Gold: 1.594,68 € +0,02 %
Silber: 20,09 € -0,44 %
Kupferbarren

Kupferbarren Preis vergleichen

Produktbeschreibung anzeigen

PREISVERGLEICH

merken

kaufen verkaufen
Artikel Geprüfte Händler Preis
Kupferbarren
Heimerle + Meule LPPM-zertifiziert
verschiedene
31,94 EUR
Kupferbarren
Heimerle + Meule LPPM-zertifiziert
verschiedene
33,00 EUR
Kupferbarren
verschiedene Hersteller
verschiedene
33,00 EUR
Kupferbarren
Schloss Güldengossa gegossen
verschiedene
36,90 EUR
Kupferbarren
Degussa
verschiedene
38,00 EUR

Daten zuletzt geladen: 18.01.2022 - 05:12 Uhr


Kupferbarren als Geldanlage

Kupfer stand Kleinanlegern lange nur in Form von börsennotierten Zertifikaten oder ETCs – Exchange Traded Commodities - zur Verfügung. Die Handelskosten sind hier recht günstig. Dafür hat börsengehandeltes Kupfer wie alle börsengehandelten Rohstoffe den Nachteil, dass zu einer Geldanlage ein Vertrauensvorschuss gehört.

Letztlich erwirbt der Anleger mit einem Zertifikat oder ETC immer nur ein Lieferversprechen, nicht das Kupfer selbst. Im Gegensatz dazu bieten Kupferbarren den Vorzug des physischen Besitzes.

Dieser physische Besitz garantiert, dass der Wert der Anlage niemals auf Null fallen kann. Die Barren werden in der Regel eingeschweißt verschickt, sind also gut vor der Bildung von Grünspan geschützt und erhalten ihre neuwertige Qualität langfristig.

Kupfer als Industrie- und Anlagemetall

Kupfer ist ein wichtiges Industriemetall. Die weltweite Förderung beläuft sich auf rund 20 Millionen Tonne pro Jahr und liegt damit höher als bei allen anderen Metallen. Die Einsatzmöglichkeiten für Drähte, Kabel, Platten, Spulen oder Klemmen aus Kupfer sind vielfältig. 

Die Nachfrage stammt aus so verschiedenen Branchen wie der Elektroindustrie, der Bauindustrie, dem Maschinenbau, der Medizintechnik und der Versorgungstechnik.

Die enorme wirtschaftliche Bedeutung von Kupfer macht den Kupferpreise sogar zu einem Indikator für die weltwirtschaftliche Entwicklung. Entsprechend ist die Kupferpreisentwicklung durch einen stark zyklischen Verlauf gekennzeichnet. Kursanstiege und Kursrückgänge von 50 % und mehr in relativ kurzer Zeit sind keine Seltenheit. Deshalb ist Kupfer als eine chancenreiche Form der Geldanlage anzusehen, die aber Geduld erfordern kann.

Kupferbarren: Hersteller

Kupferbarren, die im deutschen Edelmetallhandel erhältlich sind, werden überwiegend von der Leipziger Edelmetallverarbeitung GmbH (LEV) produziert. Neben Barren, die die LEV unter eigenem Namen vertreibt, stellt das Unternehmen auch Barren für die Kooperationspartner Geiger Edelmetalle und Degussa her.

Kupferbarren: Größe und Feinheit

Kupferbarren mit der typischen Feinheit von 999/1000 sind in den Einheiten 5 kg, 100 oz, 1 kg, 1/2 kg, 10 oz und 1 oz erhältlich. Es empfiehlt sich, die größeren Stückelungen ab dem Kilobarren aus Kupfer zu kaufen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei diesen Einheiten besser als bei den kleineren Stückelungen wie 10 oz oder 1 oz. Als Beispiel für die konkrete Größe von Kupferbarren hier die Abmessungen der Barren 5 kg und 1 kg der LEV:

  • Kupferbarren 5 kg: 214 x 107 x 26 mm
  • Kupferbarren 1 kg: 60 x 20 x 105 mm
Kupferbarren Bewertung
Gesamt:
3/5
Ihr Name 3.00/5
@MiRa und manch andere Vorkommentatoren: Sie haben absolut recht, Preis-Leistung von den angebotenen Kupferbarren passen nicht zu den Spotpreisen. Man darf jedoch auch nicht vergessen, dass die Barren nicht so häufig produziert werden wie die Standardprodukte (Kabel, Bleche). Ich hoffe nicht, dass wir es erleben werden, wenn Eisenbaren gegossen und als Investmentbaren angeboten werden. Zum einen, denke ich, dass die Zeit für solche Zweckmässigkeiten nicht mehr so weit entfernt sein könnte und zum anderen wird die Produktion dessen wahrscheinlich nicht möglich sein. Obwohl die angebotenen Preise sicher hoch für so ein Produkt wären. Wenn Energiemangel herscht und Stagflation, eventuell sogar Resourcenkriege, haben wir ganz andere Sorgen. Warum erwirbt man dann also Kupferbarren überteuert in "Investment"-Form? Ein Grund könnten weiterhin steigende Preise sein (sehr wahrscheinlich). Es ist jedoch korrekt, dass dann das Sammeln von Abfällen/Standardprodukten sinniger ist. Gleiches Prozedere ob man lieber Sammlermünzen oder Bullion horten will. Mein ganz persönlicher und individueller Grund: Errechnet man den Wert wie viel jeder Mensch auf der Welt an gefördertem Kupfer im Durchschnitt haben sollte, dann wird man auf etwas mehr als 2 kg kommen. Da recht viel Kupfer um mich herum verbaut ist, schließlich sind wir in der glücklichen Lage in einen Industriestaat zu leben, und das ich als MEIN bezeichnen darf, erinnert mich ein kleiner kompakter, schöner, schwerer Briefbeschwerer oft, dass ich mehr als die 2kg besitze und somit "reich" bin und nicht mehr brauche oder Anspruch darauf erheben will (Stichwort "Kenne deine Grenzen"). Wer auf Biegen und Brechen mehr fordert als im anteilig zusteht und zum Überleben braucht, ist einem Kleinkind gleichzusetzen und hat den wahren Sinn hinter Klimaschutz noch nicht verinnerlicht. Auch wenn das manche Wirtschaftsprofis nicht gerne hören, weil es dem Wachstumszwang entgegenspricht. Die kompakte Form will ich haben und mich daran erfreuen können. Ich lege mir sicher kein Kupferkabel auf den Schreibtisch (auch wenn ich auch davon welche habe). Allen viel Glück, Gesundheit und klare Gedanken für das Jahr 2022
MiRa 3.00/5
Kupfer ist sicherlich ein schönes Metall, aber zu wenig wert. 1kg Kupfer ist ca. 8€ wert, der Barren soll ca. 60€ kosten. Dann doch lieber Kabelschrott und Kupferbleche sammeln? Bei einem Investment von 10000€ käme man aktuell ungefähr auf 250g Platin, 200g Gold, 14kg Silber oder 1250kg Kupfer. Ich warte darauf, dass Eisenbarren gegossen werden. Da wären wir übrigens bei 142 Tonnen
Andreas 3.00/5
Das ist doch keine Anlage. Der Preis übersteigt den Wert um ein vielfaches und wer soll denn Tonnen von Kupfer im Keller lagern?

Copyright © 2009-2022 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inkl. MwSt. (mit Ausnahme von Anlagegold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.