1 kg Silberbarren

1 kg Silberbarren

Produktbeschreibung anzeigen

merken

kaufen verkaufen
Artikel  Geprüfte Anbieter Preis
Silberbarren
verschiedene Hersteller
599,00 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller
621,82 EUR
Silberbarren
angelaufen, gebraucht
624,00 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller LBMA-zertifiziert
626,77 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller LBMA-zertifiziert
638,13 EUR
Silberbarren
Agosi LBMA-zertifiziert
638,50 EUR
Silberbarren
Schloss Güldengossa
640,40 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller
643,39 EUR
Silberbarren
Degussa, Heraeus, LBMA-zertifiziert
645,00 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller
647,36 EUR
Silberbarren
Umicore LBMA-zertifiziert
649,19 EUR
Silberbarren
Heraeus LBMA-zertifiziert
649,74 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller
651,97 EUR
Silberbarren
diverse deutsche Hersteller
654,30 EUR
Silberbarren
Heraeus LBMA-zertifiziert
656,04 EUR
Silberbarren
Degussa
656,88 EUR
Silberbarren
Degussa, Heraeus, Umicore LBMA-zertifiziert
658,21 EUR
Silberbarren
Heraeus LBMA-zertifiziert
659,51 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller LBMA-zertifiziert
661,54 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller
664,70 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller LBMA-zertifiziert
666,25 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller LBMA-zertifiziert
668,00 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller
671,10 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller
671,72 EUR
Silberbarren
Argor-Heraeus
672,00 EUR
Silberbarren
688,28 EUR
Silberbarren
verschiedene Hersteller
695,76 EUR
Silberbarren
Heraeus LBMA-zertifiziert
723,46 EUR

Daten zuletzt geladen: 24.01.2017 - 02:01 Uhr

1 Kilo Silberbarren

Silberbarren werden unter anderem von Heraeus, Umicore, Degussa, Pamp (Schweiz) oder Ögussa (Österreich) hergestellt. Je nach Hersteller haben die Barren unterschiedliche Motive, neben der Barrennummer ist immer der Name des Herstellers, das Gewicht und die Feinheit (999/1000) eingeprägt. Die Barren des Schweizer Herstellers Pamp sind außerdem je nach Gewicht auch mit einer Frauenfigur, der Fortuna, geschmückt. Bei der Größe oder Form gibt es keine Vorschrift. Ein 1-Kilo-Silberbarren wird gegossen, seine leichteren 'Kollegen' unter 250 g werden gestanzt und danach geprägt. Im Gegensatz zu Silberbullionmünzen, die mit 7 % versteuert werden müssen, sind es bei Silberbarren 19 %.

Preisentwicklung 1000 Gramm

Preisentwicklung 1000 Gramm
Erfahrungen und Bewertungen [9]
Summe aller 9 Bewertungen
  • Preis-Leistung:
  • Fungibilität:
  • Gesamteindruck:
  • Gesamtbewertung
Ihre Erfahrung ist gefragt!

Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis, wie die Handelbarkeit bzw. Eintauschbarkeit in Papiergeld (Fungibilität)? Welchen Gesamteindruck haben Sie?

von Gold.de - Redaktion
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Sehr gängige Standardgröße für Silberbarren. Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von namhaften Herstellern (Umicore, Heraeus etc.) mit LBMA-Zertifizierung, da diese Barren die größte Akzeptanz und beste Handelbarheit haben. Es gibt jedoch eine Reihe weiterer zertifizierter und interessanter Barren. Als preisgünstigere Alternative zu 1 kg Silberbarren bieten sich auch 1-kg-Silbermünzen an, die statt mit 19 % für Barren nur mit 7 % versteuert werden.

von Matthias
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Leicht stappelbar, ziemlich stabil, Verkauf über internet-auktionshäuser zu einem wirlich gutem Preis

von cme37
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Wiederverkaufbarkeit ist bei dem meisten Händlern sehr gut. Gelegentlich gibt es niedrige Preise bei manchen Händlern. Das Mehrwertsteuerproblem ist bekannt, dürfte aber nach 2013 dann ausgeglichen sein, da dann voraussichtlich die vergünstigten 7% auf Münzen fallen.

von Fabio
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Im Vergleich zu Münzen teuer, höheres Fälschungsrisiko (v.a.ab 1Kg) , und bei 08/15-Barren KEIN Potential für Sammleraufschläge

von Doris
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Immer noch zu teuer

von Andre
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Der Silberbarren 1 kg ist ein lohnender Barren der auch ml wider steigen kann zwar ist die MwST hoch aber es kann sich lohnen

von Christian W.
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

ich denke mit der standard große von 1 kg sind vor allem einsteiger die in silber rein wollen gut beraten. wichtig sind natürlich barren von namhaften herstellern wie umicore, hereaus etc. die barren können dann problemlos privat oder auch an händler oder banken zurück verkauft werden und lassen sich im tresor oder schliessfach gut stapeln. wer es mehr mit motiven hat kann auch bei den kilomünzen zugreifen mir gefallen aber auch die silberbarren in ihrer marzalischen form und mit dem hellen glanz sehr gut:)

von Karsten
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

100 Eur Spread ist zu viel. Das geht auf meine Kosten.

von peter
Gesamtbewertung
Bewertung hilfreich?

Wichtig sind bei Silberbarren die Einstiegspreise. Denn daraus generiert sich ja der Gewinn. Wer beizeiten z.b für 350 Euro pro Kg Barren (LBMA) zuschlagen konnte, der kann gar nicht schlecht über diese Kilobarren reden. Für solche die nicht rechtzeigit auf den Zug springen konnten natürlich ärgerlich. Damals waren hauptsächlich Heraeus, Umicore, Degussa und Cookisland Barren in Umlauf. Fälschungen gab es aufgrund des damaligen niedrigen Silberpreises fast gar nicht. Trotzdem sind Kilobarren auch bei heutigen Investoren sehr beliebt und können jedezeit gut veräussert werden. Wem Barren langweilig sind, kann alternativ diese mit Koala 1 Kilomünzen beimischen.... sind ja nicht alle konvervative Silberkäufer ohne Humor.

Copyright © 2009-2017 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany