kennst solche Geräte vermutlich bereits von der Supermarktkasse.

Der Prüfvorgang dauert nur ein bis zwei Sekunden. Darüber hinaus sind Geldschein- und Münzzählmaschinen in der Kategorie gelistet. Ein bekannter Anbieter von Bargeld-Prüfgeräten ist Safescan.

Copyright © 2009-2019 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany