• 20.09.
    16:53
    Boerse.ard.de: Post-Tochter DHL erhöht die Preise | Aktien News | boerse.ARD.de

    Nach den Preiserhöhungen für Pakete von Privat- und Großkunden der Deutschen Post verlangt auch die Konzerntochter DHL Express mehr Geld von ihren Auftraggebern. Ab dem 1. Januar 2020 steigen die Preise für die zeitkritischen Sendungen in Deutschland "für die meisten Kunden" um 4,9 Prozent, wie der Dax-Konzern am Freitag in Bonn mitteilte. Die Anhebung gelte sowohl für nationale als auch für internationale Express-Sendungen. Die Sparte DHL Express gilt als der wichtigste Gewinnbringer der Deutschen Post.

  • 17.09.
    16:42
    Tagesschau.de: Klimaschutz: Preis oder Steuer für CO2 - was ist besser? | tagesschau.de

    Zwei Grundmodelle gibt es für eine Bepreisung von Kohlendioxid: den CO2-Preis über einen Emissionshandel und die CO2-Steuer. Wo ist der Unterschied, was sind die Vor- und Nachteile? Ein Überblick.

  • 17.09.
    16:35
    Bundesfinanzministerium.de: Bundesfinanzministerium - Bekanntmachung des Musters für den Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung 2020

    Das „Muster für den Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung 2020“ wird hiermit bekanntgemacht.

  • 17.09.
    16:30
    Hamburger Morgenpost: Nach EZB-Entscheidung Wie Sie noch Zinsen für Ihr Erspartes bekommen

    Die EZB hat am vergangenen Donnerstag nicht nur die Strafzinsen für geparkte Gelder von Banken von minus 0,4 auf minus 0,5 Prozent verschärft, sondern auch beschlossen, ab November frische Milliarden in Anleihenkäufe zu stecken. Das sind schlechte Nachrichten für Sparer.

  • 16.09.
    18:58
    Swr.de: CSU-Chef Söder will Strafzinsen steuerlich absetzbar machen | SWR Aktuell | SWR

    CSU-Chef Söder will Strafzinsen steuerlich absetzbar machen

  • 13.09.
    16:21
    Berliner-sonntagsblatt.de: Umfrage: Mehrheit will für Klimaschutz nicht mehr Steuern zahlen | Berliner Sonntagsblatt

    Eine klare Mehrheit der Bundesbürger ist nicht bereit, für den Klimaschutz höhere Steuern auf Sprit, Heizöl und Benzin zu bezahlen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Demnach lehnten 62 Prozent der Befragten ...

  • 13.09.
    15:59
    Faz.net: Baukindergeld: Fast ein Drittel der Fördermittel schon weg

    ​In Deutschland werden so viele Ein- und Zweifamilienhäuser gekauft wie noch nie, auch wegen des Baukindergeldes. Nach einem Jahr ist fast ein Drittel der Fördermittel schon weg – doch die Kritik daran reißt nicht ab.

  • 11.09.
    17:27
    Waz.de: „Wir Energieversorger sind eigentlich Steuereintreiber“ | waz.de | Oberhausen

    Hartmut Gieske, langjähriger Chef der Oberhausener Energieversorgung redet Klartext über die Folgen des Klimawandels für die Bürger.

  • 06.09.
    11:00
    Welt.de: Subventionssünden: Statt höherer Steuern lässt es sich hier leichter sparen - WELT

    Der Ruf nach neuen Schulden und höheren Steuern wird lauter. Dabei hat der Staat ein gewaltiges Sparpotenzial: Der Subventionsbericht des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) enthält eine lange Streichliste.

  • 06.09.
    10:06
  • 05.09.
    16:38
    Tichyseinblick.de: Bundesregierung bricht Kostendämpfungs-Versprechen

    Unternehmerverbände und Gewerkschaften werfen der Bundesregierung in einem gemeinsamen Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier Wortbruch beim Kohle-Ausstieg vor.

  • 05.09.
    16:31
    Sueddeutsche.de: Landtag - Schwerin - Kitas und Horte beitragsfrei - Politik - Süddeutsche.de

    Schwerin (dpa/mv) - Eltern in Mecklenburg-Vorpommern müssen vom kommenden Jahr an keine Kita-Beiträge mehr bezahlen. Auch der Schulhort und die Betreuung bei...

  • 05.09.
    16:25
    N-tv.de: Steuern runter: Soli-Senkung reicht nicht - n-tv.de

    Die Steuerdebatte hat zuletzt wieder Fahrt aufgenommen. Vor allem die CDU/CSU auf der einen und die SPD auf der anderen Seite wollen sich durch Vorschläge voneinander abgrenzen. Der Steuerexperte Michael Bormann gibt einen Überblick.

  • 04.09.
    17:05
    Kn-online.de: SPD Schleswig-Holstein fordert: Kitas sollen aus Steuern bezahlt werden

    Schleswig-Holsteins SPD-Chefin Serpil Midyatli fordert, die Kita-Erziehung vollständig aus Steuermitteln zu finanzieren. Die öffentliche Hand solle nicht nur die Beitragsfreiheit für Eltern ermöglichen, sondern auch eine Ausbildungsvergütung gewährleisten.

  • 04.09.
    13:14
    N-tv.de: Kosten durch höheren Verbrauch: Haushalte geben mehr Geld fürs Heizen aus - n-tv.de

    Deutsche Haushalte verbrauchen immer mehr Energie fürs Heizen. Das ist nicht nur schlecht fürs Klima, es kostet auch. Im vergangenen Jahr steigen die Heizkosten deshalb vor allem wegen des hohen Verbrauchs. Doch auch die Energiepreise könnten bald anziehen.

  • 30.08.
    16:14
    Welt.de: Neue Steuer: Warum eine Vermögensteuer die Reichen noch reicher macht - WELT

    Die SPD will mit der Vermögensteuer die Reichen zur Kasse bitten: schnelle Ferraris, teure Kunst, die Jacht in Monaco – so die gängig Vorstellung, da kann man ja wohl ein Prozent abgeben! Doch die Rechnung geht nicht auf.

  • 30.08.
    16:07
    De.reuters.com: Bundesregierung offen für höhere Abgaben für Luftverkehr - Reuters

    Die Bundesregierung hat sich im Zuge der Klimaschutzdebatte offen für höhere Abg...

  • 30.08.
    16:01
    Bayerische-staatszeitung.de: Her mit der Knete

    Der Soli soll weg, die Vermögensteuer wieder her – aus Gerechtigkeitsgründen, wie Befürworter argumentieren. Mit Blick auf die Umwelt wiederum steht eine CO2- sowie eine Kerosinsteuer zur Debatte.Parteien waren immer schon erfinderisch, wenn es darum ging, politische Wünsche über neue Steuern und Abgaben zu finanzieren – oder politische Akzente damit zu setzen. In Russland etwa sehnte sich Zar Peter I. im Jahr 1698 nach einem moderneren Image für sein Land. Optisch wollte er dies durch das Abschneiden der Bärte erreichen – nur rasierte Antlitze dünkten ihm modern. Eine hohe Bartsteuer sollte die Zausel zur Rasur animieren. In Preußen wiederum wurde Anfang des 18. Jahrhunderts eine Jungfernsteuer geschaffen – eine eigenwillige Form der Familienförderung.Zu den aktuellen Beispielen neuer – und wieder abgeschaffter – Steuern zählt die Getränkesteuer, mit der Teile Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg Einnahmen generieren wollten – sie galt für Drinks in Gaststätten. Als letzte deutsche Kommune cancelte das hessische Offenbach im Jahr 2009 die Steuer. Bayern wiederum kippte im Jahr 1979 eine ganze Reihe von Landessteuern, darunter die Speiseeis-, die Jagd- sowie die Vergnügungssteuer. Eine Bartsteuer, um zur Rasur zu animieren Einige abgeschaffte Steuern haben es auf Bundesebene mittlerweile wieder in die aktuelle Debatte geschafft: so die Zuckersteuer. Die gab es in Deutschland schon mal – bis 1993. Kreiert worden war sie 1841, als Subvention für heimische Zuckerrüben. Gekillt wurde sie 150 Jahre später, um Wettbewerbsverzerrungen auf dem EU-Binnenmarkt zu beenden. Aktuell wollen diverse Gesundheitspolitiker wieder eine Zuckersteuer einführen. Allerdings nicht, um die deutschen Bauern zu unterstützen. Sondern um den hohen Zuckerkonsum einzudämmen und damit Übergewicht und ernährungsbedingte Krankheiten zu bekämpfen.Eine Renaissance erlebt auch die seit 1997 nicht mehr erhobene, Vermögensteuer. Die SPD fordert deren Wiedereinführung aus Gründen der Fairness: Mittlere Einkommen müssten entlastet, höhere stärker belastet werden. Laut SPD besitzen 45 Familien in Deutschland so viel Vermögen wie die Hälfte der Bevölkerung.Das Bundesverfassungsgericht hatte 1995 erklärt, dass die unterschiedliche steuerliche Belastung von Grundbesitz und sonstigem Vermögen durch die Vermögensteuer nicht vereinbar sei mit dem Gleichheitsgrundsatz. Wegen der kürzlich erzielten Einigung bei der Grundsteuerreform liegt der Fall nunmehr anders. Katzensteuer? Lieber doch nicht Neu eingeführt werden soll, wenn es nach Umweltschützern, SPD und Grünen geht, eine CO2- sowie eine Kerosinsteuer. Für erstere kann sich auch die CDU erwärmen, für letztere weniger. Die CSU findet beides blöd, jedenfalls mehrheitlich. Dass die CSU-Umweltpolitikerin Anja Weisgerber für eine Kerosinbesteuerung plädiert hatte, traf CSU-intern auf Befremden. In der Tat wäre eine deutsche Kerosinsteuer wenig hilfreich; die Airlines könnten ja steuerfrei im Ausland tanken. Weisgerber verzichtete darauf, nachzulegen.Zurückgerudert ist auch ein oberfränkischer CSU-Kommunalpolitiker, der kürzlich – um die Gemeindekasse aufzufüllen – über eine Katzensteuer räsonierte. Auch dies eine Steuer, die es vereinzelt schon mal gab in Deutschland – vor 100 Jahren, um die Miezen, auch aus Gründen des Vogelschutzes, zu dezimieren. (Waltraud Taschner)

  • 30.08.
    15:55
    Zeit.de: CSU fordert Strafsteuer auf Billigflüge in Europa

    Alexander Dobrindt will einen Medienbericht zufolge "Klimaschutz statt Kampfpreise". Flüge unter 50 Euro sollen mit einer Strafsteuer belegt werden. Die CDU lehnt das ab.

  • 30.08.
    15:52
    Welt.de: Staatsüberschuss: Christian Lindner will 600 Euro an jede Familie auszahlen - WELT

    Im ersten Halbjahr 2019 haben Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherungen ein deutliches Plus zu verzeichnen. Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner macht nun Vorschläge, was man mit dem Geld tun könnte. Gegenwind kommt aus Schleswig-Holstein.

  • 30.08.
    15:46
    Sueddeutsche.de: Kommunen - Hildesheim - Rechnungshof mahnt Kommunen zu mehr Haushaltsdisziplin - Politik - Süddeutsche.de

    Hannover (dpa/lni) - Der Landesrechnungshof ist besorgt, weil die niedersächsischen Kommunen sich im vergangenen Jahr trotz Rekordeinnahmen erneut stärker verschuldet haben. Obwohl die Einnahmen der Kommunen 2018 erstmals die Marke von 30 Milliarden Euro überschritten, sei die Gesamtverschuldung auf nunmehr 12,2 Milliarden Euro gestiegen, sagte Rechnungshofpräsidentin Sandra von Klaeden bei der Vorstellung des Kommunalberichts am Donnerstag. Grund seien zwingend notwendige Investitionen in die Daseinsvorsorge. Dafür hätten die Kommunen neue Kredite aufgenommen, ohne ihre kurzfristige Verschuldung im gleichen Umfang zu reduzieren.

  • 28.08.
    15:56
    FAZ.net: Merkel-Berater sieht CO2-Steuern skeptisch

    Klimaökonom Ottmar Edenhofer bevorzugt den nationalen Emissionshandel – und stützt die Position von CDU und CSU. Andere Ökonomen widersprechen allerdings.

  • 28.08.
    15:55
    Augsburger Allgemeine: Das Steuerfass ist voll - jetzt Steuern senken!

    Der deutsche Staat verzeichnet im ersten Halbjahr 2019 einen Steuerüberschuss in Milliardenhöhe. Es wäre dringend Zeit für Steuersenkungen.

  • 28.08.
    15:55
    Augsburger Allgemeine: So stark belastet Deutschland seine Bürger mit Steuern

    Nur wenige Länder verlangen noch mehr Steuern als Deutschland. Das belastet nicht nur die Bürger, sondern auch die Unternehmen.

  • 28.08.
    15:53
    Zeit.de: OECD befürwortet Vermögensteuer in Deutschland

    "Weniger verzerrend" und "verteilungsgerecht": Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hält die SPD-Pläne einer Vermögensteuer für sinnvoll.

  • 28.08.
    15:45
    ARD: Die Anti-Investitionssteuer?

    Die SPD will Reichtum gerechter verteilen, mit einer Vermögenssteuer. Unternehmensverbände laufen Sturm. Sie befürchten, dass der deutsche Mittelstand ausgehöhlt wird, Investitionen ausbleiben und Arbeitsplätze verloren gehen.

  • 27.08.
    13:00
    Sueddeutsche.de: Studie: Verkehr verursachte Kosten von 149 Milliarden Euro

    Berlin (dpa) - Sämtliche Verkehrsmittel in Deutschland haben 2017 einer Studie zufolge Kosten von 149 Milliarden Euro für die Allgemeinheit verursacht. "Diese Kosten werden nicht von den Verursachern bezahlt, sondern von uns allen", sagte der Chef des Vereins Allianz pro Schiene, Dirk Flege.

  • 27.08.
    12:58
    Welt.de: Mit diesen Zahlen verstehen Sie die Vermögensteuer-Debatte

    Thorsten Schäfer-Gümbel hat ein Konzept für eine Vermögensteuer vorgelegt. Sie soll dem Staat jährlich zehn Milliarden Euro einbringen. Von dem Koalitionspartner CDU und Wirtschaftsverbänden gibt es heftige Kritik.

  • 22.08.
    10:04
    Diepresse.com: Mit CO2-Steuer die Umwelt retten

    Die Neos haben ihr Konzept präzisiert: Im Gegenzug zum Aufschlag auf die Mineralölsteuer sollen andere Abgaben und die Einkommensteuer gesenkt werden.

  • 22.08.
    10:02
    N-tv.de: Sommerloch in der Staatskasse: Deutschlands Steuereinnahmen sinken - n-tv.de

    Magere Zahlen aus dem Finanzministerium: Im Sommermonat Juli fließt weniger Geld in die Steuertöpfe als vor Jahresfrist. Anzeichen der Abschwächung zeigen sich bei der Umsatzsteuer. Im Monatsbericht des Ministeriums warnen Experten vor Auswirkungen am Arbeitsmarkt.

  • 22.08.
    09:00
    Zeit.de: Fünf Jahre Arbeit, 1.573 Euro Pension

    Alle reden über Rentenreformen – aber warum packt keiner die Pensionen der Beamten an? Deren Altersbezüge sind hoch. Nur sie selber streiten das gern ab.

  • 21.08.
    16:53
    Bundesfinanzministerium.de: Bundesfinanzministerium - Kabinett beschließt die weitgehende Abschaffung des Solidaritätszuschlags

    Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den Entwurf des Gesetzes zur Rückführung des Solidaritätszuschlags beschlossen. Damit fällt von 2021 an der Zuschlag für rund 90 Prozent derer vollständig weg, die ihn heute zahlen. Für weitere 6,5 Prozent entfällt der Zuschlag zumindest in Teilen. Im Ergebnis werden 96,5 Prozent der heutigen Soli-Zahler bessergestellt.

  • 21.08.
    15:17
    De.reuters.com: Scheuer will Einnahmen aus Luftverkehrssteuer in Klimaschutz stecken - Reuters

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer bricht eine Lanze für die deutsche Luftfa...

  • 21.08.
    14:58
    Handelszeitung.ch: Airline-Verband IATA warnt vor Klima-Steuer für Flugtickets in der Schweiz - Handelszeitung

    Der Verband der Fluggesellschaften kritisiert die geplante Einführung einer CO2-Steuer hierzulande. Tausende Arbeitsplätze seien bedroht.

  • 20.08.
    16:45
    FAZ.net: Die Gemeinden erhöhen weiter die Steuern

    Wer in Nordrhein-Westfalen lebt, zahlt mehr für die Grundsteuer als ein Bayer oder Brandenburger. Viele Gemeinden erhöhten zuletzt wieder ihre Steuern – besonders oft im Saarland.

  • 20.08.
    16:23
    Test.de: Steuererklärung - So gibts Geld zurück – 10 Irrtümer zu Steuern - Stiftung Warentest

    Da steigt doch keiner durch: Höchstbeträge, Pauschalen, Ausnahmen und Gerichtsurteile. Das Steuerrecht ist so kompliziert, dass die jährliche Abrechnung mit...

  • 20.08.
    16:22
    Blog.zeit.de: Was eine CO2-Steuer bringt

    Die CO2-Steuer kommt. National wächst zusehends der Druck auf die Politik, entschlossener gegen die Emission von Treibhausgasen vorzugehen. Es ist ein internationaler Trend: Weltbank und Internationaler Währungsfonds sowie mehr als 3.500 amerikanische Ökonomen haben kürzlich eine solche Steuer gefordert. 26 Länder haben sie bereits eingeführt – fast niemand scheint mehr dagegen zu sein. Wie hoch […]

  • 20.08.
    15:42
    Manager-magazin.de: Amazon, Google & Facebook gegen Digitalsteuer - manager magazin

    Die angekündigte französische Digitalsteuer sorgt im Vorfeld des anstehenden G7-Gipfels weiter für Unmut und hat nun erste Vergeltungsaktionen der Technologiekonzerne zur Folge. So kündigte der Onlinehändler Amazon - offenbar um ein Exempel zu...

  • 19.08.
    12:43
    Youtube.com / ntv Nachrichten: Altmaier will Soli "vollständig" abschaffen | n-tv - YouTube

  • 19.08.
    12:43
    Youtube.com: Unsanierbares Finanzamt in Bielefeld - Hammer der Woche vom 18.08.2019 | ZDF - YouTube

  • 09.08.
    21:05
    FAZ.net: CO2-Steuer könnte verfassungswidrig sein

    Wer viel CO2 ausstößt, soll mehr zur Kasse gebeten werden. Doch über den Weg dahin gibt es Streit. Fachleute sehen für eine Steuer auf den CO2-Ausstoß keine Chance.

  • 09.08.
    21:04
    Tichyseinblick.de: CO2-Steuer verfassungswidrig, so Wissenschaftlicher Dienst des Bundestages

    Für Union, SPD und Grüne ist die CO2-Steuer ausgemachte Sache, die noch im Herbst die Kassen füllen und die Bürger ausplündern soll. Jetzt erhebt der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags Bedenken gegen das Vorhaben.

  • 09.08.
    21:03
    Zdf.de: Nach Gegenwind für Abgabe: Umweltressort: CO2-Steuer verfassungsgemäß - ZDFmediathek

    Die Einführung einer CO2-Steuer stößt auf Widerstand. Der wissenschaftliche Dienst des Bundestages meint sogar, sie sei verfassungswidrig. Dem widerspricht das Umweltministerium.

  • 09.08.
    21:03
    Sueddeutsche.de: Verteidigungsministerium: 154 Millionen für Berater - Politik - Süddeutsche.de

    Diese Zahl bezieht sich auf das erste Halbjahr, in dem das Ressort noch von Ursula von der Leyen geführt wurde. Sie ist fast so hoch wie die Ausgaben aller anderen Ministerien zusammen.

  • 08.08.
    13:06
    De.reuters.com: Unions-Wirtschaftspolitiker lehnen CO2-Steuer ab - Reuters

    Die Wirtschaftspolitiker der Union legen sich in der Klimaschutzdebatte gegen di...

  • 08.08.
    13:03
    Finews.ch: Deutsches Datenchaos bringt Hoffnung für Steuersünder

    Europa ist mit der Umsetzung des Automatischen Austausches von Informationen über Steuersünder zunehmend überfordert. Die Behörden sind offensichtlich gar nicht in der Lage, die grossen Mengen an ...

  • 08.08.
    12:37
    Zeit.de: EU-Kommissar Oettinger gegen höhere Steuern auf Fleisch

    Berlin (AFP) EU-Kommissar Günther Oettinger hat sich gegen höhere Steuern auf Fleisch ausgesprochen. Eine Erhöhung der Mehrwertsteuer von sieben auf 19 Prozent würde "mit Sicherheit nicht" zu einer Verringerung des Fleischverzehrs beitragen, sagte Oettinger den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). "Gegebenenfalls gehen die Leute von der Biotheke zur normalen Fleischtheke." Entsprechende Vorschläge seien "reine Symbolpolitik".

  • 08.08.
    12:37
    Swr.de: Lauter klimafreundliche Steuern | Wissen | SWR2 | SWR

    Kaum ein Tag vergeht, an dem Politiker nicht irgendwelche Vorschläge zur Rettung des Klimas machen. Ist das blinder Aktionismus?

  • 08.08.
    12:37
    Merkur.de: Kommentar: Die gute Klima-Steuer | Politik

    Zentimeter um Zentimeter robbt sich die Politik an ihr Ziel einer CO2-Steuer heran. Auch die Wirtschaftsweisen halten die Abgabe für einen möglichen Weg, um dem Klima schnell zu helfen. Späterer Katzenjammer ist trotzdem programmiert. Kommentar von Merkur-Chefredakteur Georg Anastasiadis. 

  • 08.08.
    12:36
    FAZ.net: Jetzt melden sich die Gegner der Fleisch-Steuer zu Wort

    Agrarexperten unterschiedlicher Parteien wollen Fleisch durch höhere Mehrwertsteuer verteuern und das Geld für bessere Tierhaltung einsetzen. Doch die Bundesregierung wiegelt ab und zahlreiche Gegenstimmen werden laut.

Beitrag einreichen

Kennen Sie einen interessanten Beitrag oder eine Nachricht?
Reichen Sie hier einen Beitrag oder eine Nachricht ein!

Sie kennen einen interessanten Beitrag!
Hier können Sie einen Beitrag oder eine Nachricht einreichen.

Beitrag einreichen

Neue Gold.de Beiträge

Copyright © 2009-2019 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handcrafted with in "Schwäbisch Sibirien", Germany