Gold: 1.874,03 € 0,06 %
Silber: 21,30 € 0,05 %
Platinmünzen kaufen bei Deutschlands Nr. 1 Vergleichsportal für Edelmetalle. Nur zertifizierte Händler!

Preisvergleich: Platinmünzen

Ratgeber Platinmünzenkauf

Das Wichtigste in Kürze
  • Münzauswahl über die Jahre gestiegen
  • Für Einsteiger empfehlen sich Anlagemünzen
  • Sammlermünzen mit extra Wertzuwachs
  • Typische Feinheit von Platinmünzen: 999,5/1000

Platinmünzen als Geldanlage

Wer in Platin investieren möchte und eine Vorliebe für schöne Motive hat, für den empfehlen sich Platinmünzen. Zwar kann das Aufgeld im Vergleich zu Platinbarren geringfügig höher sein, dafür wird man mit attraktiven Motivprägungen belohnt. Und manchmal entwickeln sich bestimmte Münzen mit der Zeit zu Sammlermünzen. Diese erfahren dann aufgrund ihrer Begehrtheit einen extra Wertzuwachs. Mehr:
Was Anleger bei einem Platininvestment generell wissen müssen

Anlagemünzen und Sammlermünzen

Anlagemünzen aus Platin werden in großer Auflage hergestellt und dienen primär zur direkten Geldanlage in ein bestimmtes Edelmetall. Man nennt sie auch Bullionmünzen. Gewicht und Feingehalt sind exakt ausgewiesen. Standard ist die 1 oz Einheit (= rund 31,1 Gramm) mit einem Feingehalt von 999,5 Tausendstel. Man erwirbt also praktisch 31,1 Gramm reines Platin. Anlagemünzen sind besonders für Einsteiger geeignet, aber natürlich auch für alle anderen Anleger.

Teils sind bei Platinmünzen auch andere Gewichtseinheiten erhältlich. Kleinere Stückelungen sind aber umgerechnet teurer im Preis. Dafür ist man bei einem späteren Verkauf flexibler.

Sammlermünzen aus Platin werden nicht extra "hergestellt", sondern der Markt entscheidet, wie sich eine Nachfrage im Lauf der Zeit entwickelt. Um dies einschätzen zu können, sind etwas Münzkenntnisse hilfreich. Generell gilt: Wächst die Nachfrage nach einem bestimmten Münzmotiv überdurchschnittlich, dann kann auch der Wertzuwachs überdurchschnittlich sein.

Was sind Platinmünzen wert?

Der Preis für Platin Anlagemünzen wird wesentlich vom Weltmarktpreis für Platin bestimmt, auch Spotpreis genannt. Der Spotpreis ist quasi der reine Materialwert. Steht der Weltmarktpreis hoch, ist also auch der Preis einer Platinmünze hoch, und umgekehrt.

Bei Anlagemünzen läuft läuft der Preis eng gekoppelt mit dem Weltmarkt-Spotpreis. Bei Platin Sammlermünzen kann sich der Preis davon etwas entkoppeln. Dies liegt daran, dass sie besonders begehrt sind, was in einer zusätzlichen Wertentwicklung resultiert.

Zum Materialwert addiert sich der Handelsaufschlag des Händlers, das sogenannte Aufgeld sowie die Steuer, die beim Kauf fällig wird.

Tipp: Die GOLD.DE-Aufgeldliste Platin! Dort finden Sie Platinmünzen, die bei denen das Aufgeld umgerechnet besonders günstig ist.

Platinmünzen und Steuer

Beim Kauf von Platinmünzen ist die jeweils gültige Mehrwertsteuer zu zahlen. In Deutschland beträgt diese aktuell 19 %. Das ist ein Kostenfaktor, der sich zum reinen Materialwert addiert und somit für Privatanleger relevant ist. Denn bei einem späteren Verkauf bekommt man ja auch nur den Materialwert ausbezahlt.

Zollfreilager sind eine legale Möglichkeit, diese Mehrwertsteuer zu vermeiden. Allerdings hat man dann die Münzen nicht physisch im eigenen Besitz, sondern sie befinden sich in einem Lager, meist im Ausland. Auch kann es je nach Anbieter Einschränkungen geben bei der Münzauswahl. Mehr: Zollfreilager für Edelmetalle

Händler können Platinmünzen unter bestimmten Voraussetzungen auch mit der sogenannten Differenzbesteuerung anbieten. Aus Käufersicht stellt sich diese Art der Besteuerung wesentlich günstiger dar.

Anlegerfreundlich dagegen die steuerlichen Bestimmungen bei Gewinnen aus dem Verkauf von Platinmünzen: Gewinne sind steuerfrei, wenn die Haltefrist mindestens ein Jahr beträgt.

Mehr: GOLD.DE Ratgeber "Edelmetalle und Steuer"

Wachsender Markt

Zwar ist der Platinmünzen Markt im Vergleich zum Markt für Gold- oder Silbermünzen klein, dennoch ist die Nachfrage und somit das Angebot in den letzten Jahren gestiegen. Gab es früher nur einige wenige Münzen zur Auswahl, so haben die Hersteller den Trend erkannt und bieten inzwischen auch Anlagemünzen aus Platin an mit bekannten Motiven wie etwa Krügerrand, Wiener Philharmoniker oder Maple Leaf. Stand November 2023 sind rund zwei Dutzend Münzmotive erhältlich.

Als populäre Platinmünzen gelten der kanadische Maple Leaf, der Isle of Man Noble (auch Wikingerschiff genannt) und der australische Koala.

Platinmünzen werden meist in der Prägequalität Stempelglanz herausgegeben, seltener als Polierte Platte (Proof).

Empfehlungen für Anleger

GattungBeispieleGeeignet für....
AnlagemünzenWiener Philharmoniker, Maple Leaf, KrügerrandEinsteiger in ein Platin-Investment mit Vorliebe für schöne Münzmotive
SammlermünzenLunar Serie III, Britannia, Queens Beasts, Somalia ElefantLiebhaber, Sammler, Anleger mit etwas Münzkenntnissen

Platinmünzen sicher kaufen

...am besten mit GOLD.DE! Alle in unserem Preisvergleich gelisteten Edelmetallhändler tragen das GOLD.DE-Siegel, sind also vertrauenswürdig.

Warum GOLD.DE?
Das GOLD.DE Siegel für mehr Sicherheit

Preisvergleich mit GOLD.DE - so gehts:

Ob kaufen oder verkaufen: Vergleichen Sie hier in Ruhe die Preise für Platinmünzen. Haben Sie ein attraktives Angebot gefunden, dann führt Sie ein Mausklick weiter zur Website des betreffenden Händlers, wo sie das Geschäft abschließen.

Tipp: Vergleichen Sie auch Produkt- und Händlerbewertungen!

Copyright © 2009-2024 by GOLD.DE – Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inkl. MwSt. (mit Ausnahme von Anlagegold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Stand: 02:33:29 Uhr